FANDOM


Ser Alan Biengraben (engl.: Alan Beesbury) war ein Ritter aus dem Hause Biengraben während des Drachentanzes. Er war der Enkel und Erbe von Lord Lyman Biengraben.[1]

BiographieBearbeiten

Lord Lyman sprach sich nach dem Tod von König Viserys I. Targaryen im Jahre 129 n. A. E. im Kleinen Rat für den Anspruch von Prinzessin Rhaenyra Targaryen aus und kam in der Folge ums Leben. Sein Tod wurde von den Grünen jedoch geheim gehalten, weshalb er in der Öffentlichkeit als Gefangener galt. Ser Alan schloss sich daraufhin den Schwarzen in der Weite an und forderte lautstark die Freilassung seines Großvaters.[1]

Zusammen mit Lord Alan Tarly setzte Ser Alan Lord Ormund Hohenturms Heer auf dem Marsch von Altsass in Richtung Königsmund stark zu. Da die zwei Alans über weniger Männer verfügten, griffen sie immer wieder aus dem Hinterhalt an, zerstörten Lager und töteten Kundschafter. Schließlich stellte sich Lord Thaddeus Esch Lord Ormunds Heer am Ufer des Honigweins entgegen, während die zwei Alans und Lord Owen Costayn dessen Rückzug nach Altsass versperrten. In der folgenden Schlacht konnten die Schwarzen die Grünen an den Rand einer Niederlage bringen, bevor Prinz Daeron Targaryen mit seinem Drachen Tessarion erschien und Ormunds Heer rettete. Ser Alan geriet in Gefangenschaft.[1]

Im Jahre 131 n. A. E. kam Lord Biengraben zur Hochzeit von König Aegon III. und Königin Jaehaera Targaryen nach Königsmund.[2] Es ist bis jetzt nicht bekannt, ob es sich dabei um Alan oder einen Nachfolger handelte.

Siehe auchBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Der rote und der goldene Drache
  2. Feuer und Blut - Erstes Buch, Unter den Regenten - Die Hand unter der Haube
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.