FANDOM


Das Betten (engl.: Bedding) ist ein derber Hochzeitsbrauch in Westeros, der sich am Ende des Hochzeitsfestes ereignet. Der Brauch besteht darin, dass die frisch Getrauten ins Schlafgemach gebracht werden, um dort die Hochzeit zu vollziehen. Die Braut wird dabei von den Männern getragen, und der Bräutigam von den weiblichen Hochzeitsgästen. Die Träger ziehen dabei das Brautpaar aus und erzählen für gewöhnlich unsittliche Witze darüber, was den Eheleuten im Hochzeitsbett bevorstehe. Erst im Hochzeitsgemach werden die beiden frisch Getrauten wieder sich selbst überlassen, allerdings bleiben einige Gäste vor der Tür und feuern von draußen das Treiben drinnen an.[1]

Historische EreignisseBearbeiten

Vor dem Turnier von Weißstein, das scheinbar anlässlich der Hochzeit von Lord Ambros Butterquell mit Lady Frey stattfand, kam es im Rahmen der Hochzeitszeremonie zum Betten der Braut. Da kurz zuvor eine Gruppe von Gaukler-Zwergen aufgetreten war, schlug Ser Johann der Fiedler vor die Braut dem "Riesen" zu geben. Lord Frey übergab seine Tochter dann an diesen, Ser Duncan den Großen. Duncan trug sie in das Gemach des frischen Paares, wobei die Frau auf dem Weg dorthin von den anderen Männern entkleidet wurde. Im Schlafzimmer warf Ser Duncan sie aufs Bett, einer der Zwerge begann die Braut zu betatschen, was den Riesen dazu veranlasste diesen aus dem Raum zu befördern.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 6 - Die Königin der DrachenBearbeiten

Auf der Roten Hochzeit erinnert sich Catelyn Tully an ihr Betten und dass sich die anwesenden Männer dabei ungewöhnlich derb benommen haben. Roslin Frey scheint Angst vor dem Betten zu haben, aber vermutlich weiß sie von Lord Walder Freys Mordplan.[1]

Bei Petyr Baelishs Hochzeit mit Lysa Tully auf den Fingern erinnert sich Sansa Stark daran, dass Tyrion Lennister ihr das Ritual erspart hatte.[3]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Auf Tommen Baratheons Hochzeit mit Margaery Tyrell einigen sich die beiden Brautpaarfamilien, dass das Brautpaar zwar die erste Nacht gemeinsam im Bett verbringt, auf das traditionelle Betten wird aber verzichtet, weil Tommen noch so jung ist.[4]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Ser Barristan Selmy erzählt Daenerys Targaryen am Tag ihrer Hochzeit mit Hizdahr zo Loraq, dass ihr Vater Aerys II. Targaryen als Jüngling ausgerechnet Joanna Lennister begehrt habe. Auf der Hochzeit Joannas mit Tywin Lennister bedauerte Aerys dann unter Einfluss von Alkohol öffentlich, dass das Recht der Ersten Nacht abgeschafft wurde, und beim Betten der Braut nahm er sich einige Freiheiten heraus, was ihm Lord Tywin wohl nie verziehen hat.[5]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Die Königin der Drachen, VI-Catelyn III
  2. Der geheimnisvolle Ritter
  3. Die Königin der Drachen, VI-Sansa III
  4. Zeit der Krähen, VII-Cersei III
  5. Ein Tanz mit Drachen, X-Daenerys I
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.