Das Lied von Eis und Feuer Wiki
Advertisement

Lord Lymond Lychester ist ein alter, verwirrter Ritter.[1]

Charakter & Erscheinung[]

Er ist groß und hat graues Haar. Alle seine Söhne starben während Roberts Rebellion, in der sie auf beiden Seiten gekämpft hatten. Lord Lymond hatte darüber seinen Verstand verloren.[2]

Biographie[]

Lord Lymond verteidigte einst die Brücke gegen Ser Maynard[1], und trug aus dem Kampf sechs Wunden davon. Es gibt keine weiteren Informationen, wer Ser Maynard war oder wo genau diese Brücke liegt.[2]

Jüngste Ereignisse[]

Band 5 - Sturm der Schwerter[]

Einige Männer der Bruderschaft ohne Banner um Tom aus Siebenbächen, Grünbart und Zit, die Arya Stark und Gendry in den Flusslanden gefunden haben, besuchen Lord Lychester in seinem verfallenen Bergfried auf der Suche nach Lord Beric Dondarrion. Lord Lychester redet nur wirres Zeug, aber sein Maester Roone behauptet, Lord Beric sei aufgehängt worden, genaueres wisse aber vielleicht die Lady des Laubs.[2]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 Sturm der Schwerter, Appendix
    A Storm of Swords, Appendix
  2. 2,0 2,1 2,2 Sturm der Schwerter, Kapitel 22, Arya IV
    A Storm of Swords, Kapitel 22, Arya IV