Fandom


 
Zeile 16: Zeile 16:
   
 
*In [[Rabenbaum]] steht ein riesiger, uralter und kahler [[Herzbaum]] in einem großen Götterhain, zu dem jeden Abend hunderte Raben geflogen kommen, als würden sie von etwas angezogen werden.{{ETMD|11}}
 
*In [[Rabenbaum]] steht ein riesiger, uralter und kahler [[Herzbaum]] in einem großen Götterhain, zu dem jeden Abend hunderte Raben geflogen kommen, als würden sie von etwas angezogen werden.{{ETMD|11}}
  +
  +
*Im Wolfsbau existiert noch ein alter und düsterer Götterhain. Er wird dominiert von einem uralten und ausladenden [[Herzbaum]] mit einem fetten und wütenden Gesicht. Der [[Wehrholzbaum]] hat alle anderen Bäume verdrängt, und seine Äste drängen sich an Fenster und Mauern der Burg. Seine Wurzeln sind so dick wie die Hüfte eines Mannes.{{DSDG|29}}
   
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==

Aktuelle Version vom 9. Februar 2020, 00:42 Uhr

Catelyn Eddard Götterhain Wehrholzbaum Eis ThomasDenmark

Catelyn besucht Eddard, der gerade Eis unter dem Wehrholzbaum im Götterhain reinigt (von Thomas Denmark ©FFG)

Ein Götterhain (engl.:Godswood) ist normalerweise eine kleine bewaldete Fläche innerhalb einer Burg innerhalb der Sieben Königslande. Sie sind der Ort des Gottesdienstes derjenigen, die noch dem Glauben der Alten Götter anhängen, also der Religion der Ersten Menschen. In den Gebieten, in denen der Glaube an die Sieben dominiert, sind die Götterhaine eher ein Ort der stillen Einsamkeit.

Als die Ersten Menschen den alten Glauben aufnahmen, schufen sie überall auf Westeros Götterhaine, indem sie Plätze innerhalb ihrer Burgen oder Städte schufen, wo sie einzelne Wehrholzbäume pflanzen und diesen dann als einen Herzbaum bezeichneten.

BeispieleBearbeiten

  • Der Götterhain in Winterfell steht der Legende nach unberührt seit 10.000 Jahren, drei Morgen alter Wald, der aus graugrünen Wehrholzbäumen, Eichen und Eisenholzbäumen besteht. Die dicken Stämme stehen so nah zusammen, dass ihre Äste ein dichtes Dach bilden. Es ist ein Ort tiefer Stille und drückender Schatten. In der Mitte des Hains liegt ein kleiner See mit einem Herzbaum.[1]
  • In südlicheren Gebieten ist der Herzbaum meist kein Wehrholzbaum, sondern eine andere Art, wie im Roten Bergfried zum Beispiel eine Eiche.
  • In Rabenbaum steht ein riesiger, uralter und kahler Herzbaum in einem großen Götterhain, zu dem jeden Abend hunderte Raben geflogen kommen, als würden sie von etwas angezogen werden.[6]
  • Im Wolfsbau existiert noch ein alter und düsterer Götterhain. Er wird dominiert von einem uralten und ausladenden Herzbaum mit einem fetten und wütenden Gesicht. Der Wehrholzbaum hat alle anderen Bäume verdrängt, und seine Äste drängen sich an Fenster und Mauern der Burg. Seine Wurzeln sind so dick wie die Hüfte eines Mannes.[7]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Herren von Winterfell, Kapitel 2, Catelyn I
    A Game of Thrones, Kapitel 2, Catelyn I
  2. 2,0 2,1 Der Sohn des Greifen, Kapitel 35, Jon VII
    A Dance with Dragons, Kapitel 35, Jon VII
  3. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 9, Jon II
    A Game of Thrones, Kapitel 48, Jon VI
  4. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 2, Arya I
    A Clash of Kings, Kapitel 30, Arya VII
  5. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 24, Sansa II
    A Clash of Kings, Kapitel 52, Sansa IV
  6. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 11, Jaime
    A Dance with Dragons, Kapitel 48, Jaime
  7. Der Sohn des Greifen, Kapitel 29, Davos IV
    A Dance with Dragons, Kapitel 29, Davos IV
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.