FANDOM


Ser Allisar Thorn (engl.: Alliser Thorne) ist ein Mitglied der Nachtwache und der Waffenmeister der Schwarzen Festung.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Ser Allisar besitzt eine Stimme so scharf wie valyrischer Stahl. Er ist ein magerer, harter Mann, etwa 50 Jahre alt. Er hat schwarzes Haar mit grauen Stellen und scharfe dunkle Augen wie Splitter von Onxy[2] oder wie die einer Echse[3][4].

Allisar Thorn Owen Teale

Owen Teale als Allisar Thorn in der HBO-Serie

Wegen seines Tonfalls, der Beschimpfungen und der gemeinen Spitznamen wird Allisar Thorn von den meisten Rekruten der Nachtwache gefürchtet. Er scheint alle Rekruten zu hassen und wenig von ihnen zu halten.[3] Er hat oft einen kalten Blick und ist meist grimmig.[5]

BiographieBearbeiten

Bei Roberts Rebellion kämpfte Ser Allisar für den König Aerys II. Targaryen. Als Tywin Lennister Königsmund eroberte, stellte er Thorn und Ser Jaremy Rykker vor die Wahl, zur Nachtwache zu gehen oder gehängt zu werden.[6]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 1 - Die Herren von WinterfellBearbeiten

Als Waffenmeister der Schwarzen Festung ist er für die Ausbildung neuer Rekruten verantwortlich. Er scheint Jon Schnee zunächst ein bisschen weniger zu hassen als die anderen Neulinge, weil er ein guter Schwertkämpfer ist, doch ändert sich das, als sich Jon auf seine Kosten lustig macht.[2] Beim Abschiedsmahl für Tyrion Lennister ist Thorn der einzige Anwesende, der nicht in die lockere Stimmung einsteigt, sondern Tyrion bezichtigt, sich über die Nachtwache lustig zu machen.[6]

Als Samwell Tarly zum ersten Mal auf dem Übungshof eintrifft, macht sich Allisar sofort über seine Körperfülle lustig und schickt den starken Halder gegen Sam in den Kampf. Halder schlägt Sam zu Boden, und dieser ergibt sich sofort, doch Allisar befiehlt Halder, Sam weiter zu schlagen, bis er wieder aufsteht. Schließlich greift Jon ein, und Allisar verlässt wütend den Hof. Nachdem Jon an diesem Abend alle Rekruten überreden kann, Sam in Zukunft in Ruhe zu lassen, erlebt Ser Allisar am nächsten Tag, wie seine Rekruten seine Befehle teilweise verweigern. Wutentbrannt verlässt er den Hof.[7]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Ser Allisar Thorn verkündet, die Wanderkrähe Gueren sei mit fünf neuen Rekruten auf dem Königsweg Richtung Schwarze Festung unterwegs. Daher entlässt er acht Rekruten, um Platz zu schaffen, unter ihnen Jon Schnee und die meisten seiner Freunde.[3] Er ist anwesend, als die Rekruten aus Jons Jahrgang in der Septe der Schwarzen Festung den Tag des Eides feierlich beginnen.[5] Bei einer späteren Expedition finden Jon Schnee und eine Gruppe von Grenzern zwei Tote. Als sie zur Mauer zurückkehren, empfängt sie Bowen Marsh mit der Neuigkeit, dass ein Rabe mit wichtigen Nachrichten eingetroffen sei. Auf dem Weg zu den Ställen lächelt Allisar Thorn Jon schief und gehässig an, kurz darauf erfährt Jon, dass der König gestorben ist und sein Vater wegen Verrats festgenommen wurde. Später beim Abendessen beleidigt Allisar Jon als Verräterbastard. Jon springt mit einem Dolch in der Hand auf und stürzt sich auf Ser Allisar, kann aber von vier seiner Freunden gerade noch zurückgehalten werden. Jon wird unter Arrest gestellt und rettet in der folgenden Nacht Lord Kommandant Jeor Mormont vor einem Wiederkehrenden.[8] Lord Kommandant Jeor Mormont schickt Thorn nach Königsmund, damit dieser dort dem König die schwarze Hand des Wiederkehrenden Jafer Blumen zeigen kann. Der Lord Kommandant hofft, dass Ser Allisar mehr Gehör geschenkt wird, weil er ein Ritter ist. Außerdem bringt Mormont so Tausend Wegstunden zwischen Allisar und Jon Schnee.[9]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Ser Allisar erreicht Königsmund etwa zu der Zeit, als Tyrion Lennister versucht, die Stadt für eine bevorstehende Belagerung zu wappnen. Da er Ser Allisar nicht leiden kann, weist er an, dass die Angelegeheit erst einmal warten kann.[10] Bei der Hofversammlung, auf der Tyrion Ser Cleos Frey zurück nach Schnellwasser schickt, tritt Ser Allisar vor, verlangt, mit dem König persönlich zu sprechen und beschwert sich darüber, dass er mit seinem Anliegen bislang ignoriert worden sei. Als er von den beiden Wiedergängern berichtet, glaubt ihm keiner, und Tyrion trägt ihm auf, sich neue Rekruten in den Verliesen des Bergfrieds auszusuchen, obwohl Yoren gerade erst in der Stadt war.[4]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Am Großen Ausmarsch der Nachtwache 299 n. A. E. nimmt er nicht teil, sondern bleibt in Ostwacht an der See.[11]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Während der Belagerung der Mauer durch die riesige Armee Manke Rayders erscheinen Lord Janos Slynt und Ser Allisar Thorn aus Ostwacht an der See in der Schwarzen Festung, wo sie als erstes Jon Schnee festnehmen lassen. Sie werfen ihm vor, wegen seiner Zeit bei den Wildlingen ein Abtrünniger zu sein, und haben Rasselhemd gefangen genommen, der Jon belastet.[12] Nach vier Tagen in der Eiszelle muss Jon wieder freigelassen werden, da Maester Aemon einen Brief an Cotter Peik geschrieben und somit bewirkt hat, dass Jon nicht gehängt wird. Stattdessen schickt Lord Janos Jon als Gesandten zu Manke Rayder und trägt ihm auf, diesen zu töten, wobei Jon merkt, dass es eigentlich Ser Allisars Idee gewesen sein muss, da er ihn für schlauer hält als Lord Janos. Während sich Jon in Mankes Lager befindet, greift Stannis Baratheon aus dem Nichts an und besiegt die Wildlinge in der Schlacht an der Schwarzen Festung.[13]

Bei der Wahl zum Lord Kommandant der Nachtwache erreicht er im ersten Wahlgang bei 30 Kandidaten nur den sechsten Platz und verliert im zweiten sogar noch Stimmen, sodass er seine Kandidatur zurückzieht und fortan Lord Janos unterstützt.[14] Am Nachmittag bekommt Jon Schnee zufällig im Badhaus mit, wie Bowen Marsch und Ser Allisar Thorn versuchen, Othell Yarwyck davon zu überzeugen, dass Janos Slynt der beste Kandidat sei, da dieser von Lord Tywin Lennister unterstützt werde, der früher oder später Stannis erneut schlagen werde. Am Wahlabend protestieren Lord Janos und Ser Allisar am lautesten, als Eddison Tollett Jon Schnee vorschlägt. Trotzdem drängt Ser Allisar zur Abstimmung. Allerdings wird er kreidebleich, als Othell Yarwyck entgegen ihrer Abmachung vom Nachmittag spontan erklärt, er halte eigentlich Jon Schnee für den besten Kandidaten. Jon gewinnt die Abstimmung haushoch.[15]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nach der Wahl Jon Schnees am Abend beschwert sich Ser Allisar bei Stannis Baratheon wegen des Ablaufs der Wahl: ein Blinder und eine Dicker hätten die Stimmen ausgezählt.[16] Nachdem Jon zum Lord Kommandanten ernannt worden ist, will er die Wegburgen auf der Mauer wiederaufbauen lassen. Dazu schickt er Bedwyck mit 30 Männern nach Eismark und will Janos Slynt mit eben so vielen Männern in das noch weiter westlich gelegene Grauwacht schicken. Slynt verweigert den Befehl, und als Jon ihm am nächsten Morgen im Gemeinschaftsraum der Schwarzen Festung ein zweites Mal dazu auffordert, seinem Befehl nachzukommen, macht sich Slynt über Jon lustig. Jon verurteilt ihn augenblicklich wegen Befehlsverweigerung zum Tode, woraufhin Ser Allisar, der bei Slynt sitzt, für einen Augenblick an sein Schwert greift und überlegt einzugreifen, sich dann aber eines besseren besinnt. Jon will Slynt zunächst im Hof hängen, entscheidet sich dann aber doch anders und enthauptet Slynt mit seinem Schwert Langklaue unter den Augen der gesamten Festung auf einem Richtblock.[17]

Nachdem Stannis Baratheon Manke Rayder vor der Mauer und den Pferchen der gefangenen Wildlinge hat verbrennen lassen, stellt er die Gefangenen vor die Wahl, ihm das Knie zu beugen oder zu sterben. Eine Menge Wildlinge folgen seiner Aufforderung und werden durch den Tunnel der Schwarzen Festung hindurch gelassen. Ser Allisar kritisiert diese Entscheidung offen, indem er sagt, dass das Reich die Nachtwache dafür verfluchen und jeder Ehrenmann in Westeros ab nun auf sie spucken werde.[18]

Nach einer Weile schickt Jon erstmals wieder drei kleine Erkundungstrupps in den Verfluchten Wald, die angeführt werden von Dywen, Anker Weissauge und Hans Bulwer. In Dywens Trupp ist Ser Allisar, der denkt, Jon wolle ihn in den Tod schicken. Dywen hingegen freut sich, endlich wieder im Sattel zu sitzen.[19]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Allisar
  2. 2,0 2,1 Die Herren von Winterfell, I-Jon III
  3. 3,0 3,1 3,2 Das Erbe von Winterfell, II-Jon I
  4. 4,0 4,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion VI
  5. 5,0 5,1 Das Erbe von Winterfell, II-Jon II
  6. 6,0 6,1 Die Herren von Winterfell, I-Tyrion III
  7. Die Herren von Winterfell, I-Jon IV
  8. Das Erbe von Winterfell, II-Jon III
  9. Das Erbe von Winterfell, II-Jon IV
  10. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion IV
  11. Sturm der Schwerter, V-Appendix
  12. Die Königin der Drachen, VI-Jon V
  13. Die Königin der Drachen, VI-Jon VI
  14. Die Königin der Drachen, VI-Samwell II
  15. Die Königin der Drachen, VI-Jon VIII
  16. Der Sohn des Greifen, IX-Jon I
  17. Der Sohn des Greifen, IX-Jon II
  18. Der Sohn des Greifen, IX-Jon III
  19. Der Sohn des Greifen, IX-Jon VI
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.