FANDOM


Die Leid (engl.: Woe) ist ein Langschiff der Eisenmänner und Bestandteil der Eisernen Flotte.[1]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 10 - Ein Tanz mit DrachenBearbeiten

Als Victarion Graufreud von den Trittsteinen in Richtung Sklavenbucht aufbricht, teilt er seine neunundneunzig Schiffe in drei Flotten auf. Die Leid wird dem Geschwader von Ralf dem Hinker zugeteilt und erreicht aus dieser Gruppe als eines von vierzehn Schiffen den Sammelplatz an der Südspitze der Zederninsel, während die restlichen Schiffe sinken oder abgetrieben werden.[1]

Nach der Weiterfahrt von der Zederninsel entert die Eiserne Flotte vor der Küste Astapors mehrere Schiffe. An einem Tag erobern sie zwei Handelsgaleeren aus Neu Ghis, die auf dem Weg von Meereen in ihren Heimathafen sind, um von dort Vorräte, Waffen und Soldaten zurück nach Meereen zu transportieren, wo die Yunkai'i die Stadt belagern. Zunächst verfolgen die Leid und die Verlorene Hoffnung die beiden schnellen und schlanken Galeeren, doch dann muss Victarion ihnen seine schnellsten Schiffe hinterherschicken, damit sie nicht entkommen. Die Eiserner Flügel, die Sperber und die Krakenkuss holen die beiden Schiffe dann nach einer langen Verfolgung ein und entern sie. Victarion schlägt den beiden Kapitänen mit einer Axt persönlich die Köpfe ab, dann lässt er die Mannschaft töten außer die Sklaven, die er befreit und ihnen anbietet, für die Eiserne Flotte zu rudern. Die beiden neuen Galeeren benennt er in Geist und Schatten um.[2]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Ein Tanz mit Drachen, X-Der eiserne Freier (Victarion I)
  2. Ein Tanz mit Drachen, X-Victarion II
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.