FANDOM


Brienne von Tarth (engl.: Brienne, the Maid of Tarth) ist die Tochter von Selwyn Tarth, dem Abendstern. Sie wird auch Brienne die Schöne genannt und Brienne die Blaue, denn sie war Mitglied in König Renly Baratheons Regenbogengarde.[2]

Datei:250px-Brienne.jpg

Charakter & Erscheinung

Sie ist für eine Frau sehr groß und maskulin gebaut. Ihre Züge sind flach und grobschlächtig, ihre Zähne stehen vor und sind krumm, ihr Mund ist zu groß, die Lippen zu fleischig, sie hat Tausende Sommersprossen und ihre Nase ist mehrfach gebrochen. Sie hat flachsblondes Haar, das wie ein Rattennest aus schmutzigem Stroh wirkt. Ihre Augen sind das einzig mädchenhafte und schöne an ihr: sie sind blau und groß, voller Vertrauen und frei von Argwohn. Ohne ihre Rüstung wirkt sie ungelenk und zu muskulös, und sie ist eher zurückhaltend, weil sie darum weiß.[3] Sie ist sehr kräftig und hat viel Ausdauer und agiert selbst in gefährlichen Situationen mit Entschlossenheit und zeigt kaum Angst.[4] Sie ist 1,80m groß.[5] Bei der Gefangennahme durch die Tapferen Kameraden verliert sie zwei Zähne.[6]

Ab Zeit der Krähen ist sie ein POV-Charakter.

Brienne ist ein sehr ernsthafter Mensch, der keinen großartigen Humor pflegt. Sie ist auch sehr misstrauisch, wirkt jedoch, gleichzeitig auf ihren Ritterlichen Kodex pochend, meist naiv. Sie nimmt die Ritterschaft sehr ernst und versucht sie bestmöglichst umzusetzen. Als Kind hat sie die Lieder der Sänger, die in Dämmertal zu Besuch waren, stets auswendig gelernt.[7]

Sie ist eine gute Jägerin. Alle Aufgaben, die man ihr aufträgt, erfüllt sie gewissenhaft und ohne Murren. Sie ist stets höflich, weint oder lacht aber nie und hält nicht viel von Unterhaltung und Gesprächen.[8]

Biographie

Lord Selwyn Tarths Gemahlin starb schon bald nach Briennes Geburt, denn sie behauptet, dass sie ihre Mutter nie kennengelernt habe. Stattdessen hat sie erlebt, wie Lord Selwyn jedes Jahr eine andere Dame an seiner Seite hatte.[7]

Jüngste Ereignisse

Band 3 - Der Thron der Sieben Königslande

Sie gewinnt den Buhurt mit 115 Mitstreitern bei Bitterbrück 299AL in König Renly Baratheons Lager auf dessem Marsch nach Königsmund, indem sie als Letzten Ser Loras Tyrell besiegt. Als Belohnung erbittet sie sich einen Platz in Renlys Regenbogengarde, den ihr Renly gewährt (Diesen siebten und letzten Platz in der Garde hatte Renly eigentlich für Ser Barristan Selmy vorgesehen, von dem er hoffte, dass er sich ihm anschließen würde).[3]

Band 4 - Die Saat des goldenen Löwen

Sie begleitet Renly zu seiner Unterredung mit Stannis vor den Toren von Sturmkap und reitet zwischen die beiden, als die Gemüter hochkochen und Stannis sein Schwert zieht. Nach den gescheiterten Verhandlungen verabreden sich Stannis und Renly für die Morgendämmerung zum Kampf. Mehrere Lords bitten darum, die Vorhut und damit den ersten Angriff führen zu dürfen, aber Renly entscheidet sich für Ser Loras Tyrell, wobei Renly ihm Brienne zur Seite stellt.[9] Kurz vor dem Morgengrauen hilft sie Renly in seine Rüstung, was eine große Ehre darstellt. Sie ist allein mit Catelyn und dem König, als eine Schatten in das Zelt weht und Renly ein Schattenschwert in den Hals rammt, sodass der König blutüberströmt in Briennes Armen zusammenbricht. Sofort stürmen Ser Emmon Cuy und Ser Robar Rois mit zwei einfachen Soldaten in das Zelt. Während Catelyn Ser Robar von Briennes Unschuld überzeugen kann und er verspricht, die bald eintreffenden weiteren Soldaten aufzuhalten, stürmen die restlichen drei auf Brienne zu. Sie kann sie ausschalten bzw. in Schach halten, bis Catelyn ihr hilft und die beiden durch ein Loch in der Zeltwand entkommen können. Sie flieht mit Catelyn und ihrer Gruppe aus Renlys Lager.[10] Auf dem Rückweg in die Flusslande zieht sich Brienne immer mehr zurück und spricht kaum mit den anderen. Sie hilft mit den Pferden und dem Jagen. Nachdem Catelyn sie von dem Vorhaben abbringt, alleine zu Stannis zu gehen, um ihn zu töten, schwört sie Catelyn einen Eid, sie zu beschützen, weil sie ihr in der Nacht von Renlys Tod geholfen hat.[8] Bei den Verhandlungen zwischen Stannis und Ser Cortnay Fünfrosen verbürgt sich der Kastellan für Brienne: sie könne Renly nicht umgebracht haben, weil sie ihn vom ersten Augenblick an geliebt habe.[11] In Schnellwasser sieht sie, wie Ser Edmure Tully zur Schlacht an den Furten aufbricht, doch sie bleibt mit Catelyn zurück. Nach den ersten Scharmützeln sagt sie voraus, dass Lord Tywins Hauptschlag bald erfolgen wird.[7] Nachdem Catelyn Tully Nachricht vom Tod ihrer Söhne Bran und Rickon erhält, sucht sie Jaime im Verlies auf und nimmt Brienne dazu mit.[12]

Band 5 - Sturm der Schwerter

Catelyn Tully befreit Jaime Lennister heimlich aus dem Verlies von Schnellwasser und schickt Brienne und Ser Cleos Frey mit ihm fort, um Jaime nach Königsmund zu eskortieren, wo sie ihn gegen Sansa Stark und Arya Stark eintauschen soll. Sie rudern von Schnellwasser aus auf einem Boot den Roten Arm flussabwärts. Als sie von einer Flussgaleere unter dem Kommando von Ser Robin Ryger eingeholt werden, klettert Brienne auf eine Felskante und zerstört die Galeere, indem sie einen Felsen löst.[4] Sie reisen weiter den Fluss abwärts bis zum Gasthaus zum knienden Mann, wo sie das Boot und drei Golddrachen gegen drei Pferde eintauschen, mit denen sie weiterreiten. Brienne durchschaut eine Falle, die der Mann, der kein Gastwirt ist, ihr stellen wollte, und bei der nächsten Rast streitet sie mit Jaime über die Ehre, die ein Ritter haben sollte. Sie schafft es immer noch, auf Jaimes ständigen Stichelei gelassen zu reagieren.[5]

Sie erreichen Jungfernteich, das allerdings verlassen ist, sodass Brienne den Weg nach Dämmertal einschlägt. Auf dem Weg dorthin werden die drei zunächst von Bogenschützen aus einem Hinterhalt beschossen, wobei Ser Cleos stirbt. Brienne und Jaime streiten nun darüber, ob Jaime Cleos' Schwert nehmen soll oder nicht, und es entbrennt ein langwieriger Zweikampf, der erst beendet wird, als sie von einer Gruppe Tapferer Kameraden entdeckt und gefangen genommen werden. Ihr Anführer Urswyck bringt sie zu Vargo Hoat, der Jaime als erstes seine Schwerthand abschlagen lässt.[6] Jaime wird seine abgetrennte Hand an einem Hanfseil befestigt um den Hals gebunden und er wird zu Brienne auf das Pferd gebunden, weil er sich selbst nicht mehr halten kann. Zunächst verliert er jeden Lebensmut, dann aber bringt Brienne ihn dazu, weiterleben zu wollen, um sich eines Tages zu rächen. Auf dem Weg durch die Flusslande rettet er Brienne vor einer Vergewaltigung durch Rorge und zwei weitere Männer und erhält dafür schmerzhafte Prügel. In Harrenhal angekommen empfängt Lord Roose Bolton die beiden Adeligen mit aller Höflichkeit und stellt Brienne zunächst unter seinen persönlichen Schutz. Dann lässt er Jaime von Qyburn versorgen, den Jaime auch zu Brienne schickt, die aus ihrem Kampf eine tiefe Wunde am Bein fortgetragen hat.[13] Jaime will Frieden mit Brienne schließen und erzählt ihr die wahre Geschichte vom Tod Aerys II. Targaryens und dessen Plan, Königsmund mit Seefeuer zu zerstören. Später speisen sie mit Lord Bolton, der ihnen erklärt, dass er Jaime mit einer Eskorte nach Königsmund schicken wird und Brienne Vargo Hoats Gefangene bleiben soll.[14]

Band 6 - Die Königin der Drachen

Jaime verlässt mit einer Eskorte von 200 Mann Harrenhal am selben Tag, an dem Lord Roose Vargo Hoat die Burg überlässt. Vargo hatte eine Angebot von Briennes Vater Selwyn abgelehnt, Brienne für 300 Golddrachen gehen zu lassen, da er immer noch denkt, dass die Insel besonders reich sei. Ala Jaime am nächsten Tag nach Harrenhal zurückkkehrt, um Brienne aus den Fängen der Tapferen Kameraden zu befreien, findet er sie in der Bärengrube vor, in die sie geschmissen wurde, weil sie Vargo Hoat ein Ohr abgebissen hat. Sie wurde in das rosafarbene Kleid gesteckt und lediglich mit einem Turnierschwert ausgestattet, sodass sie den Bären, der ihr gegenübersteht, nicht besiegen kann. Jaime springt kurz entschlossen in die Grube und zwingt die Männer seiner Eskorte als lebenden Schutzschild so, den Bären mit Armbrüsten zu erschießen. Er kann Vargo Hoat so einschüchtern, dass er ihn und Brienne schließlich ziehen lässt.[15]

Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

  1. Siehe Berechnung für Brienne
  2. Der Thron der Sieben Königreiche, Appendix
    A Clash of Kings, Appendix
  3. 3,0 3,1 Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 22, Catelyn II
    A Clash of Kings, Kapitel 22, Catelyn II
  4. 4,0 4,1 Sturm der Schwerter, Kapitel 1, Jaime I
    A Storm of Swords, Kapitel 1, Jaime I
  5. 5,0 5,1 Sturm der Schwerter, Kapitel 11, Jaime II
    A Storm of Swords, Kapitel 11, Jaime II
  6. 6,0 6,1 Sturm der Schwerter, Kapitel 21, Jaime III
    A Storm of Swords, Kapitel 21, Jaime III
  7. 7,0 7,1 7,2 Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 17, Catelyn IV
    A Clash of Kings, Kapitel 45, Catelyn VI
  8. 8,0 8,1 Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 11, Catelyn III
    A Clash of Kings, Kapitel 39, Catelyn V
  9. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 3, Catelyn I
    A Clash of Kings, Kapitel 31, Catelyn III
  10. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 5, Catelyn II
    A Clash of Kings, Kapitel 33, Catelyn IV
  11. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 14, Davos I
    A Clash of Kings, Kapitel 42, Davos II
  12. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 27, Catelyn V
    A Clash of Kings, Kapitel 55, Catelyn VII
  13. Sturm der Schwerter, Kapitel 31, Jaime IV
    A Storm of Swords, Kapitel 31, Jaime IV
  14. Sturm der Schwerter, Kapitel 37, Jaime V
    A Storm of Swords, Kapitel 37, Jaime V
  15. Die Königin der Drachen, Kapitel 6, Jaime I
    A Storm of Swords, Kapitel 44, Jaime VI
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.