FANDOM


 
(12 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Infobox Städte
+
{{Infobox Städte/Test
|Name = Hartheim
+
|Name = Hartheim
|Bild = Hardheim_Concep_Art_HBO.jpg
+
|Bild1 = Hartheim_Juan_Carlos_Barquet.jpg
|Unterschrift = ConceptArt ©HBO
+
|Bildunterschrift1 = Hartheim (Juan Carlos Barquet ©FFG)
|Bild_2 =
+
|Karte = Hartheim Karte.png
{{Lageplan| Datei:Jenseits_der_Mauer.png
+
|Art der Besiedlung = Ruinenstadt
| lat = -8
+
|Region = [[Jenseits der Mauer]]
| long = 140
+
|Kontinent = [[Westeros]]
| Markierung = Roter Punkt.png
+
|Regierung = verlassen
| Markierungsgröße = 7
 
| width = 280
 
| alt = Hartheim jenseits der Mauer
 
}}
 
|Art der Besiedlung = Ruinenstadt
 
|Region = [[Jenseits der Mauer]]
 
|Kontinent = [[Westeros]]
 
|Regierung = verlassen
 
 
}}
 
}}
   
'''Hartheim''' (engl.: Hardhome) ist eine verlassene Siedlung der [[Wildling]]e, die nördlich [[Die Mauer|der Mauer]] liegt. Die Ruine liegt an der Spitze einer Halbinsel, die in das [[Zitterndes Meer|Zitternde Meer]] ragt.
+
'''Hartheim''' (engl.: Hardhome) ist eine verlassene Siedlung der [[Wildling]]e, die nördlich der [[Mauer]] liegt. Die Ruine liegt an der Spitze einer Halbinsel namens [[Storroldsspitze]], die in das [[Zitterndes Meer|Zitternde Meer]] ragt.{{GRRM|App|Hartheim}}
== Über Hartheim ==
+
  +
==Geographie==
  +
Hartheim liegt an einer geschützten Bucht und verfügt über einen natürlichen Hafen, an dem sogar große Schiffe anlegen können. Dort gibt es Holz, Stein und Fisch in Hülle und Fülle, in der Nähe gibt es sogar Seehundkolonien.{{ETMD|2}}
  +
  +
==Geschichte==
  +
Hartheim war auf dem Weg gewesen, so etwas wie eine Stadt zu werden, die einzige nördlich der Mauer. Dann aber war vor etwa 600 Jahren über Nacht die Hölle über Hartheim hereingebrochen. Die Bewohner wurden den Geschichten nach entweder versklavt oder geschlachtet, ihre Häuser wurden niedergebrannt und dann hatte es ein halbes Jahr lang Asche auf den [[Verfluchter Wald|Verfluchten Wald]] und das Zitternde Meer geregnet. Händler, die sich Hartheim seitdem genähert haben, berichten von alptraumhaften Zerstörungen, verkohlten Bäumen, verbrannten Knochen, aufgequollenen Leichen und Schreien aus den Höhlen oberhalb der Klippen. Seit 600 Jahren wird Hartheim gemieden. Die Natur hat sich die Bucht zwar inzwischen zurückgeholt, aber der Legende nach spuken dort immer noch Gespenster, Dämonen und [[Ghul]]e.{{ETMD|2}}
  +
  +
==Jüngste Ereignisse==
  +
===Band 9 - Der Sohn des Greifen===
  +
Die [[Waldhexe]] [[Mutter Maulwurf]] erzählt einer Gruppe Flüchtlinge nach der [[Schlacht an der Schwarzen Festung]], darunter [[Varamyr]], dass sie eine [[Visionen und Träume|Vision]] gehabt habe, in der eine Flotte Schiffe erscheinen werde, die sie in den Süden bringen wird.{{DSDG|0}}
  +
  +
===Band 10 - Ein Tanz mit Drachen===
  +
Sie führt Tausende von Wildlingen nach Hartheim, um dort für Rettung zu beten.{{ETMD|2}} Derweil schmiedet [[Jon Schnee]] an dem Plan, eine Flotte zusammenzustellen, um so viele Wildlinge wie möglich zu retten.{{ETMD|7}}
   
Hartheim verfügt über natürliche Anlegestellen die selbst große Schiffe nutzen können. Holz und Steine zum Bauen gibt es im Überfluss in nächster Nähe. Die Gewässer sind voll mit Fisch, und es gibt Kolonien von Seehunden und Walrössern in der Nähe. Ein großes Kliff ragt über der Siedlung auf.
+
In der Zwischenzeit erreichen allerdings zufällig zwei [[Pirat]]enschiffe aus [[Lys]] die Bucht und laden viele Frauen und Kinder auf, die sie auf See dann einsperren und als Sklaven verkaufen wollen, allerdings geraten sie dann in einen Sturm. Während die ''[[Herz aus Gold]]'' gezwungen ist, in [[Braavos]] einzulaufen und dort beschlagnahmt wird, kann die ''[[Elefant (Schiff)|Elefant]]'' vermutlich bis Lys weitersegeln.{{ETMD|8}}
   
Mittlerweile gibt es keinen Schutz durch die Siedlung mehr für Menschen in Hartheim außer den Höhlen, die von der [[Nachtwache]] auch die ''schreienden Höhlen'' genannt werden.
+
[[Cotter Peik]] vergrößert unterdessen auf Jons Befehl hin die Flotte der [[Nachtwache]]: er beschlagnahmt ein Schiff aus [[Ibben]] und eins aus [[Pentos]] und lässt drei Galeeren [[Salladhor Saan]]s ausbessern, die von den Herbststürmen wieder zurück in den Norden getrieben worden sind. Hinzu kommen nach einer Vereinbarung Jons mit der [[Eiserne Bank von Braavos|Eisernen Bank von Braavos]] noch drei weitere Schiffe, sodass die Flotte nun insgesamt mit den dreien der Nachtwache elf Schiffe umfasst.{{ETMD|7}}
   
== Geschichte ==
+
Die Flotte, die Jon zusammengestellt hat und nun elf Schiffe umfasst, kann dann aber längere Zeit nicht auslaufen, weil ein heftiger Sturm in der [[Seehundsbucht]] tobt. Am Tag der Hochzeit zwischen [[Alys Karstark]] und [[Sigorn]] erreicht dann eine Nachricht aus [[Ostwacht an der See]] Jon, in der Cotter ihm mitteilt, dass der Sturm abgeklungen ist und sie mit der Morgenflut auslaufen werden. Cotter Peik selbst befehligt die ''[[Kralle (Schiff)|Kralle]]''. Er kritisiert dieses Unternehmen immer noch, befolgt aber Jons Befehle.{{ETMD|12}}
Hartheim war einmal die einzige Siedlung jenseits der Mauer, die zu so etwas wie einer Stadt herangewachsen war. Allerdings wurde sie vor ca. 600 Jahren durch ein Unglück zerstört. Es geschah etwas Unheimliches, was jedoch nicht näher bekannt ist. Es gibt Gerüchte, dass die Bewohner versklavt wurden, andere behaupten, sie wurden von Kannibalen gegessen. Die Häuser der Bewohner wurden angezündet und brannten so hell, dass die Brüder der Nachtwache weit im Süden glaubten, dass die Sonne aufginge. Anschließend regnete die Asche des Brandes ein halbes Jahr lang über dem Zitternden Meer und dem [[Verfluchter Wald|Verfluchten Wald]].
 
   
Händler, die den Ort nachher sahen, berichten von einer alptraumhaften Untergangskulisse, in der noch immer blutrünstige Geister und Ghoule ihr Unwesen treiben. Die Siedlung wurde nie wieder erneuert.
+
Am Abend des Tags, an dem [[Tormund Riesentod]] mit über 3000 Wildlingen das Tor der [[Schwarze Festung|Schwarzen Festung]] passiert, erhält Jon eine Nachricht von Cotter Peik aus Hartheim: von den elf Schiffen sind nur noch sechs übrig geblieben, die Wildlinge sind in einem äußerst schlechtem und aggressivem Zustand und sie werden von [[Wiedergänger]]n angegriffen. Cotter Peik fordert Hilfe über Land an, da sie wegen der stürmischen See nicht auslaufen können.{{ETMD|21}}
   
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
*{{GOT|Hartheim}}
 
 
*{{WO|Hardhome}}
 
*{{WO|Hardhome}}
  +
*{{GOT}}
 
*{{QM|Hardhome}}
 
*{{QM|Hardhome}}
   
== Einzelnachweise ==
+
==Einzelnachweise==
 
<references />
 
<references />
  +
{{Orte jenseits der Mauer}}
 
[[Kategorie:Städte]]
 
[[Kategorie:Städte]]
 
[[Kategorie:Ruinen]]
 
[[Kategorie:Ruinen]]

Aktuelle Version vom 1. Oktober 2019, 01:32 Uhr

Hartheim (engl.: Hardhome) ist eine verlassene Siedlung der Wildlinge, die nördlich der Mauer liegt. Die Ruine liegt an der Spitze einer Halbinsel namens Storroldsspitze, die in das Zitternde Meer ragt.[1]

GeographieBearbeiten

Hartheim liegt an einer geschützten Bucht und verfügt über einen natürlichen Hafen, an dem sogar große Schiffe anlegen können. Dort gibt es Holz, Stein und Fisch in Hülle und Fülle, in der Nähe gibt es sogar Seehundkolonien.[2]

GeschichteBearbeiten

Hartheim war auf dem Weg gewesen, so etwas wie eine Stadt zu werden, die einzige nördlich der Mauer. Dann aber war vor etwa 600 Jahren über Nacht die Hölle über Hartheim hereingebrochen. Die Bewohner wurden den Geschichten nach entweder versklavt oder geschlachtet, ihre Häuser wurden niedergebrannt und dann hatte es ein halbes Jahr lang Asche auf den Verfluchten Wald und das Zitternde Meer geregnet. Händler, die sich Hartheim seitdem genähert haben, berichten von alptraumhaften Zerstörungen, verkohlten Bäumen, verbrannten Knochen, aufgequollenen Leichen und Schreien aus den Höhlen oberhalb der Klippen. Seit 600 Jahren wird Hartheim gemieden. Die Natur hat sich die Bucht zwar inzwischen zurückgeholt, aber der Legende nach spuken dort immer noch Gespenster, Dämonen und Ghule.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Die Waldhexe Mutter Maulwurf erzählt einer Gruppe Flüchtlinge nach der Schlacht an der Schwarzen Festung, darunter Varamyr, dass sie eine Vision gehabt habe, in der eine Flotte Schiffe erscheinen werde, die sie in den Süden bringen wird.[3]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Sie führt Tausende von Wildlingen nach Hartheim, um dort für Rettung zu beten.[2] Derweil schmiedet Jon Schnee an dem Plan, eine Flotte zusammenzustellen, um so viele Wildlinge wie möglich zu retten.[4]

In der Zwischenzeit erreichen allerdings zufällig zwei Piratenschiffe aus Lys die Bucht und laden viele Frauen und Kinder auf, die sie auf See dann einsperren und als Sklaven verkaufen wollen, allerdings geraten sie dann in einen Sturm. Während die Herz aus Gold gezwungen ist, in Braavos einzulaufen und dort beschlagnahmt wird, kann die Elefant vermutlich bis Lys weitersegeln.[5]

Cotter Peik vergrößert unterdessen auf Jons Befehl hin die Flotte der Nachtwache: er beschlagnahmt ein Schiff aus Ibben und eins aus Pentos und lässt drei Galeeren Salladhor Saans ausbessern, die von den Herbststürmen wieder zurück in den Norden getrieben worden sind. Hinzu kommen nach einer Vereinbarung Jons mit der Eisernen Bank von Braavos noch drei weitere Schiffe, sodass die Flotte nun insgesamt mit den dreien der Nachtwache elf Schiffe umfasst.[4]

Die Flotte, die Jon zusammengestellt hat und nun elf Schiffe umfasst, kann dann aber längere Zeit nicht auslaufen, weil ein heftiger Sturm in der Seehundsbucht tobt. Am Tag der Hochzeit zwischen Alys Karstark und Sigorn erreicht dann eine Nachricht aus Ostwacht an der See Jon, in der Cotter ihm mitteilt, dass der Sturm abgeklungen ist und sie mit der Morgenflut auslaufen werden. Cotter Peik selbst befehligt die Kralle. Er kritisiert dieses Unternehmen immer noch, befolgt aber Jons Befehle.[6]

Am Abend des Tags, an dem Tormund Riesentod mit über 3000 Wildlingen das Tor der Schwarzen Festung passiert, erhält Jon eine Nachricht von Cotter Peik aus Hartheim: von den elf Schiffen sind nur noch sechs übrig geblieben, die Wildlinge sind in einem äußerst schlechtem und aggressivem Zustand und sie werden von Wiedergängern angegriffen. Cotter Peik fordert Hilfe über Land an, da sie wegen der stürmischen See nicht auslaufen können.[7]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer (App), Hartheim
  2. 2,0 2,1 2,2 Ein Tanz mit Drachen, X-Jon I
  3. Der Sohn des Greifen, IX-Prolog (Varamyr)
  4. 4,0 4,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Jon II
  5. Ein Tanz mit Drachen, X-Das blinde Mädchen (Arya I)
  6. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon III
  7. Ein Tanz mit Drachen, X-Jon V

A  D  B

Besiedlungen und Orte jenseits der Mauer
Besiedlungen Crasters BergfriedHartheimRötliche HalleWeißbaumWestwacht an der Brücke (verlassen)
Orte Einsames KapEisige KüsteFaust der Ersten MenschenFrostfängeGabelspitzeHöhle der Dreiäugigen KräheKlagender PassLand des Ewigen WintersMauerSchlundStorroldsspitzeThenn (Region)Treppe der RiesenVerfluchter Wald
Straßen und Gewässer EisflüsseGeweihflussGornes WegMeer der AbenddämmerungMilchwasserSeehundsbuchtZitterndes Meer
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.