FANDOM


Als Eisenmänner werden die Bewohner der Eiseninseln bezeichnet.

Kultur

Religion

Der in Westeros weit verbreitete Glaube an die Sieben, ist bei den Eisenmänner nicht tief verwurzelt. Stattdessen verehren sie den ertrunkenen Gott. Um diesem zu dienen, ertränken die Priester die Glaubensanwerter und reanimieren sie anschließend wieder. Natürlich kann es dabei auch geschehen, dass manche diese Taufe nicht überleben. Die Eisenmänner glauben nach dem Tod zu ihrem ertrunkenen Gott zu kommen, welcher sein Reich tief unten im Meer hat. Der Leitspruch der Eisenmänner lautet: "Was tot ist, kann niemals sterben".


Leben

Durch ihr Inselleben sind die Eisenmänner hervorragende Seefahrer geworden. Da es auf ihren Inseln kaum genug Ländereinen und Bodenschätze gibt um zu überleben, sind sie ebenfalls berüchtigte Piraten geworden. Sie haben immer wieder die Küsten von Westeros geplündert und sind sogar Flüsse hinaufgefahren. Die Eisenmänner verabscheuen es wenn sich jemand etwas mit Gold kauft, anstatt es sich mit Eisen zu nehmen. Nach dem Verständnis der Eisenmänner ist jeder Kapitän eines Schiffes auf diesem ein König. Somit darf jeder Kapitän, neben den Lords auf den Inseln, auch am Königsthing (der Wahl des Königs) teilnehemen. Dieser wurde jedoch seit Aegons Eroberung nicht mehr abgehalten. Erst Euron (Krähenauge) Graufreud wurde wieder auf einem Königsthing gewählt.


Vergangenheit

Vor Aegons Eroberung

Bevor Aegon I. Targaryen nach Westeros kam hatten die Eisenmänner weite Teile der Flusslande unter ihrer Kontrolle. Ihr König Harren wollte die größte und uneinnehmbarste Burg in ganz Westeros bauen: Harrenhal. Jedoch nütze ihm diese Burg nichts im Kampf gegen Aegons Drachen. Im Drachenfeuer verbrannten er und seine Söhne in Harrenhal.


Graufreud Rebellionen

Während der Herrschaft Robert Baratheons machte sich Balon Graufreud zum König der Eiseninseln und rebellierte gegen den Eisernern Thron. Jedoch unterlag er und Peik wurde zerstört.

Im Krieg der fünf Könige machte sich Balon erneut zum König und eroberte in Abwesenheit der Starks Teile des Nordens.

Berühmt/Berüchtigte Eisenmänner im 3. Jh.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.