FANDOM


Lord Grobi Tully (Die Welt von Eis und Feuer: Hainer Tully; engl.: Grover Tully) war Lord von Schnellwasser und Oberhaupt des Hauses Tully während der Herrschaft der Könige Jaehaerys I. und Viserys I. Targaryen sowie während des Drachentanzes.[1]

BiographieBearbeiten

Lord Grobi nahm im Jahre 101 n. A. E. an dem Großen Rat teil, welcher den Erben von König Jaehaerys I. bestimmen sollte.[2] Zu diesem Zeitpunkt war Grobi bereits ein alter Mann. Er stimmte für Prinz Viserys Targaryen und sprach sich damit für das Vorrecht der männlichen Linie aus.[3]

Da Grobis Sturheit trotz nachlassender Gesundheit ungebrochen blieb und er seine Ansichten in den den Jahren darauf nicht änderte, bestand er nach dem Tod von König Viserys I. und dem Ausbruch des Drachentanzes im Jahre 129 n. A. E. darauf, dass die Tullys für die Grünen um Aegon II. Targaryen kämpfen würden. Allerdings war er ans Bett gefesselt und hatte seinem Maester zufolge nicht mehr lange zu leben. Sein Enkel und Erbe Ser Elmo Tully fürchtete, dass Schnellwasser durch die Drachen der Gegenseite zerstört werden könnte, und beschloss daher, die Burgtore zu verschließen und sich aus dem Konflikt herauszuhalten. Somit widersetzte er sich Grobis Anweisungen, obwohl dieser auf dem Sterbebett heftig protestierte.[3] Im Jahre 130 n. A. E. sammelte Ser Addam Velaryon in den Flusslanden Truppen für die Schwarzen um Rhaenyra Targaryen und landete auf seinem Drachen Seerauch auch in Schnellwasser, was Ser Elmo dazu veranlasste, sich ihm gegen den Willen Grobis anzuschließen.[4] Grobi verstarb nach der Zweiten Schlacht bei Stolperstadt. Laut Pilz erlitt er einen Schlaganfall, weil sein Haus in der Schlacht gegen den rechtmäßigen König gekämpft habe. Er wurde von Ser Elmo beerbt.[5]

FamilieBearbeiten

 
Grobi
 
unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannter
Tully
 
unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Elmo
 
unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kermit
 
Oskar
 
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Die Flusslande: Das Haus Tully
  2. Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Erben des Drachen - Eine Frage der Thronfolge
  3. 3,0 3,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Sohn um Sohn
  4. Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Rhaenyras Sturz
  5. Feuer und Blut - Erstes Buch, Das Sterben der Drachen - Die kurze, traurige Herrschaft Aegons II.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.