Fandom


Elia Martell war die Prinzessin von Dorne. Sie heiratete den Kronprinz Rhaegar Targaryen und gebar ihm zwei Kinder - Rhaenys und Aegon. Elia wurde während der Plünderung von Königsmund durch Ser Gregor Clegane getötet.

Charakter & Erscheinung

Elia war eine gnädige und freundliche Dame, litt aber unter einem schwachen Immunsystem und war oft krank. Des Weiteren besaß sie einen scharfen Verstand.

Biographie

Elia war das vierte Kind und die erste Tochter der regierenden Lady von Dorne. Die Namen ihrer Eltern werden im Buch nicht erwähnt. In ihrer Jugend stand sie ihrem Bruder Oberyn Martell sehr nahe.

Als sie alt genug war, um zu heiraten, arrangierte ihre Mutter ein Treffen mit mehreren Freiern in Dorne. Vor allem wegen des Verhaltens ihres Bruder Oberyn, lehnte Elia sie alle ab. Ihre Mutter, die eine gute Freundin von Lady Joanna Lennister war, nahm Oberyn und Elia mit nach Casterlystein. Sie hatte die Idee, einen oder vielleicht sogar beide mit Lady Joannas Kindern, Cersei und Jaime, zu verheiraten. Unglücklicherweise starb Lady Joanna bei der Geburt von Tyrion, während die Martells auf der Reise nach Casterlystein waren. Als diese eintrafen, war Lord Tywin Lennister wenig aufgeschlossen für deren Vorschlag. Er sagte ihnen, dass Cersei für Rhaegar Targaryen bestimmt wäre. Elias Mutter war es möglich, eine Ehe mit dem Thronprinzen Rhaegar Tragaryen zu vereinbaren. Aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor: Rhaenys und Aegon. Die Ehe schien glücklich zu verlaufen, obwohl Elias Gesundheit, die schon immer Grund zur Sorge geliefert hatte, nach wie vor sehr zerbrechlich war. Ser Barristan Selmy gab an, dass Rhaegar stets vernarrt in Elia gewesen ist.

Jon Connington sagte einmal, dass Elia nach der Geburt ihres ersten Kindes für mehr als ein Jahr ans Bett gefesselt war. Nach der Geburt ihres zweiten Kinder wäre sie fast gestorben, woraufhin ihr die Maester mitteilen mussten, dass sie keine weiteren Kinder mehr bekommen könnte.

Tod

Auf dem Turnier in Harrenhall traf Elias Ehemann Lyanna Stark und verliebte sich in diese. Er gewann das Turnier und krönte Lyanna zur Königin der Liebe und Schönheit, statt seine Ehefrau. Elias Reaktion auf dieses Ereignis werden nicht erwähnt. Ein Jahr später entführte Rhaegar Lyanna bzw. manche sagen auch, er sei mit ihr durchgebrannt, was schließlich Roberts Rebellion auslöste.

Während des Krieges wurde ihr Ehemann von Robert Baratheon bei der Schlacht am Trident besiegt. Der Irre König Aerys, glaubte, hervorgerufen durch seine Paranoia, dass Prinz Lewyn Martell, Elias Onkel, Rhaegar am Trident hintergangen haben muss. Daher behielt er sie und ihre Söhne in Königsmund als Geisel vor möglichem dornischen Verrat. Während der Plünderung von Königsmund wurde ihre Tochter, Rhaenys, von Ser Amory Lorch getötet. Nachdem Ser Gregor Clegane einem Baby, das er für ihrem Sohn Aegon hielt, den Schädel an einer Wand eingeschlagen hatte, vergewaltigte er Elia und erschlug auch sie schließlich [1]. Clegane und Lorch handelten beide auf den persönlichen Befehl von Lord Tywin Lannister.

Später behauptete Lord Tywin, dass er seinen Hauptmännern zwar angeordnet hatte, die königliche Familie (Elias Kinder) zu töten, um den Thron für Robert Baratheon zu sichern, Elia selbst aber vollkommen vergessen und ihren Tod nicht beabsichtigt hatte. Oberyn Martell vermutete jedoch, dass Tywin Lannister Elia und ihre Kinder nur getötet hatte, um die vermeintliche Kränkung zu rächen, die er erlitt, als König Aerys die Hochzeit zwischen seinem Sohn und Nachfolger Rhaegar und Tywins Tochter Cersei abgelehnt hatte.

Ihr Leichnam und der ihrer Kinder wurden in scharlachroten Lannistermänteln eingewickelt und Robert Baratheon als Zeichen der Treue präsentiert. Während Eddard Stark von diesem Anblick vollkommen entsetzt war, schaute Robert völlig teilnahmslos und gleichgültig auf die Körper der Mutter und ihrer Kinder.

Folgen durch den Mord

Die Martells, die auf Seiten der Targaryens gekämpft hatten, waren zornig auf den Mord an Elia und ihren Kindern. Oberyn wollte den Krieg fortsetzen und Viserys Targaryen, den einzigen überlebenden Targaryen - Prinzen, finden und ihm auf den Eisernen Thron verhelfen, doch Doran Martell, der die Herrschaft über Dorne von seiner Mutter übernommen hatte, wusste, dass sie nicht stark genug waren und schloss Frieden mit dem neuen König. In A Feast for Crows stellt sich heraus, dass Doran insgeheim die Machtverhältnisse zugunsten der Targaryens wiederherstellen und sich an Tywin Lannister rächen wollte, den er und sein Bruder Oberyn für die Morde an Elia und ihren Kindern verantwortlich machten.

Oberyn sah eine andere Chance, sich zu rächen, als Tyrion Lannister für den Mord an König Joffrey vor Gericht stand und sein Kontrahent in einem Urteil durch Kampf Ser Gregor Clegane war. Oberyn entschied sich dazu, für Tyrion im Kampf einzustehen und ihn zu verteidigen. Er entlockte dem Reitenden Berg schlussendlich ein Geständis, als er diesen tödlich verwunden konnte. Schlussendlich bekam ihn Ser Gregor Clegane jedoch noch einmal in seine Finger und zertrümmerte seinen Schädel.

Familie

Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

  1. Die Herren von Winterfell, I-Eddard VII
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.