FANDOM


K
(Band 9 – Der Sohn des Greifen)
Zeile 29: Zeile 29:
 
Fürst [[Doran Martell]] lässt einen Cyvassetisch in die Kammer von Prinzessin [[Arianne Martell|Arianne]] stellen, damit sie das Spiel lernen kann. Sie beachtet es allerdings nicht.{{DDK|18}}
 
Fürst [[Doran Martell]] lässt einen Cyvassetisch in die Kammer von Prinzessin [[Arianne Martell|Arianne]] stellen, damit sie das Spiel lernen kann. Sie beachtet es allerdings nicht.{{DDK|18}}
   
===Band 9 – Der Sohn des Greifen===
+
===Band 9 – Der Sohn des Greifen===
[[Tyrion Lennister|Tyrion]] spielt auf seiner Reise auf der [[Scheue Maid|scheuen Maid]] oft [[Cyvasse]] mit [[Haldon]]. Der einen Cyvasse-Tisch mit geschnitzten Holzfiguren in seiner Kabine stehen hat. Haldon gewinnt zwar ständig, aber es ist für Tyrion zumindest ein schöner Zeitvertreib.{{DSDG|14}}
+
[[Tyrion Lennister|Tyrion]] spielt auf seiner Reise auf der [[Scheue Maid|scheuen Maid]] oft Cyvasse mit [[Haldon]]. Der einen Cyvasse-Tisch mit geschnitzten Holzfiguren in seiner Kabine stehen hat. Haldon gewinnt zwar ständig, aber es ist für Tyrion zumindest ein schöner Zeitvertreib.{{DSDG|14}}
   
 
Sie bauen Ihre Figuren ein weiteres Mal auf beiden Seiten einer mit Schnitzereien verzierten Trennwand aus Holz auf. Tyrion schlägt diesmal eine Wette vor. Da Sie keine Münzen haben soll um Geheimnisse gespielt werden. Der Verlierer muss mindestens eins preisgeben. Haldon hat Angst das Greif Ihm die Zunge herausschneiden wird wenn er davon erfährt. Andererseits ist er sich siegessicher und geht auf den Handel ein. Haldon nimmt die Trennwand weg und beide Spieler betrachten die Eröffnungsstellung des Gegners. Haldon lobt Tyrion und meint er hätte wohl schon etwas gelernt. Drei Stunden lang spielen sie, verschieben die Drachen, Triböcke, leichte und schwere Pferde, Speeträger und alle anderen Spielfiguren, und Tyrion kann das Spiel gewinnen.{{DSDG|14}}
 
Sie bauen Ihre Figuren ein weiteres Mal auf beiden Seiten einer mit Schnitzereien verzierten Trennwand aus Holz auf. Tyrion schlägt diesmal eine Wette vor. Da Sie keine Münzen haben soll um Geheimnisse gespielt werden. Der Verlierer muss mindestens eins preisgeben. Haldon hat Angst das Greif Ihm die Zunge herausschneiden wird wenn er davon erfährt. Andererseits ist er sich siegessicher und geht auf den Handel ein. Haldon nimmt die Trennwand weg und beide Spieler betrachten die Eröffnungsstellung des Gegners. Haldon lobt Tyrion und meint er hätte wohl schon etwas gelernt. Drei Stunden lang spielen sie, verschieben die Drachen, Triböcke, leichte und schwere Pferde, Speeträger und alle anderen Spielfiguren, und Tyrion kann das Spiel gewinnen.{{DSDG|14}}
  +
 
==Einzelnachweise==
 
==Einzelnachweise==
 
<references />
 
<references />

Version vom 22. August 2015, 11:10 Uhr

Cyvasse ist ein Spiel für zwei Spieler, welches zehn Figuren mit unterschiedlichen Eigenschaften und von unterschiedlicher Stärke beinhaltet.

Über das Spiel

Das Spielfeld besteht in seiner Edelversion z.B. am dornischen Hof aus Vierecken aus Jade, Karneol und Lapizlazuli. Darüber werden zehn unterschiedliche Steine mit verschiedenen Eigenschaften und Kräften bewegt. Das Spielfeld selbst verändert sich bei jedem Spiel, da die Vierecke von jedem Spieler neu sortiert und angeordnet werden.

Das Spiel Cyvasse gelang nach Westeros, als es von einem volantischen Handelsschiff über die Plankenstadt nach Dorne gebracht wurde. Es wurde von den Waisen des Grünblut verbreitet, die den Grünblut befuhren, und erreichte bald darauf auch den dornischen Hof.[1]

Spielfiguren

  • Pöbel
  • Speerträger
  • Armbrustschütze
  • Leichtes Pferd
  • Schweres Pferd
  • Tribok
  • Katapult
  • Drache - die stärkste Figur im Spiel[2]
  • Elefant
  • König

Einflüsse

Laut George R. R. Martin ist Cyvasse "ein bisschen durch Schach, ein bisschen durch Blitzkrieg, ein bisschen durch Stratego inspiriert"[3]

Jüngste Ereignisse

Band 7 - Zeit der Krähen

Prinzessin Myrcella Baratheon lernt das Spiel von ihrem Verlobten, Prinz Trystan Martell, als sie sich in Dorne aufhält.[1]

Band 8 - Die dunkle Königin

Fürst Doran Martell lässt einen Cyvassetisch in die Kammer von Prinzessin Arianne stellen, damit sie das Spiel lernen kann. Sie beachtet es allerdings nicht.[4]

Band 9 – Der Sohn des Greifen

Tyrion spielt auf seiner Reise auf der scheuen Maid oft Cyvasse mit Haldon. Der einen Cyvasse-Tisch mit geschnitzten Holzfiguren in seiner Kabine stehen hat. Haldon gewinnt zwar ständig, aber es ist für Tyrion zumindest ein schöner Zeitvertreib.[5]

Sie bauen Ihre Figuren ein weiteres Mal auf beiden Seiten einer mit Schnitzereien verzierten Trennwand aus Holz auf. Tyrion schlägt diesmal eine Wette vor. Da Sie keine Münzen haben soll um Geheimnisse gespielt werden. Der Verlierer muss mindestens eins preisgeben. Haldon hat Angst das Greif Ihm die Zunge herausschneiden wird wenn er davon erfährt. Andererseits ist er sich siegessicher und geht auf den Handel ein. Haldon nimmt die Trennwand weg und beide Spieler betrachten die Eröffnungsstellung des Gegners. Haldon lobt Tyrion und meint er hätte wohl schon etwas gelernt. Drei Stunden lang spielen sie, verschieben die Drachen, Triböcke, leichte und schwere Pferde, Speeträger und alle anderen Spielfiguren, und Tyrion kann das Spiel gewinnen.[5]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Zeit der Krähen, VII-Der befleckte Ritter (Arys)
  2. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion VI
  3. So Spake Martin: Cyvasse
  4. Die dunkle Königin, VIII-Die Prinzessin im Turm (Arianne)
  5. 5,0 5,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion IV
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.