FANDOM


Haus Hütt von Möwenstadt (engl.: House Shett of Gulltown) ist ein Adelshaus im Grünen Tal.[1] Ihr Sitz Möwenstadt liegt südöstlich von Runenstein an der Südküste des Tals am Zugang zur Krabbenbucht[2] und wird vom Hause Haindorf beherrscht.[3]

Ihr Wappen zeigt in Braun neun weiße Möwen.[1]

GeschichteBearbeiten

Die Hütts entstammen dem Blute der Ersten Menschen. König Osgut III. Hütt beanspruchte den Titel des Königs der Wahren Menschen, welcher bis ins Zeitalter der Dämmerung zurückgehen soll, und führte wie seine Vorgänger oft Krieg gegen die Bronzekönige aus dem Hause Rois. Nach mehreren Niederlagen wandte sich Osgut an den andalischen Ritter Ser Gerold Haindorf, um mit dessen Hilfe die verlorenen Gebieten zurückzuerobern. Das Bündnis wurde mit mehreren Hochzeiten besiegelt, welche von Septonen geschlossen wurden, und Osgut selber konvertierte zum Glauben an die Sieben. Zusammen mit Ser Gerold konnte Osgut Yorwyck VI. Rois besiegen, verlor aber in der Schlacht sein Leben, wobei hinterher Gerüchte kursierten, dass sein Tod von Gerold selber herbeigeführt worden sei. Dieser kehrte nach der Schlacht nach Möwenstadt zurück und beanspruchte die Herrschaft über die Stadt, womit er Osguts Sohn und Erben überging, welchen er einsperrte und welcher aus den Annalen der Geschichte verschwand, nachdem er Gerolds Tochter geschwängert hatte. Somit ging die Herrschaft über Möwenstadt an das Haus Haindorf über.[4]

Nachdem König Robar II. Rois die Ersten Menschen zum Kampf gegen die Andalen vereint hatte, schickte er seine Schwester nach Möwenstadt, wo sie die Hütts überzeugte, sich gegen die Haindorfs zu erheben und die Stadttore zu öffnen, wodurch die Stadt von den Ersten Menschen erobert werden konnte. Die Andalen konnten Robar allerdings unter Führung von Ser Artys Arryn in der Schlacht der Sieben Sterne besiegen.[4]

Vor ihrem Tod im Jahre 134 n. A. E. setzte Lady Jeyne Arryn Ser Gottfrid Arryn als ihren Erben ein, was aber von anderen Mitgliedern des Hauses Arryn angefochten wurde. Die Streitigkeiten führten dazu, dass im Jahre 135 n. A. E. ein königliches Heer unter Führung von Ser Corwyn Corbray ins Grüne Tal entsendet wurde, um Jeynes Willen durchzusetzen. Nach Corwyns Tod bei Runenstein brach ein offener Konflikt aus, in welchem Möwenstadt Ser Isembard Arryn als Anwärter unterstützte. Dies legt nahe, dass auch das Haus Hütt für Isembard eintrat.[5]

Haus Hütt von Möwenstadt am Ende des 3. Jhs.Bearbeiten

Historische MitgliederBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 The Winds of Winter,
    Spoiler zeigen
    Alayne I (Sansa)
  2. Die Welt von Eis und Feuer, Karte vom Grünen Tal
  3. Zeit der Krähen, VII-Appendix
  4. 4,0 4,1 Die Welt von Eis und Feuer, Das Grüne Tal
  5. Feuer und Blut - Erstes Buch, Der Lysenische Frühling und das Ende der Regentschaft

A  D  B

Häuser aus dem Grünen Tal
Hohes Haus Arryn von Hohenehr
Adelshäuser BaelishBelmorBreakstoneCorbrayCranichDonnigerEgenEleshamHaindorfHersyHofbergHütt von MöwenstadtJägerKaltwasserLeiherlichMelcolmPryorRois von RunensteinRois vom MondtorRotbergRotfestTollettUpklippWaynwald
Ritterliche Häuser HardyngMoorHütt von MöwenturmTempelheimWachslinWaldschotWydmann
Häuser der Drei Schwestern BorrellFlutLangdorfSunderland
Andere Häuser Arryn von Möwenstadt
Ausgestorbene Häuser HellsteinMuschel
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.