FANDOM


Gerardys war ein Maester und später Großmaester am Ende der Regierungszeit von Viserys I. Targaryen.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Im Jahre 120 n. A. E. war er alt und ein erfahrener und für seine Heilkunst berühmter Maester.[1]

Biographie Bearbeiten

Gerardys diente Prinzessin Rhaenyra als Maester auf Drachenstein. 120 n. A. E. holte Daemon Targaryen Gerardys von Drachenstein, um seiner damaligen Ehefrau, Laena Velaryon, welche nach einer schwierigen Geburt im Kindbettfieber lag, zu helfen, jedoch trafen sie zu spät ein.[2]

Als sich König Viserys I. 128 n. A. E. am Eisernen Thron verletzte und sich die Wunde gefährlich entzündete war Gerardys gezwungen, dem König zwei Finger zu amputieren. Die vorherigen Behandlungen durch Mellos hatten nicht geholfen und der König litt unter einem Fieber. Rhaenyra hatte ihn von Drachenstein mitgebracht, um ihrem Vater das Leben zu retten.[3]

Nach dem Tod von Großmaester Mellos im Jahre 127 n. A. E. drängte Prinzessin Rhaenyra König Viserys, Gerardys zum neuen Großmaester zu ernennen, während Königin Alicent Hohenturm meinte, dass Gerardys den König unnötig verstümmelt habe, und sich für Alfador aussprach, den Maester vom Hohenturm. Viserys verwies aber darauf, dass die Wahl eines neuen Großmaesters dem Konklave in Altsass obliege, welches sich für Erzmaester Orwyl entschied.[3]

Aegon II. Targaryen verfütterte ihn an seinen Drachen Sonnfeuer.[4]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der Bruder des Königs
  2. Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Erben des Drachen - Eine Frage der Thronfolge
  3. 3,0 3,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Die Schwarzen und die Grünen
  4. Sturm der Schwerter, V-Tyrion II
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.