FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Dagon Graufreud (Begriffsklärung) aufgeführt.

Lord Dagon Graufreud (engl.: Dagon Greyjoy) war Lord Schnitter von Peik und Lord der Eiseninseln zur Zeit der Herrschaft von Aerys I. Targaryen.[1]

BiographieBearbeiten

Um das Jahr 211 n. A. E. plünderten die Eisenmänner unter Dagon Graufreud das Meer der Abenddämmerung und brandschatzten entlang der Westküste von Westeros. Sie plünderten südlich bis zum Arbor, griffen Klein-Dosk an und zerstörten es. Sie raubten den halben Reichtum der Schönen Insel und hundert Frauen.

Lord Beron Stark und Lord Tybolt Lennister sammelten Schwerter und bauten Schiffe, um gemeinsam die Überfälle der Eisenmänner zu unterbinden.[2]

Nach Dagons Plünderungen wagten sich die Eisenmänner nicht mehr bis zur Weite bis ins Jahre 300 n. A. E. unter Euron Graufreud.[3]

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Als Asha Graufreud mit Erik Eisenmacher zwangsverheiratet wird, erinnert sie sich daran, dass Erik schon so alt ist, dass er sich rühmt, mit ihrem Ururgroßvater Dagon zusammen gesegelt zu sein.[4]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ein Tanz mit Drachen, X-Victarion II
  2. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Abtrünnige (Theon I)
  3. Die dunkle Königin, VIII-Cersei III
  4. Der Sohn des Greifen, IX-Die widerspenstige Braut (Asha)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.