Fandom


Azor Ahai Nissa Nissa Lichtbringer Amok

Azor Ahai stößt Lichtbringer in Nissa Nissa © Amok

Azor Ahai war ein legendärer Held, der vermutlich etwa 8000 Jahre vor Aegons Eroberung lebte. Es wird erzählt, dass er mitten in der Langen Nacht aufstand, um die Anderen mit Hilfe seines Schwertes Lichtbringer zu besiegen.

Die Legende von Azor Ahai ist vor allem in Essos weit verbreitet, wo er auch unter den Namen Hyrkoon der Held, Yin Tar, Neferion und Eldric Schattenjäger bekannt ist.[1] In Westeros gibt es die ähnliche Legende vom Letzten Helden bzw. vom Prinz, der verheißen wurde. Eventuell handelt es sich bei beiden um ein und dieselbe Person.

Azor Ahai Lichtbringer HyrkoonJordiGonzalez

Azor Ahai mit Lichtbringer ©Jordi Gonzalez Escamilla

Die Legende Bearbeiten

Melisandre zitiert die Legende auf Drachenstein:

In den alten Büchern Asshais steht geschrieben, dass nach einem langen Sommer ein Tag kommen wird, an dem die Sterne bluten und der kalte Odem der Finsternis die Welt umschlingen wird. In dieser Stunde des Schreckens wird ein Krieger ein brennendes Schwert aus dem Feuer ziehen. Und dieses Schwert soll Lichtbringer sein, das Rote Schwert der Helden, und wer es ergreift, ist der wiedergeborene Azor Ahai, und die Dunkelheit wird vor ihm weichen.[2][3]

Melisandre benutzt die beiden Legenden vom Prinz, der verheißen wurde und von Azor Ahai synonym, wenngleich sie letzteren weitaus öfter erwähnt.

Band 3 - Der Thron der Sieben Königslande Bearbeiten

Melisandre zitiert bei einer Zeremonie auf Drachenstein, bei der die Septer der Sieben und ihre Statuen verbrannt werden, die alte Prophezeiung über Azor Ahai. Später erzählt Salladhor Saan Davos Seewert die Legende, wie Lichtbringer geschmiedet wurde, indem Azor Ahai seine Frau Nissa Nissa umbrachte, um das Schwert in ihrem Blut zu härten.[2][4][5]

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Nach der Schlacht an der Schwarzen Festung erklärt Melisandre den Offizieren der Nachtwache, dass der Krieg um die Morgendämmerung, der ihnen bevorstehe, ein Kampf für das Leben in der bekannten Welt sei. Sie sagt, Stannis Baratheon sei der Prinz, der verheißen wurde und die Wiedergeburt von Azor Ahai.[6]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

In Selhorys hören Tyrion Lennister und Haldon einen Roten Priester predigen, dass Volantis Daenerys Targaryen unterstützen sollte, da sie die Wiedergeburt von Azor Ahai sei, so habe es Benerro, der Hohepriester des Roten Tempels in Volantis, verkündet.[7]

Melisandre wundert sich derweil an der Schwarzen Festung darüber, dass sie immer wieder Jon Schnee statt Stannis Baratheon in den Flammen sieht, als sie R'hllor darum bittet, er möge ihr Azor Ahais Wiedergeburt in den Flammen zeigen.[8]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Yi Ti
  2. 2,0 2,1 Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 10, Davos
    A Clash of Kings, Kapitel 10, Davos I
  3. Sturm der Schwerter, Kapitel 25, Davos III
    A Storm of Swords, Kapitel 25, Davos III
  4. Die Königin der Drachen, Kapitel 16, Davos I
    A Storm of Swords, Kapitel 54, Davos V
  5. Die Königin der Drachen, Kapitel 25, Davos II
    A Storm of Swords, Kapitel 63, Davos VI
  6. Die Königin der Drachen, Kapitel 40, Samwell III
    A Storm of Swords, Kapitel 78, Samwell V
  7. Der Sohn des Greifen, Kapitel 22, Tyrion VI
    A Dance with Dragons, Kapitel 22, Tyrion VI
  8. Der Sohn des Greifen, Kapitel 31, Melisandre
    A Dance with Dragons, Kapitel 31, Melisandre
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.