FANDOM


Der Krieg um die Trittsteine (engl.: war for the Stepstones) war eine Auseinandersetzung zwischen Prinz Daemon Targaryen sowie Lord Corlys Velaryon einerseits und der Triarchie andererseits um die Herrschaft auf den Trittsteinen.

Hintergrund und VorgeschichteBearbeiten

Nach dem Sieg über die Volantener in der Schlacht im Grenzland im Jahre 96 n. A. E. gelobten die Freien Städte Myr, Lys und Tyrosh einander ewige Freundschaft und bildeten die Triarchie.[1] Anschließend wandte sich das Bündnis den Trittsteinen zu, die von Piraten bevölkert waren, welche oft vorbeifahrende Handelsschiffe ausraubten. Unter dem Befehl des myrischen Fürstenadmirals Craghas Drahar gelang die Eroberung der Inseln, was zuerst auf die Zustimmung der Westerosi stieß. Anschließend wurden die Zölle für vorbeifahrende Schiffe jedoch immer wieder von Craghas und seinen Teilhabern erhöht sodass die Händler, welche zuvor bereitwilllig Zoll gezahlt hatten, nun versuchten, die Galeeren der Triarchie unbemerkt zu passieren. Cragas und seine Vizeadmiräle aus Lys und Tyrosh übertrafen sich gegenseitig in ihren Forderungen, wobei die lysenischen Kapitäne neben Münzen auch Frauen, Mädchen und hübsche Knaben für ihre Lustgärten und Kissenhäuser verlangten.[2]

Vor allem Lord Corlys Velaryon war von den hohen Zöllen betroffen, da sein Wohlstand in erster Linie auf seinen Flotten beruhte. Um die Herrschaft der Triarchie über die Trittsteine zu beenden, verbündete er sich mit Prinz Daemon Targaryen. Dieser fühlte sich zurückgesetzt, weil sein Bruder König Viserys I. Targaryen im Jahre 105 n. A. E. seine Tochter Prinzessin Rhaenyra zur Erbin des Eisernen Thrones ernannt hatte, und sah seine Aussichten auf die Krone durch die erneute Hochzeit des Königs mit Alicent Hohenturm im Folgejahr weiter sinken, weshalb er seinen eigenen Weg gehen wollte. Der Plan sah vor, dass Corlys die Flotte befehligen sollte und Daemon das Heer, wobei der Prinz auch seinen Drachen Caraxes einbrachte.[2]

VerlaufBearbeiten

Somit begann im Jahre 106 n. A. E. der Krieg um die Trittsteine. Während Corlys die Flotte stellte, sammelten sich unter Daemons Banner jüngere Söhne und landlose Ritter.[3] König Viserys unterstützte die Anstrengungen seines Bruders mit regelmäßigen Goldspenden. In den ersten zwei Jahren der Auseinandersetzung errang das Bündnis der Westerosi viele Siege. Im Jahre 108 n. A. E. traf Daemon persönlich auf Craghas und erschlug ihn mit Dunkle Schwester, seinem Schwert aus valyrischem Stahl.[2]

Da im Jahre 109 n. A. E. alle Inseln bis auf zwei erobert worden waren, erklärte Daemon sich zum König der Trittsteine und der Meerenge und wurde von Corlys gekrönt. Als Viserys davon erfuhr, zeigte er sich unbeeindruckt und äußerte die Hoffnung, dass sein Bruder sich nicht in Schwierigkeiten bringen würde, solange er mit Krieg beschäftigt sei. Im Folgejahr entsandte die Triarchie allerdings eine neue Streitmacht unter dem Befehl eines Kapitäns aus Tyrosh namens Racallio Ryndoon. Auch Dorne trat dem Krieg unter Führung von Fürst Qoren Martell[4] auf der Seite der Triarchie bei, sodass die Kämpfe andauerten.[2]

Im Jahre 111 n. A. E. kehrte Daemon auf seinem Drachen an den Hof in Königsmund zurück, wo er sich zuerst mit seinem Bruder Viserys aussöhnte und ein halbes Jahr blieb, bevor er sich erneut mit seinem Bruder überwarf und zu den Trittsteinen zurückkehrte, um den Kampf fortzusetzen.[2]

Nach dem Tod seiner Gemahlin Rhea Rois im Jahre 115 n. A. E. verließ Daemon die Trittsteine, um das Erbe seiner Gemahlin im Grünen Tal zu beanspruchen, was ihm aber verwehrt wurde. Da er die Trittsteine leid war, gab er seine Krone auf und heiratete Laena Velaryon, die Tochter von Lord Corlys. Fünf andere Männer folgten ihm als König der Meerenge, bevor das von ihm und Corlys gegründete "Söldnerkönigreich" schließlich endgültig unterging.[2]

FolgenBearbeiten

Die Triarchie, die zwischenzeitlich große Teile der Trittsteine verloren hatte, stellte ihre alte Macht wieder her. Wurde aber durch interne Querelen und das rivalisierende Bündnis der drei Städte Braavos, Pentos und Lorath später auch wieder in die Knie gezwungen und das Königreich der Drei Schwestern zerfiel.[2]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die Welt von Eis und Feuer, Jenseits des Königreichs der Abenddämmerung: Die streitsüchtigen Töchter: Myr, Lys und Tyrosh
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Der Bruder des Königs
  3. Die Welt von Eis und Feuer, Die Könige aus dem Hause Targaryen: Viserys I.
  4. Die Welt von Eis und Feuer, Dorne gegen die Drachen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.