FANDOM


Der Hirte (engl.: Shepherd) war ein Prophet, welcher während des Drachentanzes in Königsmund lebte.[1]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Der Hirte galt als fanatisch und verrückt. Ihm fehlte eine Hand und soll so wie eine wandelnde Leiche ausgesehen haben.[1]

BiographieBearbeiten

Nach der Ersten Schlacht bei Stolperstadt fürchteten die Bewohner von Königsmund, dass die Drachen auch ihre Stadt verwüsten könnten. Diese Umstände brachten den Hirten hervor, dessen richtiger Name nicht mehr bekannt ist. Manche glauben, er sei ein armer Bettler gewesen, andere meinen, er sei ein Mitglied der Armen Gefährten gewesen, welche im Königreich geächtet waren. Auf dem Schusterplatz begann er, seine Reden zu halten, in denen er die Drachen als Dämonen, Saat des gottlosen Valyria und Verhängnis der Menschheit bezeichnete. Er erreichte immer mehr Menschen, welche durch seine Reden aufgestachelt wurden. Der Hirte predigte, die Stadt könne nur durch den Tod der Drachen gerettet werden.[2] Es folgten die Aufstände von Königsmund, welche in der Erstürmung der Drachengrube und dem Tod von fünf Drachen mündeten.[1]

Nachdem Königin Rhaenyra Targaryen aus Königsmund geflohen war, beherrschten der Hirte und seine Anhänger weite Teile der Stadt.[2]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Die Prinzessin und die Königin oder die Schwarzen und die Grünen
  2. 2,0 2,1 Die Welt von Eis und Feuer, Aegon II.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.