Fandom


Zeile 63: Zeile 63:
 
*Ser [[Edmure Tully (historisch)|Edmure Tully]], kämpfte an der Seite von [[Tristifer IV. Schlamm]] gegen die Andalen.
 
*Ser [[Edmure Tully (historisch)|Edmure Tully]], kämpfte an der Seite von [[Tristifer IV. Schlamm]] gegen die Andalen.
 
**Lord [[Axel Tully]], sein Sohn. Der Erbauer von [[Schnellwasser]].
 
**Lord [[Axel Tully]], sein Sohn. Der Erbauer von [[Schnellwasser]].
*Lord [[Elston Tully]]
+
*Lord [[Elsten Tully]]
 
*Lord [[Tommen Tully]]
 
*Lord [[Tommen Tully]]
 
**[[Samwell Strom]], Bastardsohn von Tommen.
 
**[[Samwell Strom]], Bastardsohn von Tommen.
 
*Lord [[Edmyn Tully]], erster Lord der Flusslande nach [[Eroberungskriege|Aegons Eroberung]].
 
*Lord [[Edmyn Tully]], erster Lord der Flusslande nach [[Eroberungskriege|Aegons Eroberung]].
 
*Lord [[Hainer Tully]], wollte vor seinem Tod Partei für [[Aegon II. Targaryen]] ergreifen.
 
*Lord [[Hainer Tully]], wollte vor seinem Tod Partei für [[Aegon II. Targaryen]] ergreifen.
**Lord [[Elmo Tully]], Enkel von Grover. Kämpfte für [[Rhaenyra Targaryen]].
+
**Lord [[Elmo Tully]], Enkel von Hainer. Kämpfte für [[Rhaenyra Targaryen]].
 
***Lord [[Kermit Tully]], Sohn von Elmo. Besiegte und tötete Lord [[Borros Baratheon]].
 
***Lord [[Kermit Tully]], Sohn von Elmo. Besiegte und tötete Lord [[Borros Baratheon]].
 
*Lord [[Medgar Tully]], nahm am Turnier von [[Aschfurt]] teil.
 
*Lord [[Medgar Tully]], nahm am Turnier von [[Aschfurt]] teil.

Version vom 2. April 2015, 14:02 Uhr

Haus Tully von Schnellwasser ist ein Hohes Haus in Westeros, Herrscher über die Flusslande. Der Sitz des Hauses ist die mächtige Burg Schnellwasser. Die Mitglieder des Hauses haben meist braunes Haar, hohe Wangenknochen und blaue Augen.

Die Worte der Familie sind: Familie, Pflicht, Ehre [1]. Das Siegel der Tullys ist eine springende Forelle, silbern, auf einem Feld von gewelltem Blau und Rot [2] [3].

Vergangenheit

Haus Tully ist ein Hohes Haus, dessen Wurzeln bis ins Zeitalter der Helden reichen. Eher unüblich für ein Hohes Haus herrschten sie nie als Könige, wenngleich sie seit mehr als 1000 Jahren Schnellwasser und reiche Ländereien regierten.

Während der Eroberungskriege gehörten die Flusslande Harren dem Schwarzen, König der Inseln. Harrens Großvater, König Harwyn Harthand, hatte den Trident von Arrec Durrendon, einem Sturmkönig, übernommen, dessen Vorfahren 300 Jahre zuvor bis zur Eng vorgedrungen waren und den letzten der alten Flusskönige erschlagen hatten. Als eitler und blutiger Tyrann war Harren bei jenen, die er regierte, nur wenig beliebt, und mancher Flusslord verließ ihn, um sich Aegons Heer anzuschließen. Unter diesen war auch Edmyn Tully von Schnellwasser. Als Harren und sein Geschlecht im Brand von Harrenhal ausgelöscht wurden, belohnte Aegon das Haus Tully, indem er Lord Edmyn die Länder am Trident zur Herrschaft übertrug und von den anderen Flusslords verlangte, ihm Treue zu schwören [2]

Während des Tanz der Drachen, einem Bürgerkrieg innerhalb von Haus Targaryen, regierte Haus Tully über die Flusslords. Sie hielten sich selbst neutral in dem Krieg, anders als etwa Haus Schwarzhain oder Haus Frey.

Lord Medgar Tully nahm am Turnier von Aschfurt teil. Er verlor allerdings seinen ersten Kampf gegen Ser Umfried Hardyng. Während der Herrschaft von Aerys I. Targaryen regierte ein sehr junger Lord Tully, ein Junge von acht Jahren, der von vielen Frauen umgeben war.

Wegen der geographisch ungünstigen Lage der Flusslande sucht das Haus Tully seit jeher nach intakten Allianzen, um Invasionen vorzubeugen. Lord Hoster Tully wollte daher auch seinen Bruder Ser Brynden Tully, Held des Kriegs der Neunhellerkönige, mit Bethany Rothweyn vermählen, aber Brynden wollte dies nicht. Dies führte zu einem jahrelangen Zank zwischen den beiden, der Brynden den Sptznamen "Schwarzfisch" einbrachte [4]. Hosters Mündel Petyr Baelish verliebte sich in seine Tochter Catelyn, wurde aber von dieser abgewiesen. Aus Trotz nahm er ihrer Schwester Lysa die Jungfräulichkeit. Hoster verbat daraufhin, dass Petyr wegen seines niederen Standes jemals eine seiner Töchter heiraten werde und zwang Lysa, Mohnblumensaft zu trinken, damit sie Petyrs Kind nicht empfange. Hoster akzeptierte dann ein Angebot von Tywin Lennister, dessen Sohn Jaime mit Lysa zu ermählen, aber Jaime schloss sich der Königsgarde an, damit es dazu nicht kommen konnte. Es gab noch andere Angebote aus anderen Häusern, aber Hoster entschied sich letztlich für eine Heirat zwischen Brandon Stark, Erbe von Winterfell, und Catelyn. Petyr duellierte sich mit dem ihm überlegenen Brandon, der verschonte sein Leben auf Bitten Catelyns, musste Schnellwasser daraufhin aber verlassen.[1] [5]

Die Hinrichtung von Brandon und Rickard Stark führten dann zu Roberts Rebellion, der sich Hoster Tully anschloss. Catelyn heiratete nun den neuen Lord von Winterfell, Eddard Stark, und Lysa wurde mit Jon Arryn vermählt, um die Allianz zu festigen. Die Flusslande waren einer der Hauptkriegsschauplatz, und Hoster Tully kämpfte mit seinen Truppen bei der Schlacht der Glocken und besiegte mehrere königstreue Häuser. Allerdings folgten ihm nicht alle seine Vasallen, manche Häuser blieben königstreu, Haus Frey blieb neutral, zumindest bis nach der Schlacht am Trident klar war, dass die Rebellen den Sieg davontragen würden. Nach dem Krieg verließen die Tully-Töchter Schnellwasser, um bei ihren Gemahlen zu leben. Auch Ser Brynden Tully, der Bruder von Lord Hoster, verließ Schnellwasser im Streit und begleitete seine Nichte Lysa nach Hohenehr, wo er das ehrenvolle Amt des Ritters des Tors einnahm [4]. Der Grund für den Streit war, dass Lord Hoster seinem Bruder befehlen wollte zu heiraten, dieser sich aber weigerte [3].

Erscheinungen in den Büchern

Band 1 - Die Herren von Winterfell

Lord Hoster Tully ist inzwischen ein alter Mann, der durch eine Krankheit ans Bett gefesselt ist. Die Verantwortung übernimmt sein Sohn und Erbe Ser Edmure Tully.

Nach dem Tod ihres Gemahls sendet Lysa Tully eine Geheimbotschaft an ihre Schwester Catelyn Tully nach Winterfell, in der sie die Starks vor dem Haus Lennister warnt [6]. Als Catelyn später nach Königsmund segelt, um mit ihrem Mann Eddard Stark über das versuchte Attentat auf Brandon Stark zu sprechen, behauptet Petyr Baelish, der inzwischen Meister der Münze ist, dass der Dolch, mit dem das Attentat ausgeführt wurde, Tyrion Lennister gehört habe [1]. Auf dem Rückweg nach Winterfell nimmt Catelyn bei einer zufälligen Begegnung am Trident Tyrion gefangen [7] und bringt ihn nach Hohenehr [4], wo Gericht über ihn gehalten werden soll [8].

Band 2 - Das Erbe von Winterfell

Lord Tywin Lennister ruft seine Vasallen zusammen, sodass Edmure den Pass am Goldzahn bewachen lässt [9]. Tywin sendet Plünderer in die Flusslande und beide Häuser rufen zu den Waffen. Ihre Armeen formieren sich am Goldzahn an der Grenze zwischen Westlande und Flusslande [10]. Robb ruft die Stark-Vasallen zu den Fahnen, nachdem Eddard in Königsmund gefangen genommen wurde und zieht nach Süden. Er macht Halt in Maidengraben. In der Zwischenzeit siegen die Lennister in der Schlacht am Goldzahn und in der Schlacht bei Mummersfurt. Robb entscheidet, seine Truppen aufzuteilen: er schickt die Fußtruppen unter dem Befehl von Lord Roose Bolton den Königsweg hinab, um Lord Tywin Lennister direkt anzugreifen und reitet selbst mit den berittenen Einheiten über die Zwillinge nach Schnellwasser, um den Tullys gegen Jaime Lennister zu Hilfe zu eilen [11]. Nach zähen Verhandlungen zwischen Catelyn und Lord Walder Frey, in denen er sich auch über die Unhöflichkeiten des Hauses Tully beschwert, teilt Robb sein Heer bei den Zwillingen [12]. Robb zieht südwestlich gen Schnellwasser, Haus Mallister schließt sich ihm an, und er kann die Lennisters nicht nur in der Schlacht im Wisperwald schlagen, sondern auch noch Jaime Lennister und viele Adelige aus den Westlanden gefangen nehmen [13]. Kurz darauf gewinnt Robb auch noch die Schlacht der Lager und befreit Schnellwasser so von der Belagerung durch die Lennisters. Dabei können alle Gefangenen, darunter auch Ser Edmure, befreit werden [14]. Durch die Schlacht der Lager wird Schnellwasser von der Belagerung durch Haus Lennister befreit. In einer Ratsversammlung der Lords des Nordens und der Flusslande auf Schnellwasser wird Robb Stark schließlich zum neuen König des Nordens ausgerufen [3].

Band 4 - Die Saat des goldenen Löwen

Ser Edmure Tully entwickelt in Robbs Abwesenheit auf dem Feldzug in die Westlande einen eigenen Plan, den anrückenden Lord Tywin Lennister in eine Falle zu locken.[15] Wenig später rückt er aus und lässt nur eine kleine Garnison in Schnellwasser zurück. Ser Edmure kann in der so genannten Schlacht an den Furten Lord Tywin daran hindern, mit seinem Heer über den Roten Arm des Trident überzusetzen, sodass die Armee der Westlande sich Richtung Südosten zurückziehen muss.[5]

Haus Tully am Ende des 3. Jh.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hoster
 
Minisa
Whent
 
Brynden "Schwarzfisch"
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
unbekannter
Tully
 
unbekannter
Tully
 
Catelyn
 
Eddard
Stark
 
Edmure
 
Roslin
Frey
 
(2) Petyr
Baelish
 
Lysa
 
(1) Jon
Arryn
 
unbekannter
Tully
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jeyne
Westerling
 
Robb
Stark
 
Tyrion
Lennister
 
Sansa
Stark
 
Arya
Stark
 
Brandon
Stark
 
Rickon
Stark
 
 
 
Robert
Arryn
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Legende: Ehe — Blutslinie - - außereheliches Verhältnis - - außereheliche Blutslinie

weitere Mitglieder

Historische Mitglieder

Vasallen

Siehe auch

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Herren von Winterfell, I-Catelyn IV
  2. 2,0 2,1 Die Herren von Winterfell, I-Appendix
  3. 3,0 3,1 3,2 Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn V
  4. 4,0 4,1 4,2 Die Herren von Winterfell, I-Catelyn VI
  5. 5,0 5,1 Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn IV
  6. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn II
  7. Die Herren von Winterfell, I-Catelyn V
  8. Die Herren von Winterfell, I-Tyrion V
  9. Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn I
  10. Das Erbe von Winterfell, II-Eddard I
  11. Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn II
  12. Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn III
  13. Das Erbe von Winterfell, II-Catelyn IV
  14. Das Erbe von Winterfell, II-Tyrion IV
  15. Die Saat des goldenen Löwen, IV-Catelyn III

A  D  B

Häuser aus den Flusslanden zu Beginn von Die Herren von Winterfell
Hohes Haus Tully von Schnellwasser
Adelshäuser BiggelsteinBlathainBrackenButterquellDeddingErenfurtFreyGotbrookGrauGrellHawickKammerKarltenKeathKleinwaldLollistonLychesterMallisterMutonPeiperPerrynRygerSchwarzhainTerrickVanke von AtrantaVanke von WandersruhVyprenWasserblattWaynWhentWurtz
Ritterliche Häuser CoxDarryHeckenfeldNeinlandPaegeWod
Enteignete Häuser Kraft[1]Schlamm[1]Widersten[1]
Ausgestorbene Häuser DichterEggenFischerGerechtermannHakenHoffarttNuttQoherysTürmen

A  D  B

Häuser aus den Flusslanden zum Ende von Ein Tanz mit Drachen
Hohes Haus Baelish von Harrenhal
Adelshäuser BiggelsteinBlathainBrackenButterquellDarryDeddingErenfurtFrey vom KreuzwegFrey von SchnellwasserGotbrookGrauGrellHawickKammerKarltenKeathKleinwaldLennister von DarryLollistonLychesterMallisterMutonPeiperPerrynRygerSchwarzhainTerrickVanke von AtrantaVanke von WandersruhVyprenWasserblattWaynWurtz
Ritterliche Häuser CoxHeckenfeldNeinlandPaegeWod
Enteignete Häuser Kraft[1]Schlamm[1]SlyntTullyWhentWidersten[1]
Ausgestorbene Häuser DichterEggenFischerGerechtermannHakenHoffarttNuttQoherysTürmen
  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Die Häuser Kraft, Schlamm und Widersten gelten zwar offiziell als ausgestorben, allerdings gibt es in der Goldenen Kompanie Mitglieder mit den jeweiligen Familiennamen. Da die Mitglieder bei Eintritt in die Kompanie aber einen neuen Namen annehmen können, ist nicht sicher, ob es sich bei ihnen tatsächlich um Angehörige der Häuser handelt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.