FANDOM


Ser Alfred Ginster (engl.: Alfred Broome) war ein Ritter während des Tanzes der Drachen.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Alfred besaß oft eine mürrische Stimmung und hatte eine säuerliche Art und Weise.

BiographieBearbeiten

Alfred trat der Garnison von Drachenstein während der Regentschaft des Alten Königs, Jaehaerys I. Targaryen, bei. Beim Ausbruch des Bürgerkrieges, der der Tanz der Drachen genannt wurde, war Ser Alfred der älteste Ritter auf Drachenstein. Als Königin Rhaenyra Targaryen die Schwarzen zur Eroberung von Königsmund führte, ernannte sie Ser Robert Quinz zum Kastellan, anstatt des mürrischen Ser Alfred. Dieser wurde dadurch in seinem Selbstwertgefühl erheblich verletzt.

Aegon II. Targaryen, und später auch sein Drache Sonnfeuer, versteckten sich, von Rhaenyra unbekannt auf der Insel Drachenstein. Aegons Unterstützern, den Grünen, gelang es unter der Garnison Verbündete zu gewinnen, darunter auch Ser Alfred. Er war Teil eines Komplotts, dass Ser Robert absetzten wollte. Er selber, tötete Quinz mit einem Speer. Nach dem Duell von Sonnfeuer mit Mondtänzerin verhinderte Ser Marsten Wasser, dass Alfred Mondtänzerins Reiterin, Baela Targaryen, erschlug.[1]

Als Rhaenyra und ihre wenigen Begleiter aus Königsmund zurückkehrten, führte Ser Alfred ihre vierzig Mann starke Eskorte vom Hafen in die Burg. Rhaenyra war geschockt, als sie die verkohlte Leiche von Robert Quinz sah. Alfred befahl, die restlichen Mitglieder von Rhaenyras Königinnengarde, Ser Harrold Finster, Ser Adrian Rotfest und Ser Loreth Landstal zu töten. Dabei gelang es letzterem, noch zwei von Alfreds Männern zu erschlagen. Als Sonnfeuer Rhaenyra verbrannt, brannte auch Ginsters Mantel.

Alfred empfahl Aegon II., Rhaenyras Sohn Aegon ebenfalls zu töten, aber der König entschied, ihn als Geisel zu behalten.

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.