FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Justin Massie (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ser Justin Massie (engl.: Justin Massey) ist ein Ritter aus dem Hause Massie und einer der Männer der Königin.[2]

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Ser Justin ist ein gelenkiger, beleibter Mann mit flachsfarbenem Haar und einem freundlichen Gesicht.[2]

Er ist ein großer, gut gebauter Mann mit rosa Wangen, blauen Augen und flachsblondem Haar. Er hat eine angenehme Art, scherzt viel und hat eine gewandte Zunge. Da er oft lächelt, nennt Stannis Baratheon ihn "den Lächler". Er ist ein rücksichtsvoller Mann. Er ist nicht ganz so gläubig wie die anderen Männer der Königin.[3]

Biographie Bearbeiten

Er war einst der Knappe von Robert Baratheon. Stannis Baratheon ist der Meinung, Roberts Appetit auf Frauen habe auf Justin Massie abgefärbt.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 9 - Der Sohn des GreifenBearbeiten

Anker Weissauge und Dywen beobachten Ser Justin Massie und Ser Richard Horpe, wie sie den Königsweg nach Süden losreiten. Sie behaupten, Stannis habe sie losgeschickt, doch wollen sie nichts über ihren Auftrag verraten.[4]

Nachdem die beiden zurückgekehrt sind, nehmen sie an Stannis' Kriegsrat teil. Dort ermahnt Ser Justin Ser Godry Farring, mit seiner Prahlerei aufzuhören. Nach dem Rat erklärt Stannis Jon Schnee, dass es Ser Justin auf Winterfell abgesehen habe und dass er außerdem gerne Val heiraten würde.[2]

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Auf Stannis Baratheons Kriegsrat in Tiefwald Motte spricht er sich dagegen aus, Lord Roose Bolton im stark befestigten Winterfell anzugreifen. Als Stannis trotzdem nach Winterfell marschiert, übernimmt Justin Massie das Kommando über den Vorratstross und damit auch über die Gefangene Asha Graufreud, die er am ersten Tag des Marschs mehrfach aufsucht, um ihr Essen und Neuigkeiten zu bringen. Asha vermutet, er habe es auf die Eiseninseln abgesehen und wolle sie deswegen umgarnen. Der Marsch über 300 Meilen nach Winterfell soll eigentlich nur 15 Tage dauern, aber am dritten Tag setzt Schnee ein, der sich zu einem mehrwöchigen Schneesturm ausbreitet, sodass der Vormarsch nach zahlreichen Verlusten etwa drei Tagesmärsche vor Winterfell in einem verlassenen Pächterdorf zum Erliegen kommt. Die Männer der Bergstämme aus dem Norden verlieren dabei wesentlich weniger Männer durch die Kälte als die Lords des Südens.[3]

19 Tage sitzen sie in dem Dorf fest. Währenddessen trifft Arnolf Karstark mit seinem kleinen Heer bei ihnen ein, und am 19. Tag verbrennen die Männer der Königin unter dem Kommando von Ser Godry Farring vier Männer von Haus Erbsengraben, die einen Toten essen wollten. Ser Justin entwickelt sich immer mehr zum Beschützer Asha Graufreuds, außerdem ist er der Meinung, Stannis solle weiter auf besseres Wetter warten und nicht weiter Richtung Winterfell ziehen, wodurch er sich von den anderen Hauptleuten des Südens isoliert, denn die sehen das anders. Später am Tag erscheint Tycho Nestoris mit sechs Eisenmännern und Neuigkeiten von Winterfell.[5]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer (App), Justin Massie
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Der Sohn des Greifen, IX-Jon IV
  3. 3,0 3,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Des Königs Beute (Asha I)
  4. Der Sohn des Greifen, IX-Jon II
  5. Ein Tanz mit Drachen, X-Das Opfer (Asha II)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.