FANDOM


Das Haus von Zhak ist eine der Sklavenhändlerfamilien aus Meereen.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Der Schurschädel Skahaz mo Kandaq warnt Daenerys Targaryen davor, dass die meisten der alten Sklavenhändlerfamilien ihre Feinde seien, darunter auch das Haus von Zhak.[1]

Nach einer Nacht, in der gleich sechs Unbefleckte und drei Befreite von den Söhnen der Harpyie ermordet werden, weist Daenerys an, von jeder Pyramide und hohen Familie Meereens hundert Goldstücke zu verlangen als Blutsteuer für jeden Befreiten, der bislang von den Söhnen der Harpyie ermordet worden ist. Skahaz mo Kandaq scheint das zu gefallen, doch er warnt Daenerys, dass die Großen Herren vom Haus von Zhak und vom Haus von Merreq planen, die Stadt zu verlassen. Daenerys will sie ziehen lassen, allerdings sollen dann all ihr Gold und ihre Lebensmittel beschlagnahmt werden. Reznak mo Reznak wirft ein, dass die Adeligen vermutlich nur auf ihre Landsitze ziehen wollen und sich hauptsächlich um die Sicherheit ihrer Kinder fürchten, woraufhin Daenerys anordnet, dass jeweils zwei Kinder aus allen Pyramiden als Pagen und Mundschenke in Meereen behalten werden sollen, damit sich die Edlen nicht dem Gegner anschließen.[2]

Daenerys Targaryen fordert von jeder Adelsfamilie, deren Loyalität sie anzweifelt, ein Kind als Geisel. Diese Kinder werden von ihr als ihre persönlichen Diener und Mundschenke eingesetzt. Unter Ihnen ist auch namentlich nicht genanntes Kind aus diesem Hause.[3][4]

Als sich auch Schiffe von Meereenern an der Seeblockade von Meereen beteiligen, legt Skahaz mo Kandaq Daenerys Targaryen eine Liste mit den Namen der Kapitäne und den Eignerfamilien vor. Auch das Haus von Zhak steht auf dieser Liste.[5]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys I
  2. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys II
  3. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys IV
  4. Ein Tanz mit Drachen, X-Der Königsstürzer (Barristan III)
  5. Der Sohn des Greifen, IX-Daenerys V
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.