FANDOM


Jhaqo (Buch 2: Jhaqu) ist ein ko in Khal Drogos khalasar. Nach Drogos Tod erhebt er sich zum Khal.[1]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Nach dem Überfall von Drogos Khalasar auf eine Siedlung der Lhazareen ist Mago einer der Krieger, dem Daenerys Targaryen verbietet, ein einheimisches Mädchen zu vergewaltigen. Darüber beschwert er sich bei Drogo. Mago ist aus dem Khas von Jhaqo.[2] Nachdem Drogo von seinem Pferd stürzt, drängt Ser Jorah Mormont Daenerys zu fliehen, da Männer wie Jhaqo ihr nicht mehr folgen würden, wenn Drogo stirbt.[3] Als Mirri Maz Duur Drogo mit ihrer Blutmagie am Leben erhält und er fortan komatös ist, erhebt sich Pono als Erster und nennt sich Khal, kurz nach ihm Jhaqo. Er kann 20.000 Dothraki hinter sich vereinen. Einer seiner Blutreiter wird Mago, der sich an dem Lhazareen-Mädchen Eroeh rächt, die von Daenerys vor den Dothraki gerettet worden war, indem er sie vergewaltigt und sie dann seinem khal weiterreicht. Der lässt sie von sechs weiteren Dothraki vegewaltigen und ihr dann die Kehle durchschneiden.[4]

Band 3 - Der Thron der Sieben KönigslandeBearbeiten

Ser Jorah warnt Daenerys später davor, anderen Khalasars zu begegnen, z.B. dem von Khal Jhaqo.[1]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Drogon bringt Daenerys aus Meereen in seine neue Heimstätte, einen Steinfelsen inmitten des Dothrakischen Meeres. Eine Zeit lang bleibt sie dort, doch dann spürt sie, dass sie nach Meereen zurückkehren muss, und macht sich entkräftet auf den Weg Richtung Süden. Als sie unterwegs von einigen Beeren isst, wird ihr schlecht und sie fällt in einen Fieberwahn. Zudem bekommt sie heftige Blutungen. Nach zwei Tagen wird sie von Khal Jhaqo und 50 seiner Reiter entdeckt, doch Drogon ist bei ihr.{ETMD|34}}

QuellenBearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Der Thron der Sieben Königreiche, III-Daenerys I
  2. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys III
  3. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys IV
  4. Das Erbe von Winterfell, II-Daenerys V
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.