FANDOM


Lindwürme (Band 3 und Feuer und Blut - Erstes Buch: Wyvern; engl.: wyvern) sind eng mit den Drachen verwandte Kreaturen, die aber im Gegensatz zu diesen kein Feuer speien können. Sie kommen nur in Sothoryos vor.[1]

Sumpfwurm Kevin Catalan

Ein Lindwurm ©Kevin Catalan

Eigenschaften & ErscheinungBearbeiten

Genau wie bei Drachen handelt es sich um große, geschuppte, reptilienartige Kreaturen mit zwei Hinterläufen. Sie sind im Gegensatz kleiner, besitzen spitze Schnäbel und große Lederschwingen. Lindwürme sind für ihre Grausamkeit und auch für ihren unersättlichen Hunger bekannt, die den Drachen in nichts nachstehen soll.[1]

ArtenBearbeiten

Es haben sich folgende Arten entwickelt:

  • Gestreifte Lindwürme (engl.: brindled wyverns) besitzen auffallende jadegrüne und weiße Schuppen und werden bis zu neun Meter lang.
  • Sumpfwürme (engl.: swamp wyverns) sollen größer als gestreifte Lindwürme werden. Sie sind jedoch von Natur aus träge und entfernen sich nie weit von ihrer Höhle.
  • Braunbäuche (engl.: brownbellies) werden nicht größer als kleine Affen. Sie jagen in großen Schwärmen die einhundert Tiere oder mehr umfassen. Deswegen sind sie gefährlicher als andere Arten.
  • Schattenschwingen (engl.: shadowwing) besitzen schwarze Schuppen und Flügel. Sie haben sich auf die Jagd in der Nacht spezialisiert. Nahezu unsichtbar stürzen sie im Dunkel auf ihre Beute herab und sind deswegen besonders gefürchtet.[1]

Auftreten in Legenden und KulturenBearbeiten

Vyrwell

Das Wappen von Haus Vyrwell

Lindwürme sind in Sothoryos verbreitet. Das Lindwurmkap ist nach ihnen benannt, das sie dort besonders über den Dschungel und den Sümpfen bejagen.[2]

Das Wappen von Haus Vyrwell zeigt Sekundärquellen zufolge einen silbernen Lindwurm.[3]

Auf den Burgmauern von Drachenstein zeigen einige der Wasserspeier die Form von Lindwürmen.[4]

Septon Barth mutmaßt in seinem Werk über Drachen, Würme und Feuerwürme, ihre unnatürliche Geschichte, dass die Blutmagier Valyrias Lindwürme verwendet hätten um Drachen zu erschaffen. Dem widerspricht Maester Vanyon und legt in seinem Werk Gegen das Unnatürliche Beweise vor, dass es schon in der Vorzeit Drachen in Westeros gab.[1]

GeschichteBearbeiten

Im 56 n. A. E. erreichte ein Bericht von Rego Draz' Agenten den Roter Bergfried, als Jaehaerys I. Targaryen nach Balerion suchen ließ. Es wurde eine Kreatur mit gestutzten Flügeln in der Kampfarena von Astapor ausgestellt, wo ihn die Sklavenhändler gegen Stiere, Höhlenbären und Sklaven antreten ließen. Septon Barth ging von einem Lindwurm aus, da diese oft mit Drachen verwechselt würden.[5]

Die Besatzung der Lady Meredith sah auf ihrer Heimreise in Sothoryos auch Lindwürme.[6]

Sardoq soll als Arenakämpfer in Meereen auch gegen Lindwürme gekämpft haben.[7]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Die Welt von Eis und Feuer, Jenseits der Freien Städte: Sothoryos
  2. Die Welt von Eis und Feuer (App), Lindwurmzunge
  3. The Citadel. Heraldry: Häuser aus der Weite
  4. Der Sohn des Greifen, IX-Tyrion IV
  5. Feuer und Blut - Erstes Buch, Jaehaerys I. und Alysanne - Ihre Triumphe und Tragödien
  6. Feuer und Blut - Erstes Buch, Jaehaerys I. und Alysanne - Politik, Nachwuchs und Pein
  7. Feuer und Blut - Erstes Buch, Der Lysenische Frühling und das Ende der Regentschaft

A  D  B

Lebewesen
Tiere Affen (Kleiner Valyrer) • AuerochseBasiliskBlutfliegeCassoEinhornEisspinneFeuerwürmeGreifHrakkarHübscheKrakeLeviathanLöwenechseMammutMantikorPlusterfischSchattenkatzeSchneebärSphinxSteindracheWeißer HirschWyvernZentaurZerde
Kategorien DrachenHundeKatzenPferdeSchattenwölfeVögelWölfe
Nicht-menschliche Wesen mit Bewusstsein Große AlteAndereGhulGrumkinGrünseherHarpyieHolztänzerJhogwinKalthandKinder des WaldesDreiäugige KräheLabyrinthbauerMeerlingeQuatscherRieseSnarkTiefe WesenWiedergänger
Kategorien Kinder des WaldesRiesen
Pflanzen BesenginsterDamenspitzeDolchblattDrachenpfefferFeuerpflaumeFeuerschotenGeisterhautHarpyiengoldMondbrüterRauchbeereStachelkrautStechbrandWespenweideWilde Minze
Kategorien BlumenBäumeGräserKräuter
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.