FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Garth Gärtner (Begriffsklärung) aufgeführt.

Garth Grünhand (engl.: Garth Greenhand), auch Garth Grünhaar und Garth der Grüne genannt, war der legendäre erste Hochkönig der Ersten Menschen aus dem Zeitalter der Helden.[1]

Biographie

Garth Gärtner war der Legende nach der erste der Ersten Menschen, der über die Weite herrschte. Er trug eine Krone aus Weintrauben und Blumen und er ließ die Erde sprießen. Garth hatte viele Nachkommen, die meisten Häuser aus der Weite verfolgen ihre Wurzeln zum Haus Gärtner, z.B. Haus Tyrell oder Haus Florent. Es ist allerdings zu bezweifeln das sein Wort vierzehn Tagesritte von seinen Hallen entfernt noch etwas galt. Doch aus diesen belanglosen Domänen entstanden schließlich mächtigere Königreiche, die Westeros in den kommenden Jahrhunderten beherrschen sollten.[2]

Mittlerweile berufen sich viele Häuser des Südens auf ihn als Vorfahren, z.B. Haus Tyrell, Haus Esch und Haus Eichenherz. Olenna Rothweyn behauptet, er habe seinen Samen weite verbreitet.[3]

Legenden

Nach einer Legende ist Garth Grünhand nicht nur der erste der Ersten Menschen, sondern sogar der allererste Mensch überhaupt in Westeros. Er soll Tausend Jahre vor den Ersten Menschen nach Westeros gekommen und streifte allein durch Westeros und trieb Handel mit Kindern des Waldes und Riesen. Eine andere Legende besagt zudem, dass Garth als Gottheit verehrt wurde und Blutopfer vorderte, damit die nächste Ernte erfolgreich wird. Und eine dritte Legende besagt, dass Garth als Grüner Gott jeden Herbst, wenn die Blätter fallen, stirbt und im Frühling wiedergeboren wird.[1]

Nachkommen

Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Die Welt von Eis und Feuer, Garth Grünhand
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Das Zeitalter der Helden
  3. Sturm der Schwerter, Kapitel 6, Sansa I
    A Storm of Swords, Kapitel 6, Sansa I
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.