FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Belagerung von Sturmkap (Begriffsklärung) aufgeführt.

Die Belagerung von Sturmkap (engl.: Siege of Storm's End) im Jahre 300 n. A. E. ist die Bemühung der Truppen im Dienst von König Tommen Baratheon, gegen Ende des Krieges der Fünf Könige die Festung Sturmkap zu erobern, die sich als eine der letzten Bastionen unter der Kontrolle von Stannis Baratheon befindet.

VorgeschichteBearbeiten

Die meisten der Vasallen Stannis Baratheons hatten nach der Niederlage in der Schlacht am Schwarzwasser ihr Knie vor König Joffrey Baratheon gebeugt und sind wieder in den Königsfrieden aufgenommen worden. König Stannis segelt einige Zeit später mit seinen verbliebenen Vasallen an die Mauer, um in der Schlacht an der Schwarzen Festung gegen die Wildlinge zu kämpfen. Seine einzigen beiden Festungen auf Westeros bleiben Sturmkap und Drachenstein. Als König Joffrey auf der Purpurnen Hochzeit ermordet wird, folgt ihm sein jüngerer Bruder Tommen Baratheon, die Regierung übernimmt aber nun seine Mutter Cersei Lennister als Königinregentin.

BelagerungBearbeiten

Um die Macht der Tyrells in Königsmund zu schmälern, schickt Königin Cersei Lord Maes Tyrell mit seinen Truppen mit dem Auftrag fort, Sturmkap für die Krone zu erobern. Die Festung wird von Ser Gilbert Farring gehalten, dem von Stannis eingesetzten Kastellan. Nach seiner Ankunft in den Sturmlanden schlägt Lord Maes seine Zelte vor der Festung auf und errichtet 24 Mangen, die die Burg permanent unter Beschuss setzen, allerdings zunächst nur mit wenig Erfolg.[1] Kurz darauf erfährt Lord Maes, dass seine Tochter Königin Margaery Tyrell in der Großen Septe von Baelor vom Hohen Spatz festgenommen worden ist und wegen Hochverrats und Unzucht angeklagt wird. Daraufhin lässt er Lord Mathis Esch mit einer kleinen Resttruppe vor Sturmkap zurück und marschiert nach Königsmund, wo er sich mit Lord Randyll Tarly trifft, der in Jungfernteich war.[2]

Nach der Landung der Goldenen Kompanie und der Einnahme vom Greifenhorst, vom Krähenhorst, Regenheim und Grünstein plant Jon Connington, so schnell wie möglich Sturmkap zu erobern, um eine starke Basis zu haben und um Stärke zu beweisen. Der Junge Greif alias Aegon Targaryen entscheidet, dass er den Angriff persönlich anführen will.[3]

QuelleBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die dunkle Königin, VIII-Cersei I
  2. Die dunkle Königin, VIII-Cersei VI
  3. Ein Tanz mit Drachen, X-Der wiedergeborene Greif (Jon Connington)

A  D  B

Schlachten des Krieges der Fünf Könige
Jahr Schlacht
298 n. A. E. Schlacht am GoldzahnSchlacht bei der MummersfurtSchlacht unter den Mauern von Schnellwasser
299 n. A. E. Schlacht von DämmertalSchlacht an den FurtenSchlacht am Grünen ArmSchlacht der LagerSchlacht von OchsenfurtSchlacht an der RubinfurtSchlacht an der brennenden SepteiSchlacht am SchwarzwasserSchlacht an der Steinigen KüsteSchlacht von TorrhenschanzeSchlacht von WinterfellSchlacht im WisperwaldEroberung von AschmarkAufgabe von HarrenhalBefreiung von RabenbaumBefreiung von SteinheckBrand von RosmaidBrand von SteinheckEroberung von HochklippBelagerung von DarryEroberung von DarryPlünderung von DarryRückeroberung von DarryEinnahme von TorrhenschanzeEroberung von HarrenhalFall von HarrenhalEinnahme von Jungfernteich[1]Eroberung von MaidengrabenEinnahme von RabenbaumSchlacht bei den Feierlichkeiten zur Roten HochzeitBelagerung von SeegartBelagerung von Sturmkap (299)Eroberung von Tiefwald MotteEroberung von WinterfellPlünderung von Winterfell
300 n. A. E. Schlacht an der Schwarzen FestungSchlacht bei Tiefwald MotteBelagerung von MaidengrabenBelagerung von DrachensteinMarsch auf WinterfellBelagerung von RabenbaumÜberfall auf SalzpfannEroberung der SchildinselnBelagerung von SchnellwasserBelagerung von Sturmkap (300)
  1. Die Schlacht könnte auch 300 n. A. E. stattgefunden haben.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.