Haus Clegane ist ein Ritterhaus in den Westlanden. Das Haus hat seine Treue dem Haus Lennister von Casterlystein geschworen. Ihre Ländereien liegen südöstlich von Casterlystein und umfassen ein Turmhaus, welches auch Cleganes Bergfried genannt wird.

Ihr Wappen zeigt drei schwarze Hunde auf gelbem Grund.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Großvater von Sandor und Gregor war der Hundemeister auf Casterlystein. An einem Herbsttag rettete er einmal Lord Tytos Lennister bei der Jagd das Leben, als dieser zwischen eine Löwin und ihre Beute geraten war. Der Hundemeister verlor dabei drei seiner Hunde und ein Bein, wurde aber mit Land und einem Wehrturm belohnt sowie mit der Ehre, dass sein Sohn Knappe von Lord Tytos Lennister wurde. Die drei Hunde auf dem Wappen der Cleganes repräsentieren seither jene Hunde, die im Kampf im gelben Herbstgras verstarben.[2]

Sein Sohn, der Vater von Sandor und Gregor, starb bei einem Jagdunfall. Es ranken sich viele Gerüchte um das Haus und insbesondere um Ser Gregor, der einen sehr zweifelhaften Ruf hat, insbesondere weil er oft so grausam handelt. So verbrannte er seinem Bruder als 12-Jähriger das Gesicht, und er könnte auch an dem mysteriösen Tod seiner Schwester und seiner ersten beiden Frauen beteiligt sein. Als sein Vater starb, erbte er die Burg, das Gold und den Besitz. Sandor verließ am selben Tag noch Cleganes Bergfried und ging an den Königshof, wo er seitdem den dortigen Lennisters dient. Er kehrte nie an die Burg seines Hauses zurück, auch nicht zu Besuch.[3] Er lehnte sogar den ritterlichen Schwur ab, um nicht mit seinem Bruder arbeiten zu müssen.[4]

Während der Plünderung von Königsmund tötet Gregor einen Säugling, den er für Aegon Targaryen hält, bevor er dessen Mutter Elia Martell vergewaltigt und ermordet.[3]

Jüngste Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Band 1 - Die Herren von Winterfell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bluthund begleitet den königlichen Hofstaat Richtung Winterfell, wo König Robert Eddard Stark das Amt der Hand des Königs anbietet.[5] Auf der Rückreise tötet Sandor Mycah, den Metzgersjungen, von dem Joffrey geschlagen worden sein soll.[6]

Auf dem Turnier der Hand kämpfen beide Brüder gut und erreichen die Runde der letzten Vier.[7] Beim zweiten Halbfinale überlistet Ser Loras Tyrell Gregor, indem er mit einer rossigen Stute antritt, die Gregors Hengst in Wallung bringt, sodass er ihn in der ersten Runde aus dem Sattel heben kann. Gregor schlägt seinem Pferd den Kopf halb ab und will Loras töten, wird aber von seinem Bruder Sandor aufgehalten. Ein kurzer Kampf entbrennt, den der König mit einem lauten Befehl beendet. Sandor wird zum Sieger des Turniers gekürt.[3]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ser Gregor beginnt den Krieg der Fünf Könige, indem er die Flusslande plündert und das gemeine Volk von SherrerWendisch und Mummersfurt abschlachtet.[8] Zur Vergeltung wird Beric Dondarrion ausgeschickt, um Ser Gregor zu töten.[8][9] In der Schlacht bei Mummersfurt überfallen sie ihn aus dem Hinterhalt.[10]

Nach der Entlassung von Ser Barristan Selmy wird Sandor Clegane zu einem weißen Bruder der Königsgarde ernannt. Als Bedingung nennt er, dass er niemals den Rittereid ablegen werde.[11]

Ser Gregor befehligt die linke Flanke und die Vorhut der Lennister-Armee in der Schlacht am Grünen Arm.[1]

Band 3 - Der Thron der Sieben Königreiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gregor und seine Truppen überfallen und plündern die Stadt Darry[12] und attackieren Steinsepte.

Cleganes Männer nehmen Arya Stark und ihre Begleiter gefangen, sind sich ihrer wahren Identität jedoch nicht im Klaren. Gregor sucht vergeblich in den Flusslanden nach Lord Beric Dondarrions Bruderschaft ohne Banner.[13]

Band 4 - Die Saat des goldenen Löwen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandor Clegane rettet Sansa im so genannten Aufstand von Königsmund vor dem wütenden Pöbel, nachdem Joffrey ihn auf die Bettelnden gehetzt hatte.[14]

Ser Gregor führt in der Schlacht an den Furten den heftigsten der Dutzend gleichzeitigen Angriffe der Westlande an, erreicht sogar das andere Ufer, wird dann aber doch verwundet und zurückgeworfen.[15]

Während der Schlacht am Schwarzwasser flieht Sandor Clegane vom mit Seefeuer bedeckten Schlachtfeld und später aus der Stadt. Er verliert somit seinen Platz in der Königsgarde.[16]

Band 5 - Sturm der Schwerter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ser Gregor gewinnt zusammen mit Lord Randyll Tarly die Schlacht von Dämmertal, indem sie die Nordmänner in die Zange nehmen.[17]

Sandor wird des Mordes an einem alten Septon und einem jungen Mädchen beschuldigt. Dabei war es Rorge, der lediglich Sandors Helm getragen hat.[18]

Band 6 - Die Königin der Drachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Später nimmt er Arya Stark gefangen und versucht, Lösegeld durch sie zu erzwingen.[19] Sein Vorhaben wird jedoch durch die Rote Hochzeit ruiniert.[20]

In Tyrion Lennisters Kampfgericht wird Ser Gregor Clegane zum königlichen Vorkämpfer erwählt. Ihm stellt sich Oberyn Martell, der Bruder von Elia Martell, welche von Gregor getötet worden ist.[21] Nur knapp gelingt es Gregor, Oberyn zu besiegen[22], doch wenig später stirbt er eines qualvollen Todes, da er mehrfach von Oberyn's vergiftetem Speer getroffen worden ist.[23]

Die Verletzungen, die Sandor im Kampf mit Polliver und dem Kitzler im Gasthaus am Kreuzweg davon getragen hat, infizieren sich wenig später. Arya verwehrt ihm jedoch das "Geschenk der Gnade" und lässt ihn zum Sterben in der Nähe von Salzpfann zurück.[24]

Band 7 - Zeit der Krähen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man vermutet, dass Gregors Körper von Qyburn, einem Nekromantiker und Diener Cersei Lennisters, benutzt wird, um das neue Mitglied der Königsgarde Ser Robert Kraft zu bilden.[25]

Band 8 - Die dunkle Königin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ältere Bruder der Stillen Insel erzählt Brienne von Tarth, dass er den Bluthund habe sterben sehen und ihn begraben habe, wobei er dessen Hundehelm auf das Grab gelegt habe. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass der Totengräber der Schweigenden Insel tatsächlich Sandor selbst ist.[26]

Haus Clegane am Ende des 3. Jhs.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  •  Ser Gregor Clegane, der Kopf des Hauses, genannt "Der Reitende Berg". Von Lord Tywin zum Hauptmann einer Gruppe Plünderer ernannt, stirbt er durch einen vergifteten Speer im Kampf mit Oberyn Martell.
  • Sandor Clegane, sein Bruder, genannt "Der Bluthund", ehemals geschworenes Schild von Joffrey Baratheon, flieht aus Königsmund und wird zum Gauner, soll in den Flusslanden gestorben sein.

Bedienstete & Anhang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Männer von Gregor Clegane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 23, Tyrion III
    A Game of Thrones, Kapitel 62, Tyrion VIII
  2. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 18, Sansa II
    A Clash of Kings, Kapitel 18, Sansa II
  3. 3,0 3,1 3,2 Die Herren von Winterfell, Kapitel 30, Eddard VII
    A Game of Thrones, Kapitel 30, Eddard VII
  4. Shadowcats and Clegane Lands So Spake Martin (March 7, 2007)]
  5. Die Herren von Winterfell, Kapitel 4, Eddard I
    A Game of Thrones, Kapitel 4, Eddard I
  6. Die Herren von Winterfell, Kapitel 16, Eddard III
    A Game of Thrones, Kapitel 16, Eddard III
  7. Die Herren von Winterfell, Kapitel 29, Sansa II
    A Game of Thrones, Kapitel 29, Sansa II
  8. 8,0 8,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 4, Eddard I
    A Game of Thrones, Kapitel 43, Eddard XI
  9. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 5, Sansa I
    A Game of Thrones, Kapitel 44, Sansa III
  10. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 16, Catelyn II
    A Game of Thrones, Kapitel 55, Catelyn VIII
  11. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 18, Sansa III
    A Game of Thrones, Kapitel 57, Sansa V
  12. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 7, Catelyn I
    A Clash of Kings, Kapitel 7, Catelyn I
  13. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 26, Arya VI
    A Clash of Kings, Kapitel 26, Arya VI
  14. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 13, Tyrion III
    A Clash of Kings, Kapitel 41, Tyrion IX
  15. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 17, Catelyn IV
    A Clash of Kings, Kapitel 45, Catelyn VI
  16. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 37, Sansa VI
    A Clash of Kings, Kapitel 65, Sansa VIII
  17. Sturm der Schwerter, Kapitel 19, Tyrion III
    A Storm of Swords, Kapitel 19, Tyrion III
  18. Sturm der Schwerter, Kapitel 34, Arya VI
    A Storm of Swords, Kapitel 34, Arya VI
  19. Die Königin der Drachen, Kapitel 5, Arya II
    A Storm of Swords, Kapitel 43, Arya VIII
  20. Die Königin der Drachen, Kapitel 13, Catelyn III
    A Storm of Swords, Kapitel 51 Catelyn VII
  21. Die Königin der Drachen, Kapitel 28, Tyrion IV
    A Storm of Swords, Kapitel 66, Tyrion IX
  22. Die Königin der Drachen, Kapitel 32, Tyrion V
    A Storm of Swords, Kapitel 70, Tyrion X
  23. Die Königin der Drachen, Kapitel 34, Jaime IV
    A Storm of Swords, Kapitel 72, Jaime IX
  24. Die Königin der Drachen, Kapitel 36, Arya VII
    A Storm of Swords, Kapitel 74, Arya XIII
  25. Zeit der Krähen, Kapitel 7, Cersei II
    A Feast for Crows, Kapitel 7, Cersei II
  26. Die dunkle Königin, Kapitel 9, Brienne II
    A Feast for Crows, Kapitel 31, Brienne VI

A  D  B

Häuser zu Beginn von Die Herren von Winterfell
Hohes Haus Lennister von Casterlystein
Adelshäuser AlgoodBannsteinBettlinBraxDrehbeerDroxeEstrenFalgutFerrenFuhsGarnerHamellHunderJastKenningKyndallLeffertLennister von LennishortLyddenMarbrandMehrlandMyattPaynPflumPresterRallenhallSarsfeldSerrettSpezerStarkspeerWeißdornWeitmannWesterlingYarwyck
Ritterliche Häuser CleganeEibGinsterGrünfeldHeidewiesKlifftenLorchPeckeldenRuttigerSwyftVikary
Weitere Häuser LennettLenntellLenny
Ausgestorbene Häuser CasterlyParrenRegnTarbeck
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.