FANDOM


Zeile 10: Zeile 10:
 
|Gestorben = [[131 AL]]}}
 
|Gestorben = [[131 AL]]}}
   
Lord '''Borros Baratheon''' war Lord von [[Sturmkap]] und Oberhaupt des [[Haus Baratheon von Sturmkap|Hauses Baratheon]] während des [[Drachentanz]]es.
+
Lord '''Borros Baratheon''' war Lord von [[Sturmkap]] und Oberhaupt des [[Haus Baratheon von Sturmkap|Hauses Baratheon]] während des [[Drachentanz]]es. Er war der Sohn von Lord [[Boremund Baratheon]]. Borros hatte vier Töchter.{{GRRM|2}}
   
 
==Charakter und Erscheinung==
 
==Charakter und Erscheinung==
Vermutlich war er, wie alle Baratheons, groß und hatte schwarze Haare. Er war noch kriegerischer, als sein Vater Lord [[Boremund Baratheon]]. Er hat niemals Lesen gelernt.
+
Borros war noch streitlustiger als sein Vater Boremund. Er hat niemals Lesen gelernt.{{GRRM|2}} Septon [[Konstans]] verglich Borros mit dem Wind, der wütet und heult und hierhin und dorthin weht.{{DWVEUF|Das Haus Baratheon}}
   
 
==Biographie==
 
==Biographie==
Zu Beginn des Bürgerkriegs, der der [[Tanz der Drachen]] genannt wurde, hofften beide Parteien Lord Borros auf ihre Seite ziehen zu können. Prinz [[Aemond Targaryen]] hoffte eine von Lord Borros' vier Töchtern zu heiraten um ihn für [[Die Grünen]] zu gewinnen und er machte sich auf seinem Drachen nach [[Sturmkap]] auf. [[Lucerys Velaryon]] kam kurz nach ihm an um im Namen der [[Die Schwarzen|Schwarzen]] mit Baratheon zu verhandeln. Augenzeugeberichte zu dem Treffen sind unterschiedlich. Einige sagen, dass es Borros peinlich war, dass Lucerys ihn mit Aemond verhandeln sah, da Borros Vater die Sache von Prinzessin [[Rhaenys Targaryen (Tochter von Aemon)|Rhaenys Targaryen]] unterstützt hatte. Andere berichten, dass er es genoss, dass beide Parteien um seine Hilfe baten.
+
Zu Beginn des [[Drachentanz]]es hofften sowohl die [[Die Grünen|Grünen]] als auch die [[Die Schwarzen|Schwarzen]], Lord Borros auf ihre Seite ziehen zu können. Prinz [[Aemond Targaryen]] hoffte, eine von Lord Borros' vier Töchtern zu heiraten, um ihn für die Grünen zu gewinnen, und machte sich auf seinem Drachen [[Vhagar]] nach [[Sturmkap]] auf. Prinz [[Lucerys Velaryon]] kam kurz nach ihm auf [[Arrax]] an, um im Namen der Schwarzen mit Lord Baratheon zu verhandeln. Augenzeugeberichte zu dem Treffen sind unterschiedlich. Einige sagen, dass es Borros peinlich war, dass Lucerys ihn mit Aemond verhandeln sah, da Borros' Vater die Sache von Prinzessin [[Rhaenys Targaryen (Tochter von Aemon)|Rhaenys Targaryen]] unterstützt hatte. Andere berichten, dass er es genoss, dass beide Parteien um seine Hilfe baten.{{GRRM|2}}
   
Borros lehnte Lucerys Angebot ab, denn der konnte keine seiner Töchter heiraten, da er mit [[Rhaena Targaryen (Tochter von Daemon)|Rhaena Targaryen]] verlobt war. Er verbot den beiden Gesandten unter seinem Dach miteinander zu kämpfen, stillschweigend erlaubte er jedoch Aemond ihn zu jagen, denn er wusste, dass ''[[Vhagar]]'' mühelos ''[[Arrax]]'' einholen würde, was schließlich zum Tode von Prinz Lucerys führte. Als der Krieg richtig aussbrach erklärte sich Sturmkap für König [[Aegon II. Targaryen]].{{DSDG|8}}
+
Lord Borros lehnte Lucerys' Angebot ab, da dieser im Gegensatz zu Aemond keine seiner Töchter heiraten konnte, weil er bereits mit [[Rhaena Targaryen (Tochter von Daemon)|Rhaena Targaryen]] verlobt war. Borros verbot den beiden Gesandten, unter seinem Dach miteinander zu kämpfen, ließ aber zu, dass Aemond Lucerys nachstellte. Den anschließenden Kampf zu Luft überlebten weder Lucerys noch sein Drache.{{GRRM|2}} Als der Krieg schließlich richtig aussbrach erklärte sich Sturmkap für König [[Aegon II. Targaryen]].{{DSDG|8}}
   
Als [[Königsmund]] von [[Rhaenyra Targaryen|Rhaenyra]] und [[Daemon Targaryen]] eingenommen wurde, wurde Aegons II. Tochter, Prinzessin [[Jaehaera Targaryen|Jaehaera]] nach Sturmkap geschmuggelt.
+
Als [[Königsmund]] von [[Rhaenyra Targaryen|Rhaenyra]] und [[Daemon Targaryen]] [[Fall von Königsmund|eingenommen]] wurde, wurde Aegons II. Tochter, Prinzessin [[Jaehaera Targaryen|Jaehaera]], nach Sturmkap geschmuggelt.{{GRRM|2}}
==Quellen==
+
*http://awoiaf.westeros.org/index.php/Borros_Baratheon
+
In den frühen Tagen des Krieges zögerte Lord Borros, sich den Drachen im Kampf zu stellen, und hielt seine Truppen aus den Kämpfen raus. Doch gegen Ende besetzte er mit seinen [[Sturmlande|Sturmländern]] während des [[Mond der Drei Könige|Monds der Drei Könige]] Königsmund und stellte die Ordnung in der Stadt wieder her. Er wurde dafür mit dem Versprechen belohnt, dass seine älteste Tochter die neue Gemahlin des verwitweten Königs Aegon II. werden sollte.{{DWVEUF|Das Haus Baratheon}}
  +
  +
Anschließend führte er die Reste des letzten königstreuen Heeres gegen die heranrückenden [[Flusslande|Flussländer]], die vom jungen Lord [[Kermit Tully]], dem noch jüngeren Lord [[Benjicot Schwarzhain]] und Schwarzhains Tante [[Alysanne Schwarzhain|Alysanne]] angeführt wurden. Als Borros erfuhr, dass das feindliche Heer von Knaben und Frauen angeführt wurde, fühlte er sich seines Sieges sicher, doch in der [[Schlacht am Königsweg]] wurde seine Flanke von Lord Schwarzhain zerschmettert und seine Ritter von den Bogenschützen Alysannes gefällt. Borros kämpfte bis zum Ende und den berichten zufolge gelang es ihm, ein Dutzend Ritter sowie die Lords [[Haus Darry|Darry]] und [[Haus Mallister|Mallister]] zu erschlagen, eher er selbst von Kermit Tully getötet wurde.{{DWVEUF|Das Haus Baratheon}}
   
 
==Einzelnachweise==
 
==Einzelnachweise==

Version vom 28. Juni 2015, 18:52 Uhr

Lord Borros Baratheon war Lord von Sturmkap und Oberhaupt des Hauses Baratheon während des Drachentanzes. Er war der Sohn von Lord Boremund Baratheon. Borros hatte vier Töchter.[1]

Charakter und Erscheinung

Borros war noch streitlustiger als sein Vater Boremund. Er hat niemals Lesen gelernt.[1] Septon Konstans verglich Borros mit dem Wind, der wütet und heult und hierhin und dorthin weht.[2]

Biographie

Zu Beginn des Drachentanzes hofften sowohl die Grünen als auch die Schwarzen, Lord Borros auf ihre Seite ziehen zu können. Prinz Aemond Targaryen hoffte, eine von Lord Borros' vier Töchtern zu heiraten, um ihn für die Grünen zu gewinnen, und machte sich auf seinem Drachen Vhagar nach Sturmkap auf. Prinz Lucerys Velaryon kam kurz nach ihm auf Arrax an, um im Namen der Schwarzen mit Lord Baratheon zu verhandeln. Augenzeugeberichte zu dem Treffen sind unterschiedlich. Einige sagen, dass es Borros peinlich war, dass Lucerys ihn mit Aemond verhandeln sah, da Borros' Vater die Sache von Prinzessin Rhaenys Targaryen unterstützt hatte. Andere berichten, dass er es genoss, dass beide Parteien um seine Hilfe baten.[1]

Lord Borros lehnte Lucerys' Angebot ab, da dieser im Gegensatz zu Aemond keine seiner Töchter heiraten konnte, weil er bereits mit Rhaena Targaryen verlobt war. Borros verbot den beiden Gesandten, unter seinem Dach miteinander zu kämpfen, ließ aber zu, dass Aemond Lucerys nachstellte. Den anschließenden Kampf zu Luft überlebten weder Lucerys noch sein Drache.[1] Als der Krieg schließlich richtig aussbrach erklärte sich Sturmkap für König Aegon II. Targaryen.[3]

Als Königsmund von Rhaenyra und Daemon Targaryen eingenommen wurde, wurde Aegons II. Tochter, Prinzessin Jaehaera, nach Sturmkap geschmuggelt.[1]

In den frühen Tagen des Krieges zögerte Lord Borros, sich den Drachen im Kampf zu stellen, und hielt seine Truppen aus den Kämpfen raus. Doch gegen Ende besetzte er mit seinen Sturmländern während des Monds der Drei Könige Königsmund und stellte die Ordnung in der Stadt wieder her. Er wurde dafür mit dem Versprechen belohnt, dass seine älteste Tochter die neue Gemahlin des verwitweten Königs Aegon II. werden sollte.[2]

Anschließend führte er die Reste des letzten königstreuen Heeres gegen die heranrückenden Flussländer, die vom jungen Lord Kermit Tully, dem noch jüngeren Lord Benjicot Schwarzhain und Schwarzhains Tante Alysanne angeführt wurden. Als Borros erfuhr, dass das feindliche Heer von Knaben und Frauen angeführt wurde, fühlte er sich seines Sieges sicher, doch in der Schlacht am Königsweg wurde seine Flanke von Lord Schwarzhain zerschmettert und seine Ritter von den Bogenschützen Alysannes gefällt. Borros kämpfte bis zum Ende und den berichten zufolge gelang es ihm, ein Dutzend Ritter sowie die Lords Darry und Mallister zu erschlagen, eher er selbst von Kermit Tully getötet wurde.[2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Welt von Eis und Feuer, Das Haus Baratheon
  3. Der Sohn des Greifen, Kapitel 8, Tyrion III
    A Dance with Dragons, Kapitel 8, Tyrion III
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.