FANDOM


Ser Addam Velaryon, vormals Addam von Holk, war ein legitimierter Bastard von Driftmark und der Sohn von Marilda von Holk. Er hatte eine Bruder namens Alyn. Während des Drachentanzes wurde Addam ein Drachenreiter, sein Drache war Seerauch.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Er hatte silbernes Haar und violette Augen. Als Junge war er klein und flink, wie seine Mutter.[1]

Addam war fünfzehn Jahre alt, als der Krieg ausbrach. Er war unerbittlich, zielstrebig, schlagfertig und loyal.[2]

BiographieBearbeiten

Addam war der Sohn von Marilda von Holk welche behauptete, er und sein Bruder Alyn wären Bastarde von Ser Laenor Velaryon. Aufgrund ihres Erscheinungsbildes gehörten sie zu den Drachensamen.[1] Jedoch hält Maester Yandel die Erklärung Pilzens für wahrscheinlicher, dass die beiden von Laenors Vater Lord Corlys Velaryon gezeugt wurden, welcher sie vom Hof fernhielt, um seine hitzköpfige Gemahlin Prinzessin Rhaenys Targaryen nicht zu beleidigen.[3]

Noch bevor die beiden Brüder acht Jahre alt waren, waren sie bereits als Schiffsjungen auf See gewesen. Nachdem ihre Mutter einige Schiffe gekauft hatte, dienten sie immer wieder auf den Schiffen.[1]

DrachentanzBearbeiten

Während des Drachentanzes rief Prinz Jacaerys Velaryon die Drachensamen nach Drachenstein, um Reiter für die herrenlosen Drachen der Schwarzen zu finden. Den Erfolgreichen versprach er Titel, Ländereien und Reichtümer. Addam gelang es, den Drachen Seerauch an sich zu binden, woraufhin er zum Ritter geschlagen wurde. Sein Bruder Alyn hatte weniger Glück. Er erlitt schwere Verbrennungen, als er Schafsdieb besteigen wollte, überlebte jedoch dank des Eingreifens seines Bruders.[1]

Nicht viel später, nachdem Addam sich bewiesen hatte, sprach Lord Corlys bei Königin Rhaenyra Targaryen vor und wollte den Makel der Bastardschaft von Ser Addam und seinem Bruder Alyn entfernen lassen. Die Königin gewährte ihm dies und aus dem Bastard Addam von Holk wurde Ser Addam Velaryon, Erbe von Driftmark. Addam und Seerauch kämpften in der Schlacht in der Gurgel und schlugen sich tapfer.[1]

Ser Addam und sein Drache unterstützen Rhaenyra bei der Einnahme von Königsmund.[1] Anschließend blieb er zusammen mit ihr und Prinz Gottfrid Velaryon in der Stadt, während die anderen Drachenreiter der Schwarzen ins Feld zogen.[4]

Addam bezog Stellung in der Drachengrube. Als die Zwei Verräter in Stolperstadt die Seiten wechselten, meldeten sich im Schwarzen Rat Stimmen, die auch die Treue Ser Addams in Frage stellten, da auch er ein Bastard sei. Lediglich Lord Corlys Velaryon verteidigte seinen Erben und sagte, Addam und Alyn seien "wahre Velaryons" und würdige Erben Driftmarks. Doch Rhaenyra hörte nicht auf ihn und schickte Ser Luthor Largent mit zwanzig Goldröcken zur Drachengrube, um Addam gefangen zu nehmen. Corlys hatte Addam jedoch gewarnt und ihm gelang auf Seerauch die Flucht aus der Stadt. Lord Corlys wurde anschließend in den Kerker geworfen.[4]

Die Sänger erzählen, Addam sei zum Götterauge geflogen und habe sich dort auf der Insel der Gesichter mit den Grünen Männern beraten. Sicher ist, dass er weite Strecken zurücklegte und viele Burgen von Rhaenyras Anhängern aufsuchte, um ein Heer aufzustellen, da er beweisen wollte, dass nicht alle Bastarde zwangsläufig Verräter seien. Sein Plan sah vor, Stolperstadt den Zwei Verrätern wieder abzunehmen. Mit viel Ausdauer und Wortgewandtheit überzeugte er die Flusslords, sich ihm anzuschließen. Als er schließlich auf Stolperstadt marschierte hatte er viertausend Mann dabei.[5]

Die Schwarzen griffen nachts an und überraschten damit die unvorbereiteten Grünen. Addam beobachtete aus der Luft, wie der zahlenmäßig überlegene Gegner unter ihm besiegt wurde. Zwar waren mit Ser Hugo Hammer und Prinz Daeron Targaryen zwei der drei feindlichen Drachenreiter zu diesem Zeitpunkt bereits tot, doch griffen ihre Drachen Tessarion und Vermithor daraufhin unkontrolliert Freund und Feind an. Als erstes stellten sich Addam und Seerauch der Blauen Königin Tessarion, bevor sie sich gegen Vermithor wandten. Als Tessarion ebenfalls dazustieß, kämpften alle drei Drachen gegeneinander. Seerauch starb als Erster, als Vermithor ihm den Hals durchbiss. Mit ihm starb auch Ser Addam.[5]

Im Jahre 138 n. A. E. wurden Addams Gebeine von Rabenbaum nach Driftmark überführt. Sein Bruder Lord Alyn schrieb nur ein Wort auf seinen Grabstein: "TREU".[3]

FamilieBearbeiten

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaenys
Targaryen
 
 
 
Corlys
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannte
Gemahlin
 
unbekannter
Velaryon
 
unbekannter
Velaryon
 
unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Daemon
Targaryen
 
Laena
 
Marilda von
Holk
[A 2]
 
 
 
 
 
Laenor
 
Rhaenyra
Targaryen
 
 
 
 
 
unbekannte
Gemahlin
 
Vaemond
 
3 Velaryons
 
Malentin
 
Rhogar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaena
Targaryen
 
Baela
Targaryen
 
 
Addam[A 3]
 
 
Alyn[A 3]
 
Jacaerys
 
Lucerys
 
Gottfrid
 
Daemion
 
Daeron
 
Hasel
Hart
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Laena
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon III.
Targaryen
 
Daenaera
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Daeron I.
Targaryen
 
Baelor I.
Targaryen
 
Daena
Targaryen
 
Septa
Rhaena
 
Elaena
Targaryen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

AnmerkungenBearbeiten

  1. Diese Information wird nur in der englischsprachigen Ausgabe von Feuer und Blut - Erstes Buch erwähnt (siehe auch: Feuer und Blut - Erstes Buch, Inhalts- und Übersetzungsfehler).
  2. Während Addam und Alyn offiziell die Söhne von Marilda und Laenor waren, gibt es Vermutungen, dass in Wahrheit Laenors Vater Corlys die beiden gezeugt hat.
  3. 3,0 3,1 Addam und Alyn wurden unehelich geboren, später aber legitimiert.

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Der rote und der Goldene Drache
  2. Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
  3. 3,0 3,1 Die Welt von Eis und Feuer, Aegon II.
  4. 4,0 4,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Rhaenyra triumphiert
  5. 5,0 5,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Rhaenyras Sturz
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.