FANDOM


Die Blauen Grazien (engl.: Blue Graces) sind Priesterinnen, die sich der Heilkunst verschrieben haben. Sie gehören der Gruppe der Grazien an und wirken im Tempel der Grazien.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Nachdem die Söhne der Harpyie Tapferer Schild, den ersten Unbefleckten, ermordet haben, lässt Daenerys Targaryen Nachforschungen im Tempel der Grazien anstellen, ob dort jemand mit einer Schwertwunde behandelt worden ist, um vielleicht einen Hinweis auf die Mörder zu erhalten.[1]

Als nach der Belagerung von Astapor einer der Flüchtlingen mit seinem Pferd halbtot und mit letzter Kraft Meereen erreicht, wird er zu den Blauen Grazien gebracht, die ihn untersuchen. Er stirbt schon nach einer Stunde, und neben einem abgebrochenen Pfeil in der Seite entdeckt Ezzara, dass er Anzeichen für die Fahle Mähre hat. Anschließend begleiten sie und zwei weitere Blaue Grazien Galazza Galare in die Große Pyramide, um Daenerys Targaryen davon zu berichten.[2]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Nach Quentyn Martells vergeblichem Versuch, Rhaegal und Viserion zu zähmen, pflegt Missandei den verbrannten Prinzen Tag und Nacht und gibt ihm unter anderem auch Mohnblumensaft, bis er nach drei Tagen stirbt. Obwohl Ser Barristan Selmy viermal nach den Blauen Grazien rufen lässt, kommt keine von ihnen zur Pflege in die Große Pyramide.[3]

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys I
  2. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys V
  3. Ein Tanz mit Drachen, X-Die Hand der Königin (Barristan IV)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.