FANDOM


Dieser Artikel handelt von Aegon Targaryen, dem Sohn von Rhaegar Targaryen und Elia Martell. Für weitere Bedeutungen siehe hier: Aegon Targaryen (Begriffsklärung).

Aegon Targaryen war das zweite Kind und der einzige Sohn von Prinz Rhaegar Targaryen und Elia Martell.[3] Er wurde vermeintlich als Baby bei der Plünderung von Königsmund im Auftrag von Tywin Lennister von dem damals 17-jährigen Ser Gregor Clegane ermordet. Später taucht ein junger Prinz in Essos auf, der behauptet, der überlebende Aegon zu sein.

Charakter & Erscheinung

Aegon soll wie ein typischer Targaryen ausgesehen haben. Als Neugeborener soll er blondes Haar gehabt haben.

Der ältere Aegon ist ein schlanker und und gut aussehender junger Mann mit schlaksiger Statur. Tyrion Lennister schätzt ihn anfänglich auf etwa 15 oder 16 Jahre. Laut Haldon soll Aegon etwa so groß wie Jon Connington sein. Seine Augen haben ein tiefes Blau, erscheinen im Lampenschein schwarz und im Dämmerlicht violett. Seine Wimpern sind sehr lang und wirken beinahe feminin. Er scheint außergewöhnlich gut aussehend zu sein und besitzt dieselben silberblonden Haare und violetten Augen des Hauses Targaryen wie seine Tante Daenerys. Aegon färbt sein Haar blau, um seine wahre Identität zu verbergen.

Aegon ist gut ausgebildet und intelligent. Er spricht mehrere Sprachen und kennt sich auch in der Geschichte gut aus. Seine Muttersprache ist die Gemeine Zunge von Westeros. Er spricht fließend Hochvalyrisch, die Dialekte von Pentos, Tyrosh, Myr und Lys und die Sprache der Händler. Die Dialekte von Volantis und Meereen bereiten ihm größere Schwierigkeiten. Desweiteren besitzt er einige Kentnisse in der Mathematik. Tyrion stellt fest, dass Aegon gebildeter als "die Hälfte der Lords in Westeros" ist.

Biographie

Geburt

Ein Komet wurde in der Nacht, in der Aegon gezeugt wurde, über Königsmund gesichtet, was seinen Vater glauben ließ, er sei der Prinz, der verheißen wurde.[4]

Plünderung von Königsmund

Während Roberts Rebellion war Aegon noch ein Baby. Nach der Schlacht am Trident schickte Aerys II. Targaryen Königin Rhaella und Prinz Viserys nach Drachenstein in Sicherheit. Eigentlich wollte Aerys auch Elia dorthin schicken, aber er behielt sie dann doch als Geisel bei sich, um sich die Loyalität von Dorne zu sichern.

Während der Plünderung von Königsmund tötete Jaime Lennister König Aerys im Thronsaal des Roten Bergfrieds. Zur selben Zeit durchsuchten Ser Amory Lorch und der 17-jährige Ser Gregor Clegane die Gemäuer von Maegors Feste. Dort ermordeten sie Elia Martell, ihre Tochter Rhaenys und ein Baby, das sie für Aegon hielten.[5] Lord Tywin Lennister hatte den Tod von Rhaenys und ihrem Bruder Aegon befohlen, um so seine Loyalität zu Robert Baratheon zu beweisen. Nach Rhaenys und Aegons Tod präsentierte Lord Tywin Robert Baratheon die toten Körper der beiden Kinder, eingehüllt in purpurrote Lennister-Umhänge, um das Blut zu verbergen. Rhaenys war barfuß und der Junge entsetzlich entstellt.[6] Varys sagte, er habe vor der Plünderung einem Bewohner Königsmunds den Sohn abgekauft und diesen mit Aegon ausgetauscht, um Aegons Überleben zu sichern.

Jüngste Ereignisse

Band 1 - Die Herren von Winterfell

Eddard Stark erinnert sich bei seinem Ausritt mit Robert Baratheon an die Plünderung von Königsmund und an Aegons Schicksal und Tod.[7] Beim Anblick Ser Gregors erinnert sich Eddard Stark an die Ereignisse bei der Plünderung von Königsmund.[8]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell

Nachdem Eddard die Wahrheit über die Kinder Roberts herausgefunden hat, fürchtet er ein weiteres Massaker an Kindern wie das an Rhaegars Kindern.[6] Auch für Daenerys ist das Schicksal Aegons ein warnendes Beispiel für die Grausamkeit, die manchmal Kindern angetan wird, sodass sie Ser Jorahs Warnung ernst nimmt, als Drogos Wunde sich entzündet und er zu sterben droht.[9]

Band 4 - Die Saat des goldenen Löwen

Als Daenerys Targaryen zum Haus der Unsterblichen geht, um die Hexenmeister um Hilfe zu bitten, hat sie viele Visionen vergangener und zukünftiger Ereignisse: Sie sieht u.a., wie Rhaegar und Elia sich darüber unterhalten, welchen Namen sie ihrem Sohn geben wollen.[10]

Band 6 - Die Königin der Drachen

Lord Tywin Lennister erzählt Tyrion Lennister von der Plünderung von Königsmund und den Morden an Elia und ihren Kindern.[11]

Band 8 - Die dunkle Königin

Maester Aemon erzählt Samwell Tarly, wie sie früher geglaubt hatten, Rhaegar Targaryen sei der Prinz, der verheißen wurde, und wie dieser später dachte, es sei sein Sohn Aegon.[4]

Band 9 - Der Sohn des Greifen

Tyrion Lennister spielt auf der Fahrt auf der scheuen Maid öfter gegen den jungen Greif eine Partie Cyvasse. Er bewundert diesen jungen Mann ob seiner Verwegenheit nicht nur beim Cyvasse-Spiel. Er stellt seine Figuren immer in Angriffsstellung auf: den Drachen, die Elefanten und die schweren Pferde nach vorn. Als Tyrion erfährt, dass es sich bei diesem jungen Greif mit seinen gefärbten blauen Haaren um Aegon den jungen Prinzen handelt, versteht er dessen Vorliebe für das Risiko und den schnellen Sieg. Dasselbe wurde schon seinem Vater Prinz Rhaegar nachgesagt.[12]

Band 10 - Ein Tanz mit Drachen

Der Leser erfährt, dass Aegon durch eine Täuschung Varys’ überlebte und den Eisernen Thron zurückerobern will. Zusammen mit Jon Connington und der Goldenen Kompanie setzt er von Volantis aus nach Zornkap in Westeros über, und erobert dort erste Burgen. Er plant einen Angriff auf Sturmkap.

Familie

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aegon V.
 
Betha Schwarzhain
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Duncan
 
Jenne von Altsteinen
 
Jaehaerys II.
 
Shaera
 
Daeron
 
Rhaelle
 
Ormund Baratheon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aerys II.
 
Rhaella
 
 
 
 
 
 
 
Haus Baratheon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaegar
 
Elia
Martell
 
Shaena
 
Daeron
 
Aegon
 
Jaehaerys
 
Viserys III.
 
Drogo
 
Daenerys
 
Hizdahr zo Loraq
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaenys
 
Aegon
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Rhaego
 
 
 
 
 
 
 
 



Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Siehe Berechnung für Aegon
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Aerys II.
  3. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Appendix
  4. 4,0 4,1 Die dunkle Königin, VIII-Samwell II
  5. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion IV
  6. 6,0 6,1 Das Erbe von Winterfell, II-Eddard II
  7. Die Herren von Winterfell, I-Eddard II
  8. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
  9. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys IV
  10. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Daenerys II
  11. Die Königin der Drachen, VI-Tyrion I
  12. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VI
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.