FANDOM


Lord Gottfrid Arryn (engl.: Joffrey Arryn) war Lord von Hohenehr und Oberhaupt des Hauses Arryn während der Herrschaft von König Aegon III. Targaryen.[1]

BiographieBearbeiten

Vor ihrem Tod im Jahre 134 n. A. E. setzte Lady Jeyne Arryn Ser Gottfrid Arryn als ihren Erben ein, was aber von anderen Mitgliedern des Hauses Arryn angefochten wurde. Diese waren Isembard Arryn und Ser Arnold Arryn.

Die Streitigkeiten führten dazu, dass im Jahre 135 n. A. E. ein königliches Heer unter Führung von Ser Corwyn Corbray ins Grüne Tal entsendet wurde, um Jeynes Willen durchzusetzen. Nach Corwyns Tod bei Runenstein brach ein offener Konflikt aus. Lord Thaddeus Esch entschied gemeinsam mit Alyn Velaryon die Rebellion gewaltsam zu beenden. Durch das Einwirken von Lord Alyn und Benjicot Schwarzhain, die Heere ins Grüne Tal führten, beugten die Unterstützer der anderen Anwärter schließlich vor Gottfrid Arryn das Knie.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Der Lysenische Frühling und das Ende der Regentschaft
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.