Ghiscari (übersetzt: Geborene von Ghis) ist die Bezeichnung für Menschen, die in Neu-Ghis, Alt-Ghis, Astapor, Yunkai oder Meereen leben. Sie sprechen Ghiscari, eine Mischung aus der alten Sprache der Ghiscari und Valyrisch, da die alte Sprache inzwischen so gut wie verloren ist.

Bräuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie beerdigen ihre Toten in Gruften unter ihren Häusern.[1] Ihr Haar ist drahtig und dicht, und schon lange ist es Mode bei den Ghiscari, sich die Haare zu Flügeln, Hörnern, Händen oder Stacheln zu formen.[2]

Die Soldaten der Ghiscari sind disziplinierter als die Sklavensoldaten der Yunkai'i, doch auch wenn sie sich an die Tradition der Unbefleckten anlehnen, so sind sie dennoch freie Bürger und absolvieren nur einen dreijährigen Militärdienst. Sie haben daher nicht die Disziplin der Unbefleckten.[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Königin der Drachen, Kapitel 33, Daenerys III
    A Storm of Swords, Kapitel 71, Daenerys VI
  2. Der Sohn des Greifen, Kapitel 2, Daenerys I
    A Dance with Dragons, Kapitel 2, Daenerys I
  3. Ein Tanz mit Drachen, Kapitel 20, Tyrion III
    A Dance with Dragons, Kapitel 57, Tyrion XI
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.