FANDOM


Lord Hallyn (engl.: Hallyne), auch genannt Hallyn der Pyromantiker, ist das Oberhaupt der Gilde der Alchemisten. Er ist Alchemist in dritter Generation und wurde von Weisheit Pollitor ausgebildet.

Charakter & Erscheinung Bearbeiten

Hallyn ist ein bleicher Mann mit feuchten, weichen Händen, der sich Tyrion gegenüber stets unterwürfig verhält. Er trägt eine schwarz-rot gestreifte Robe, deren Saum mit Zobel abgesetzt ist, die allerdings schon von Motten zerfressen ist.[2] Seine Haut hat die Farbe eines Champignons.

Biographie Bearbeiten

Hallyn war ein Akolyth zur Zeit der Herrschaft von König Aerys II. Er war in den Plan des Königs und Lord Rossarts, die Stadt mit Seefeuer zu zerstören, nicht eingeweiht. Diese Aufgabe war so geheim, dass die Alchemisten nicht einmal ihren Akolythen etwas erzählen durften.[3]

Schon sein Vater hatte für Aerys II. gearbeitet, sein Großvater für Jaehaerys II. Targaryen.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Er begleitet Königin Cersei Lennister und eine Reiterschar bei der Inspektion der Verteidigungsanlage von Königsmund.[4] Kurze Zeit später führt er Tyrion durch die Gewölbe hinter der Gildenhalle der Alchemisten und zeigt ihm das produzierte Seefeuer. Tyrion trägt ihm auf, leere Tongefäße an die Stadtmauern bringen zu lassen, die dort zunächst mit grüner Farbe, später dann mit Öl gefüllt werden sollten, um die Soldaten den Umgang damit üben zu lassen, damit mit dem echten Seefeuer kein Unglück geschieht.[2]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Als Stannis Baratheon schon auf dem Marsch nach Königsmund ist, berichtet Hallyn Tyrion, dass die Produktion des Seefeuers ihrem Plan weit voraus ist. Die Gilde hat ein weiteres altes Lager von Lord Rossart unter der Drachengrube von Königsmund gefunden, entscheidender ist jedoch, dass die Zaubersprüche in letzter Zeit wesentlich effektiver geworden sind. Er fragt Tyrion, ob er vielleicht etwas über Drachen in der Nähe wisse. Weisheit Pollitor zufolge bestünde ein direkter Zusammenhang zwischen der Wirksamkeit von Magie und der Existenz von Drachen.[3] Nach der Schlacht am Schwarzwasser wird er bei der Feier im Thronsaal von Königsmund geehrt. Er erhält ehrenhalber den Titel eines Lords, wenn auch ohne Ländereien.[5]

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Am Tag von Lord Tywin Lennisters Beerdigung ist er unter den hochgeborenen Trauergästen, für die die morgendliche Andacht veranstaltet wird. Er verspricht Cersei Lennister, eine brennende Hand über der Stadt leuchten zu lassen, wenn Lord Tywins Gebeine nach Westen gebracht werden.[6] Cersei beauftragt die Gilde, neues Seefeuer herzustellen, da sie den Turm der Hand niederbrennen lassen will, was sie dann am Abend der Hochzeitsfeier von Tommen Baratheon und Margaery Tyrell macht.[7]

Cersei denkt darüber nach, Hallyn zur neuen Hand des Königs zu ernennen.[8]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Nach Beendigung der Belagerung von Drachenstein erscheint Hallyn bei Cersei vor Hof und erkundigt sich, ob man auf Drachenstein Dracheneier gefunden habe, die die Gilde zum brüten bringen könne. Cersei erklärt, dass sie keine gefunden hätten.[9]

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer (App), Hallyn
  2. 2,0 2,1 2,2 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion V
  3. 3,0 3,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Tyrion V
  4. Der Thron der Sieben Königreiche, III-Tyrion IV
  5. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Sansa VI
  6. Zeit der Krähen, VII-Cersei II
  7. Zeit der Krähen, VII-Cersei III
  8. Zeit der Krähen, VII-Jaime II
  9. Die dunkle Königin, VIII-Cersei IV