Eggingen (engl.: Lord Harroway's Town) ist der Sitz des Hauses Wurtz in den Flusslanden.[1] Die Stadt liegt am Zusammenfluss der drei Arme des Trident flussaufwärts der Rubinfurt.[2]

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Eggingen gibt es eine riesige Fähre mit einem Dutzend Dollen und Riemen, die über den Trident führt. Die Fähre wird auch "das zweiköpfige Wasserpferd des Alten Königs Andahar" genannt, weil sie an Bug und Heck je einen hölzernen Pferdekopf hat. Dort steht auch ein großes Gasthaus aus Lehmfachwerk, eine siebenseitige Septe und ein steinerner Rundturm.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eggingen befand sich ursprünglich im Besitz des Hauses Eggen. Im Jahre 44 n. A. E. gelangte König Maegor I. Targaryen zu der Überzeugung, dass seine Gemahlin Alys Eggen mithilfe ihres Vaters Lord Lukas untreu gewesen sei und tötete erst alle Eggens an seinem Hof und dann alle Menschen mit Eggen-Blut in Harrenhal, bevor er nach Eggingen zog und sein Vorgehen dort wiederholte. Anschließend hielt er in der Stadt einen blutigen Buhurt ab, dessen Sieger Harrenhal erhalten sollte. Eggingen selber vergab der König an Lord Alten Butterquell.[3]

Im Jahre 129 n. A. E. gehörte die Stadt bereits dem Hause Wurtz.[4] Es ist bis jetzt nicht bekannt, wann und warum sich die Besitzverhältnisse in der Zwischenzeit geändert hatten.

Bevor der Trident vor etwa 80 Jahren seinen Lauf änderte, gab es eine Fährverbindung zwischen Eggingen und dem Gasthaus am Kreuzweg, das damals noch direkt am Fluss lag und daher "Gasthaus am Fluss" hieß.[5]

Jüngste Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Band 6 - Die Königin der Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandor Clegane und Arya Stark benutzen die Fähre, um über den überschwemmten Trident zu gelangen. Der Fährmann verlangt anfangs drei Goldstücke, nach der Überfahrt und einem toten Ruderer will er sechs haben. Sandor gibt ihm den Schuldschein, den er von Beric Dondarrion erhalten hat.[1]

Band 8 - Die dunkle Königin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Aufenthalt im Gasthaus am Kreuzweg beabsichtigt Septon Meribald, seine Pilgerreise fortzuführen. Dabei will er in Nussen, Flusswend und Eggingen Station machen.[5]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Königin der Drachen, Kapitel 9, Arya III
    A Storm of Swords, Kapitel 47, Arya IX
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Karte von den Flusslanden
  3. Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
  4. Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Sohn um Sohn
  5. 5,0 5,1 Die dunkle Königin, Kapitel 15, Brienne III
    A Feast for Crows, Kapitel 37, Brienne VII

A  D  B

Besiedlungen und Orte in den Flusslanden
Besiedlungen AltfährenAltsteinenAtrantaBächingenBecherfallBurg LychesterBurg SchweynDarryDonnelwaldDornweißEggingenEichelhallErbsentalFeldsteinFlusswendFrohentalHarrenhalHarrenstattHellerbaumHexensumpfHonigbaumJungfernteich (Gasthaus am Narrentor - Zur Stinkenden Gans) • LammheideLehmgrubeLunkMauslochmühleNussenRabenbaumRosmaidSalzpfannSchlammbrunnSchlammgrabSchnellwasserSchwarzlunkSchweynsfurtSchönmarktSeegartSherrerSiebenbächenSpinnenwaldStadt am GötteraugeSteinheckSteinhügelSteinkopfSteinsepte (Pfirsich) • SturmtanzSüßweideToswasserUlmenkreuzWandersruhWeidenwaldWeißsteinWeißweideWendischWidderfurtZwillinge
Orte AdlerkapAltschmiedeArmbrustgrat • • BogenschussbrückeBrennende MühleBrunstwieseDreigroschenwaldGasthaus am KreuzwegGasthaus zum knienden MannInsel der GesichterGrünhügelHerrenmühleHochherzHohler BergKornmahlmühleLissys ZitzenLorgenswaldMummersfurtNebelinselRotwildinselSchlachttalSchlammhallSchwarzgrundschleifeSchwarzhaintalSchändungSpringende SteineSteinmühleStille InselWaldheckWeißer WaldWespenwaldWisperwaldWitwenfurt
Straßen und Gewässer BergstraßeBitterer FlussBucht der EisenmännerDarryFlussstraßeGroße WeideGrünapfelGötteraugeJungfrauKleine WeideKreuzwegKräuselbachKönigswegMeer der AbenddämmerungRubinfurtSchwarzwasserTridentTrommelsteinWitwenwasser
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.