FANDOM


Für eine gröbere Auflistung siehe Jahre nach Aegons Eroberung

10 n. A. E. (engl.: 10 AC) war das zehnte Jahr nach Aegons Eroberung in der Zeitrechnung der Sieben Königslande von Westeros.

EreignisseBearbeiten

Sieben KönigslandeBearbeiten

Königsmund hat sich zu einer richtigen Stadt entwickelt und ist nun fast so groß wie Möwenstadt oder Weißwasserhafen.[1]

Der Erste Dornische Krieg, der im Jahre 4 n. A. E. begonnen hat, hält weiter an. Nachdem im Jahr zuvor Königin Visenya Targaryen mit ihrem Drachen Vhagar mehrere dornische Festungen niedergebrannt hat, führt Lord Vogler im Jahre 10 n. A. E. ein Heer über den Fürstenpass in die Weite und kann die Grenzburg Nachtlied einnehmen, bevor die Lords der Marschen den Feind bemerken. Lord Manfred Hohenturm entsendet seinen Sohn Ser Addam, um Nachtlied zurückzuerobern. Daraufhin kommt Ser Gottfrid Dayn mit einem zweiten Heer von Sternfall herauf und greift Altsass an. Zwar kann er die Stadt nicht einnehmen, verwüstet jedoch das Umland und erschlägt Lord Manfreds jüngeren Sohn Garmon, als dieser einen Ausfall gegen ihn anführt. Ser Addam findet Nachtlied verlassen und niedergebrannt vor, da Lord Vogler bereits mit Geiseln abgezogen ist. Anstatt die Verfolgung aufzunehmen, kehrt Addam nach Altsass zurück, um die Stadt zu entsetzen, Ser Gottfrid hat sich allerdings schon wieder in die Berge zurückgezogen.[2]

Kurz darauf stirbt Lord Manfred Hohenturm und Ser Addam wird das neue Oberhaupt seines Hauses. König Aegon I. Targaryen fliegt nach Rosengarten, wo er sich mit dem jungen Lord Theo Tyrell berät, doch dieser steht einem erneuten Einfall in Dorne aufgrund des Schicksals seines Vaters Lord Harlen, der während des Krieges mit seinem Heer verschollen ist, sehr skeptisch gegenüber. Daraufhin setzt Aegon erneut seine Drachen ein. Er selber wendet sich gegen Himmelshöh, Visenys brennt unterdessen Sternfall nieder. Königin Rhaenys Targaryen fliegt dagegen nach Höllhain, wo ihr Drache Meraxes von einem Eisenbolzen eines Skorpions ins Auge getroffen wird. Der Drache stürzt ab und Rhaenys kommt dabei oder in der Folge ums Leben. Dies läutet die "Jahre des Drachenzorns" ein, die letzte Phase des Krieges, während der beide Kriegsparteien mit großer Brutalität gegeneinander vorgehen.[2]

Aegon und Visenya werden in den Straßen Königsmunds von Attentätern im Auftrag der Dornischen überfallen und Visenya rettet ihrem Brudergemahl dabei das Leben. Sie kann Aegon schließlich überzeugen, dass er mehr Schutz benötigt, und begründet den Orden der Königsgarde. Die ersten Mitglieder sind Lord Kommandant Ser Corlys Velaryon, Ser Richard Wurtz, Ser Addisen Hügel, die Brüder Ser Gregor und Ser Griffid Guth, Ser Umfried der Mime sowie Ser Robin Finsterlyn.[1]

GestorbenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Aegon I.
  2. 2,0 2,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Herrschaft des Drachen - Die Kriege König Aegons I.

A  D  B

Jahre nach Aegons Eroberung
0 - 99 n.A.E. 103750
100 - 199 n.A.E. 120
200 - 297 n.A.E.
Hauptreihe 298299300
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.