FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Harmund Hoffartt (Begriffsklärung) aufgeführt.

König Harmund II. Hoffartt (engl.: Harmund II Hoare), genannt Harmund der Feilscher, war ein König der Eiseninseln aus dem Hause Hoffartt. Da die Hoffartt-Könige seiner Ära den Glauben an die Sieben förderten, Plünderungen ächteten und den Handel stärkten, stellten sich ihnen die Ertrunkenen entgegen.[1]

BiographieBearbeiten

Seine Kindheit verbrachte Harmund in Casterlystein als Mündel des Hauses Lennister. Er war der erste Eisenkönig, der das Festland von Westeros in friedlicher Absicht besuchte. Als er König wurde, heiratete er Lelia Lennister, die Tochter des Königs vom Stein. Er bereiste auch Rosengarten und Altsass, um über Handelsbeziehungen zu beraten.[1]

Harmund folgte sowohl dem Glauben an den Ertrunkenen Gott als auch dem Glauben an die Sieben. Er sprach von den "acht Göttern" und glaubte, der Ertrunkene Gott wäre ein Aspekt des Fremden, was viele Eisenmänner erzürnte. Seine Kinder wurden im Glauben an die Sieben erzogen.[1]

FamilieBearbeiten

 
Harmund I.
 
Unbekannte
Gemahlin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Harmund II.
 
Lelia
Lennister
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Harmund III.
 
Hagon
"der Herzlose"
 
 
 
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Welt von Eis und Feuer, Das Schwarze Blut
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.