FANDOM


Ser Gottfried Lonmund (engl.: Joffrey Lonmouth), bekannt als Ritter der Küsse, war ein Ritter aus dem Hause Lonmund. Er war wahrscheinlich ein Liebhaber von Laenor Velaryon. Gottfrid Velaryon wurde nach ihm benannt.[2]

Biographie Bearbeiten

Ser Gottfrid war Laenor Velaryons Lieblingsritter und Gefährte. Auf Laenors Hochzeit mit Prinzessin Rhaenyra Targaryen ritt Gottfrid als Laenors Recke in das Turnier, während Ser Harwin Kraft für die Prinzessin antrat. Während des Turniers griff Ser Kriston Kraut Gottfrid mit einem Morgenstern an und zerbrach seinen Helm. Er starb sechs Tage später, ohne sein Bewusstsein wiederzuerlangen; Laenor verließ währenddessen nie sein Bett und weinte über seinen Tod.

Ser Laenor wollte seinen erstgeborenen Sohn Jacaerys nach ihm benennen, wurde aber von seinem Vater Lord Corlys Velaryon überstimmt. Stattdessen sollte Laenors dritter Sohn Gottfrid seinen Namen tragen.[2]

Siehe auchBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Siehe Berechnung für Gottfrid
  2. 2,0 2,1 Der Bruder des Königs
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.