FANDOM


K
Zeile 13: Zeile 13:
   
 
==Vergangenheit==
 
==Vergangenheit==
Zu Beginn des Bürgerkriegs, der der [[Tanz der Drachen]] genannt wurde, hofften beide Parteien Lord Borros auf ihre Seite ziehen zu können. Prinz [[Aemond Targaryen]] hoffte eine von Lord Borros' vier Töchtern zu heiraten um ihn für [[Die Grünen]] zu gewinnen und er machte sich auf seinem Drachen nach [[Sturmkap]] auf. [[Lucerys Velaryon]] kam kurz nach ihm an um im Namen der [[Die Schwarzen|Schwarzen]] mit Baratheon zu verhandeln. Augenzeugeberichte zu dem Treffen sind unterschiedlich. Einige sagen, dass es Borros peinlich war, dass Lucerys ihn mit Aemond verhandeln sah, da Borros Vater die Sache von Prinzessin [[Rhaenys Targaryen (Die Königin die nie eine war)|Rhaenys Targaryen]] unterstützt hatte. Andere berichten, dass er es genoss, dass beide Parteien um seine Hilfe baten.
+
Zu Beginn des Bürgerkriegs, der der [[Tanz der Drachen]] genannt wurde, hofften beide Parteien Lord Borros auf ihre Seite ziehen zu können. Prinz [[Aemond Targaryen]] hoffte eine von Lord Borros' vier Töchtern zu heiraten um ihn für [[Die Grünen]] zu gewinnen und er machte sich auf seinem Drachen nach [[Sturmkap]] auf. [[Lucerys Velaryon]] kam kurz nach ihm an um im Namen der [[Die Schwarzen|Schwarzen]] mit Baratheon zu verhandeln. Augenzeugeberichte zu dem Treffen sind unterschiedlich. Einige sagen, dass es Borros peinlich war, dass Lucerys ihn mit Aemond verhandeln sah, da Borros Vater die Sache von Prinzessin [[Rhaenys Targaryen (Tochter von Aemon)|Rhaenys Targaryen]] unterstützt hatte. Andere berichten, dass er es genoss, dass beide Parteien um seine Hilfe baten.
   
 
Borros lehnte Lucerys Angebot ab, denn der konnte keine seiner Töchter heiraten, da er mit [[Rhaena Targaryen (von Pentos)|Rhaena Targaryen]] verlobt war. Er verbot den beiden Gesandten unter seinem Dach miteinander zu kämpfen, stillschweigend erlaubte er jedoch Aemond ihn zu jagen, denn er wusste, dass ''[[Vhagar]]'' mühelos ''[[Arrax]]'' einholen würde, was schließlich zum Tode von Prinz Lucerys führte. Als der Krieg richtig aussbrach erklärte sich Sturmkap für König [[Aegon II. Targaryen]].<ref name="dsdg8">[[Der Sohn des Greifen]], [[Der Sohn des Greifen - Kapitel 8 - Tyrion III|IX-Tyrion III]] </ref>
 
Borros lehnte Lucerys Angebot ab, denn der konnte keine seiner Töchter heiraten, da er mit [[Rhaena Targaryen (von Pentos)|Rhaena Targaryen]] verlobt war. Er verbot den beiden Gesandten unter seinem Dach miteinander zu kämpfen, stillschweigend erlaubte er jedoch Aemond ihn zu jagen, denn er wusste, dass ''[[Vhagar]]'' mühelos ''[[Arrax]]'' einholen würde, was schließlich zum Tode von Prinz Lucerys führte. Als der Krieg richtig aussbrach erklärte sich Sturmkap für König [[Aegon II. Targaryen]].<ref name="dsdg8">[[Der Sohn des Greifen]], [[Der Sohn des Greifen - Kapitel 8 - Tyrion III|IX-Tyrion III]] </ref>
   
Als [[Königsmund]] von [[Rhaenyra Targaryen|Rhaenyra]] und [[Daemon Targaryen (Gemahl von Rhaenyra)|Daemon Targaryen]] eingenommen wurde, wurde Aegons II. Tochter, Prinzessin [[Jaehaera Targaryen|Jaehaera]] nach Sturmkap geschmuggelt.
+
Als [[Königsmund]] von [[Rhaenyra Targaryen|Rhaenyra]] und [[Daemon Targaryen]] eingenommen wurde, wurde Aegons II. Tochter, Prinzessin [[Jaehaera Targaryen|Jaehaera]] nach Sturmkap geschmuggelt.
 
==Quellen==
 
==Quellen==
 
*http://awoiaf.westeros.org/index.php/Borros_Baratheon
 
*http://awoiaf.westeros.org/index.php/Borros_Baratheon

Version vom 1. Mai 2015, 13:34 Uhr

Lord Borros Baratheon war der Lord von Sturmkap während des Tanz der Drachen.

Charakter und Erscheinung

Vermutlich war er, wie alle Baratheons, groß und hatte schwarze Haare. Er war noch kriegerischer, als sein Vater Lord Boremund Baratheon. Er hat niemals Lesen gelernt.

Vergangenheit

Zu Beginn des Bürgerkriegs, der der Tanz der Drachen genannt wurde, hofften beide Parteien Lord Borros auf ihre Seite ziehen zu können. Prinz Aemond Targaryen hoffte eine von Lord Borros' vier Töchtern zu heiraten um ihn für Die Grünen zu gewinnen und er machte sich auf seinem Drachen nach Sturmkap auf. Lucerys Velaryon kam kurz nach ihm an um im Namen der Schwarzen mit Baratheon zu verhandeln. Augenzeugeberichte zu dem Treffen sind unterschiedlich. Einige sagen, dass es Borros peinlich war, dass Lucerys ihn mit Aemond verhandeln sah, da Borros Vater die Sache von Prinzessin Rhaenys Targaryen unterstützt hatte. Andere berichten, dass er es genoss, dass beide Parteien um seine Hilfe baten.

Borros lehnte Lucerys Angebot ab, denn der konnte keine seiner Töchter heiraten, da er mit Rhaena Targaryen verlobt war. Er verbot den beiden Gesandten unter seinem Dach miteinander zu kämpfen, stillschweigend erlaubte er jedoch Aemond ihn zu jagen, denn er wusste, dass Vhagar mühelos Arrax einholen würde, was schließlich zum Tode von Prinz Lucerys führte. Als der Krieg richtig aussbrach erklärte sich Sturmkap für König Aegon II. Targaryen.[1]

Als Königsmund von Rhaenyra und Daemon Targaryen eingenommen wurde, wurde Aegons II. Tochter, Prinzessin Jaehaera nach Sturmkap geschmuggelt.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion III
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.