Das Lied von Eis und Feuer Wiki
Advertisement
Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Erich I. Graueisen (engl.: Erich I Greyiron), bekannt als Erich der Hässliche, war ein Hoher König der Eiseninseln aus dem Hause Graueisen. Er war der Sohn von Urras Graueisen, dem ersten Hohen König der Eiseninseln.[1]

Biographie[]

Nach dem Tod seines Vaters riss Erich die Krone an sich und rief sich zum König aus. Der Priester Galon Weißstab, zu jener Zeit bereits halb blind und gebrechlich, verkündete zornig, dass nur das Königsthing einen König krönen könne. Er versammelte alle "Kapitäne und Könige" der Eisenmänner auf Alt Wiek und Erich wurde entthront und zum Tode verurteilt. Er konnte seinem Schicksal entgehen, indem er die Krone seines Vaters zerbrach und die Bruchstücke als Zeichen seiner Unterwerfung gegenüber dem Ertrunkenen Gott ins Meer warf. Anstelle von Erich wählte das Königsthing Regnar Drumm.[1]

Siehe auch[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 Die Welt von Eis und Feuer, Treibholzkronen
Advertisement