Fandom


Ser Bernarr Brunn (engl.: Bernarr Brune) war ein Ritter aus dem Hause Brunn während der Herrschaft der Könige Aenys I. und Maegor I. Targaryen.[1] Es ist bis jetzt nicht bekannt, ob er dem Hause Brunn von Schreckbau oder dem Hause Brunn von Brunhöhl entstammte.

BiographieBearbeiten

Während der Herrschaft von König Aenys I. war Bernarr der Knappe von Lord Alyn Schurwerth, der Hand des Königs. Er begleitete diesen auf dem Feldzug gegen den Rebellen Harren den Roten in den Flusslanden. Nachdem Lord Alyn im Kampf von Harren getötet worden war, rächte Bernard seinen Herren und erschlug Harren. Dafür wurde er von König Aenys persönlich zum Ritter geschlagen.[1]

Nach Aenys' Tod im Jahre 42 n. A. E. flog Maegor I. Targaryen nach Königsmund, welches von den militärischen Orden des Glaubens gehalten wurde. Seine Mutter Visenya forderte alle, die die Herrschaft ihres Sohnes in Frage stellten, dazu auf, sich zu beweisen. Die Söhne des Kriegers nahmen die Herausforderung an und Großhauptmann Ser Damon Morrigen brachte ein Urteil der Sieben ins Spiel, für das Maegor sechs Mitstreiter brauchte. Erst als sich der einfache Waffenknecht Dick Bohne für Maegor meldete, trat auch Bernarr vor und brüllte in die Menge, dass Dick sie alle beschäme und ob es unter ihnen keine wahren Ritter und treuen Männer gebe. Daraufhin erklärten sich weitere Männer für Maegor. Im anschließenden Kampf verlor Bernarr sein Leben.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.