Fandom


Ser Damon Morrigen, genannt Damon der Fromme, war ein Ritter aus dem Hause Morrigen und Großhauptmann der Söhne des Kriegers zu Beginn des Aufstands der militärischen Orden des Glaubens.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Damon gehörte zu den mächtigsten Kriegern seines Ordens.[1]

BiographieBearbeiten

Als der Aufstand der militärischen Orden im Jahre 41 n. A. E. seinen Lauf nahm, bauten die Söhne des Kriegers in Königsmund die Gedächtnissepte auf Rhaenys' Hügel zur Festung aus und besetzten nach der Abreise von König Aenys I. Targaryen weite Teile der Stadt.[1]

Nach Aenys' Tod im Jahre 42 n. A. E. erklärte sich sein Bruder Maegor zum neuen König und begab sich nach Königsmund, wo Maegors Mutter Visenya Targaryen die Gegner ihres Sohnes dazu aufforderte, sich zu beweisen. Die Söhne des Kriegers nahmen die Herausforderung an. Maegor erklärte Damon gegenüber seine Absicht, die Angelegenheit mit Waffengewalt zu klären. Damon stimmte zu, da die Götter seiner Ansicht nach demjenigen den Sieg schenken würden, dessen Sache gerecht sei. Außerdem sprach er sich für ein Urteil der Sieben aus. Dies stellte Maegor vor die Herausforderung, sechs Mitstreiter zu finden, was ihm aber schließlich gelang. Vor Kampfbeginn leitete Damon ein Gebet und ersuchte den Krieger, ihren Waffen Kraft zu spenden. Im folgenden Kampf wurde er schwer verletzt, hielt sich aber bis kurz vor Ende auf den Beinen, bevor er verstarb.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.