FANDOM


Ghoyan Drohe ist eine zerstörte Stadt an den Ufern der Kleinen Rhoyne am südlichen Rand der Samthügel. Sie liegt nördlich der Flachlande und östlich von Pentos im Nordwesten von Essos.[1]

ArchitekturBearbeiten

Tausend Jahre nach der Zerstörung der Stadt liegen die Kanäle unter Unkraut und Schlamm, und die Brunnen sind nur noch Tümpel mit Tausenden von Fliegenschwärmen. Die Ruinen von Tempeln und Palästen versinken langsam in dem weichen Boden, und überall wachsen alte Weiden am Ufer. Einige wenige verängstigte Menschen leben in den Ruinen und bestellen kleine Gärten im Schilf.[2]

GeschichteBearbeiten

Ghoyan Drohe war eine Stadt der Rhoynar gewesen, bis sie von den Drachen aus Valyria zerstört wurde.[3] Die Stadt war nie groß gewesen, aber ein schöner Ort, grün und blühend und mit vielen Kanälen und Brunnen, doch dann wurde sie zerstört.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Während der gemeinsamen Reise in einer Sänfte von Pentos zur Rhoyne durchqueren Illyrio Mopatis und Tyrion die Flachlande und folgen der Valyrischen Straße durch die Samthügel hinauf nach Ghoyan Drohe an der Kleinen Rhoyne.[3] Zusammen mit Haldon und Ser Rolly Entenfeld erreicht Tyrion schließlich die Kleine Rhoyne und Ghoyan Drohe, das ihn etwas enttäuscht, weil es so klein ist. An einem verwitterten Steinkai finden sie die Scheue Maid, die bereits auf sie wartet.[2]

Siehe auchBearbeiten

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Länder von Eis und Feuer, Karte der Freien Städte
  2. 2,0 2,1 2,2 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion III
  3. 3,0 3,1 Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion II
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.