FANDOM


Der dritte Geierkönig (engl.: Vulture King) war ein selbsternannter König aus den Roten Bergen während des Drachentanzes.[1]

BiographieBearbeiten

Bereits während der Herrschaft von König Aenys I. Targaryen hatte sich in den Roten Bergen ein Geierkönig erhoben. Danach sollten noch weitere Männer den Titel des Geierkönigs annehmen, wobei den Geschichtsschreibern nicht bekannt ist, ob diese mit dem ersten verwandt waren.[2]

Der dritte Geierkönig wurde von Lord Borros Baratheon besiegt.[1] Dieser versammelte während des Drachentanzes im Jahre 130 n. A. E. sechstausend Mann, mit denen er für die Grünen nach Königsmund marschieren wollte, die er dann aber stattdessen nach Süden in die Berge führte. Borros rechtfertigte die Unternehmung damit, dass die Dornischen in die Sturmlande eingedrungen waren, viele vermuteten allerdings, dass er es in Wahrheit nicht mit den Drachen der Schwarzen aufnehmen wollte.[3]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Die kurze, traurige Herrschaft Aegons II.
  2. Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
  3. Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Rhaenyra triumphiert
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.