FANDOM


Dhako war ein dothraikscher Khal im Jahrhundert des Blutes[1] und ein Enkel von Kahl Onqo.[2]

BiographieBearbeiten

Als sich Dhako der Stadt Ibben näherte flohen die Einwohner auf ihren Schiffen. Er konnte die Stadt ohne Gegenwehr einnehmen und hat sie niedergebrannt. Er gab Ihr daraufhin den Namen Vaes Aresak, was in der Sprache der Dothraki Stadt der Feiglinge bedeutet. Das von ihm angeordnete Feuer zerstörte nicht nur die ganze Stadt, sondern auch große Teile der umliegenden Ländereien. Er wurde daher auch als Drache des Nordens bekannt und war sehr stolz auf diesen Titel. Am Ende sollte er diesen Beinamen jedoch bereuen. Als sein Khalasar in der Schlacht gegen Khal Temmo unterlag, nahm der jüngere Khal den älteren Dhako gefangen. Zuerst hackte er Dhako aber noch Hände, Füße und Genitalien ab und röstete sie vor seinen Augen. Dann tötete er seine Frauen und Söhne auf die gleiche Weise, ehe er ihn selbst dem Feuer übergab.[2]

Der aus Braavos stammende Abenteurer Terrio Erastes war zu der Zeit Gast von Dhako und hat die Zerstörung der Stadt miterlebt. Er führte über seine Zeit bei den Dothraki ein Reisetagebuch, welches als Feuer auf dem Gras bekannt wurde,[2]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Die Graslande
  2. 2,0 2,1 2,2 Die Welt von Eis und Feuer, Ib
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.