Fandom


Gottkönig (engl.: God-King) war einst der Titel der Herrscher von Ibben.[1]

GeschichteBearbeiten

Einhundert Gottkönige herrschten von einem großen Bauwerk aus grob behauenem Stein im Hafen von Ibben auf der Insel Ib aus. Zu ihrer Zeit wurden Verbrecher nach Ib Sar auf der Insel Klein Ib verbannt, wobei sie oftmals vorher verstümmelt wurden.[1]

Die Gottkönige eroberten und besiedelten einen großen Landstrich in Nordessos südlich von Ibben. Dies war eine dicht bewaldete Region, welche von den Dothraki als Königreich der Ifequevron bezeichnet wird, benannt nach den Ifequevron, welche manchen zufolge von den Eroberern ausgerottet wurden, während sie sich anderen Versionen zufolge tiefer in den Wald zurückzogen oder in andere Länder flohen.[1]

Der letzte Gottkönig wurde nach dem Untergang von Valyria gestürzt. Heute werden die Inseln vom sogenannten Schattenrat regiert.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Die Welt von Eis und Feuer, Ib
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.