Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Großmaester (engl.: Grand Maester) ist der Titel eines Mitglieds des Ordens der Maester, welches im Kleinen Rat als Berater des Königs dient.

Der Großmaester wird vom Konklave der Zitadelle gewählt.[1]

Geschichte[]

Bislang haben über vierzig Männer als Großmaester gedient, und ihre Aufzeichnungen zu den Geschehnissen bei Hofe werden von den Geschichtsschreibern zumeist als wichtige Quelle angesehen.[2]

Das Amt entstand im Jahre 5 n. A. E., als König Aegon I. Targaryen die Erzmaester des Konklaves bat, ihm einen der ihren zu schicken, der ihn in allen Regierungsangelegenheiten des Reiches beraten sollte. Erzmaester Ollidar übte das Amt als erster aus, verstarb aber schon ein Jahr später aufgrund seines hohen Alters. Sein Nachfolger war Erzmaester Lyonz, der bis zu seinem Tod im Jahre 12 n. A. E. diente, woraufhin Gawen zum neuen Großmaester ernannt wurde.[1]

Gawen diente auch unter Aegons Sohn Aenys I. Targaryen und wurde im Jahre 42 n. A. E. von Maegor I. hingerichtet, weil er dessen Anspruch auf den Thron infrage stellte. Als neuen Großmaester wählte das Konklave Myros, welcher ebenfalls noch im selben Jahr von Maegor erschlagen wurde, weil er sich gegen dessen Hochzeitspläne mit Tyanna vom Turm ausgesprochen hatte. Myros' Nachfolger Desmond wurde im Jahre 44 n. A. E. auf Maegors Befehl hin hingerichtet, nachdem er bei der Geburt von Königin Alys Eggens missgestaltetem Sohn geholfen hatte.[3] Anschließend entsandte das Konklave Benifer, der fünfzehn Jahre lang dienen sollte.[4] Als Maegor im Jahre 48 n. A. E. stark an Rückhalt verlor und sein Neffe Jaehaerys von Lord Rogar Baratheon zum König ausgerufen wurde, setzte Benifer sich mit einem Schiff nach Pentos ab. Kurz darauf verstarb Maegor.[3]

Daraufhin zog Jaehaerys in Königsmund ein und Benifer kehrte aus Pentos zurück, um seine Tätigkeit wieder aufzunehmen.[5] Ab dem Jahre 55 n. A. E. war Benifer an der Ausarbeitung des Großen Gesetzbuches von Septon Barth beteiligt.[2] Im Jahre 59 n. A. E. verstarb er am Zittern.[4] Benifer gehört zu den Großmaestern, die sehr ausführliche Berichte über die Ereignisse am Hof hinterlassen haben.[2] Über seinen Nachfolger Elysar, der sich gerne sarkastisch äußerte, kursierte das Gerücht, das Konklave habe ihn nur gewählt, um ihn loszuwerden. Er hatte das Amt bis zu seinem Tod im Jahre 98 n. A. E. inne.[4] Der neue Großmaester Allar erlitt im Jahre 101 n. A. E. einen tödlichen Schlaganfall und wurde durch Runciter ersetzt. König Jaehaerys I. verschied im Jahre 103 n. A. E.[6]

Runciter diente auch dem neuen König Viserys I. Targaryen und verstarb schließlich im Jahre 112 n. A. E.[6]

Liste der bekannten Großmaester[]

Während der Herrschaft von König Großmaester Zeitraum und Anmerkungen
Aegon I. Targaryen Ollidar 5 n. A. E. - 6 n. A. E. Erster Großmaester, Erzmaester mit Ring, Stab und Maske aus Bronze
Lyonz 6 n. A. E. - 12 n. A. E., Erzmaester mit Ring, Stab und Maske aus gelben Gold
Gawen 12 n. A. E. - 37 n. A. E.
Aenys I. Targaryen Gawen 37 n. A. E. - 42 n. A. E.
Maegor I. Targaryen Gawen 42 n. A. E. Von Maegor getötet
Myros 42 n. A. E. Von Maegor getötet
Desmond Unbekannt - 44 n. A. E. Von Maegor getötet
Benifer 44 n. A. E. - 48 n. A. E.
Jaehaerys I. Targaryen Benifer 48 n. A. E. - 59 n. A. E. Starb am Zittern
Elysar 60 n. A. E. - 98 n. A. E.
Allar 98 n. A. E. - 101 n. A. E.
Runciter 101 n. A. E. - 103 n. A. E.
Viserys I. Targaryen Runciter 103 n. A. E. - 112 n. A. E.
Mellos 112 n. A. E. - 127 n. A. E.
Orwyl 127 n. A. E. - 129 n. A. E. Erzmaester
Aegon II. Targaryen Orwyl 129 n. A. E. - 131 n. A. E.
Aegon III. Targaryen Munkun 131 n. A. E. - Unbekannt Einer der Regenten und zeitweilig Hand des Königs
Alfurt Unbekannt, Im 153 n. A. E. im Amt
Aegon V. Targaryen Kaeth Unbekannt, Innerhalb eines Jahres bis 258 n. A. E. verstorben
Ellendor Unbekannt, Innerhalb eines Jahres bis 259 n. A. E. verstorben
Merion 259 n. A. E. Auf dem Weg nach Königsmund verstorben
Pycelle 259 n. A. E.
Jaehaerys II. Targaryen Pycelle 259 n. A. E. - 262 n. A. E.
Aerys II. Targaryen Pycelle 262 n. A. E. - 283 n. A. E.
Robert I. Baratheon Pycelle 283 n. A. E. - 298 n. A. E.
Joffrey I. Baratheon Pycelle 298 n. A. E. - 300 n. A. E.
Tommen I. Baratheon Pycelle 300 n. A. E.

unbekannte Amtszeit[]

Andere Könige[]

Zitate[]

Über vierzig Männer haben dem Eisernen Thron als Großmaester gedient. Ihre Tagebücher, Briefe, Haushaltsbücher, Memoiren und Hofkalender sind bei Weitem unsere beste Quelle für die Ereignisse, die sie mit eigenen Augen gesehen haben, doch nicht alle waren gleichermaßen gewissenhaft. Während uns einige ganze Bände mit Briefen hinterlassen haben, die nur mit leeren Worthülsen gefüllt sind, und nie vergaßen zu notieren, was der König zu Abend speiste (und ob es ihm mundete), legten andere nur ein halbes Dutzend Schreiben pro Jahr nieder.[2]

— Erzmaester Gyldayn

Siehe auch[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Drei Köpfe hatte der Drache - Die Regierung unter König Aegon I.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Feuer und Blut - Erstes Buch, Jaehaerys I. und Alysanne - Ihre Triumphe und Tragödien
  3. 3,0 3,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Söhne des Drachen
  4. 4,0 4,1 4,2 Feuer und Blut - Erstes Buch, Jaehaerys I. und Alysanne - Politik, Nachwuchs und Pein
  5. Feuer und Blut - Erstes Buch, Ein Prinz wird König - Der Aufstieg Jaehaerys’ I.
  6. 6,0 6,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Erben des Drachen - Eine Frage der Thronfolge