Fandom


Ser Mandon Moor (engl.: Mandon Moore) ist ein Mitglied der Königsgarde unter König Robert Baratheon und König Joffrey Baratheon.

Charakter & ErscheinungBearbeiten

Jaime Lennister hält ihn für das gefährlichste Mitglied der Königsgarde außer ihm selbst, weil man seiner Miene nie entnehmen könne, was er als Nächstes vorhabe.[1][2] Er ist ein begabter Kämpfer, der keine Freunde am Hof hat. Ser Barristan Selmy beschreibt ihn so, dass er nur einen Freund habe, sein Schwert, und sein Leben bestehe nur aus seiner Pflicht. Selbst Jon Arryn mochte ihn offenbar nicht. Auch wusste er das Publikum bei Turnieren nicht für sich zu begeistern, und selbst die Brüder in der Königsgarde mieden ihn.[3]

Er hat ein seltsam totes Gesicht.[4] Er befolgt König Joffreys Befehl, Sansa Stark zu schlagen, ohne zu zögern. Seine eigentümlich tot aussehenden Augen machen Sansa Angst.[5] Im weißen Gewand der Königsgarde sieht er aus wie ein Toter im Leichenhemd.[1]

BiographieBearbeiten

Er stammt aus dem Grünen Tal und kam mit Jon Arryn nach Königsmund. Unter König Robert Baratheon wurde er in die Königsgarde erhoben.[3]

Jüngste Ereignisse Bearbeiten

Band 1 - Die Herren von Winterfell Bearbeiten

Er gehört der Königsgarde an, als Eddard Stark die neue Hand des Königs wird und nach Königsmund kommt. Vermutlich nimmt er am Turnier der Hand teil.[6]

Band 2 - Das Erbe von Winterfell Bearbeiten

Einige Zeit später kehrt der König tödlich verwundet von einem Jagdausflug heim und stirbt am Tag darauf. Königin Cersei zögert nicht und lässt Joffrey den Eisernen Thron besteigen. Dessen erste Amtshandlung besteht darin, von den Mitgliedern des Kleinen Rats einen Treueeid einzufordern. Als Eddard bestreitet, dass Joffrey der rechtmäßige Erbe ist, lässt Cersei ihn von der anwesenden Königsgarde, darunter Mandon Moor, den Goldröcken und den Lennister-Soldaten festnehmen.[7] Am Tag nach Roberts Tod wird Sansa Stark dem Kleinen Rat und der Königin vorgeführt. Mandon Moor führt sie in die Ratskammer. Später bringt er Sansa auf ihr Zimmer zurück, wo sie unter Arrest steht.[4] Er wird manchmal als Ehrenwache für Cerseis zukünftige Tochter eingesetzt, was nichts anderes bedeutet als Sansa zu überwachen. Er nimmt an König Joffrey Baratheons erster Hofversammlung im Thronsaal teil. Als der Lord Kommandant Barristan Selmy aus der Königsgarde entlassen wird, lacht er über die Demütigung seines ehemaligen Waffenbruders.[8]

Band 3 - Der Thron des Sieben Königreiche Bearbeiten

Als Tyrion Lennister in Königsmund erscheint, hält Moor Wache über die Ratssitzung des Kleinen Rats. Er verwehrt ihm zunächst den Zutritt, gibt dann aber doch nach.[1]

Band 4 - Die Saat des goldenen LöwenBearbeiten

Ser Mandon ist bei der Königsfamilie, als Myrcella Baratheon im Hafen von Königsmund verabschiedet wird. Auf dem Rückweg durch die Stadt reitet er mit Sandor Clegane an der Seite von Joffrey und Sansa, als es auf halber Strecke zum Aufstand von Königsmund kommt. Einem Mann, der nach Joffrey greift, schlägt Ser Mandon die Hand mit dem Schwert ab. Zurück in der Burg befiehlt Tyrion Ser Mandon, Ser Meryn und Ser Boros Blount, Herolde in der Stadt zu eskortieren, die eine Ausgangssperre verkünden sollen.[9] In der Schlacht am Schwarzwasser beschützen Ser Mandon, Ser Meryn Trant und Ser Osmund Schwarzkessel König Joffrey, der die Drei Huren befehligt.[10] Anschließend begleitet er Tyrion zum Königstor, wo Stannis Baratheons Männer mit einer Ramme das Tor aufzubrechen versuchen.[11]

An Tyrions rechter Seite reitet er in einer Keilformation bei einem Ausfall am Königstor. Nachdem sie die Männer in die Flucht geschlagen haben, reiten sie zum Ufer hinunter, wo die aufgestauten Schiffe auf dem Schwarzwasser eine Art instabile Brücke zwischen den Ufern bilden. Tyrion schlägt sich wacker, verliert dann aber den Halt und ertrinkt beinahe, bis ihm Ser Mandon scheinbar zu Hilfe kommt. Erst im letzten Moment erkennt Tyrion, dass Ser Mandon ihn umbringen will, doch wie aus dem Nichts erscheint sein Knappe Podrick Payn, um den Ritter in den Fluss zu stoßen und seinen Herrn zu retten.[12] Nach der Schlacht gilt er zunächst als verschollen.[13] In seinem Krankenbett denkt Tyrion darüber nach, ob Cersei Moor bezahlt hat, damit er selbst die Schlacht nicht überlebt.[2]

Band 5 - Sturm der SchwerterBearbeiten

Tyrion sucht Varys auf, um etwas über Ser Mandon zu erfahren, doch dieser weiß auch nicht mehr, als Bronn bereits herausgefunden hat.[3]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 3, Tyrion I
    A Clash of Kings, Kapitel 3, Tyrion I
  2. 2,0 2,1 Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 39, Tyrion IX
    A Clash of Kings, Kapitel 67, Tyrion XV
  3. 3,0 3,1 3,2 Sturm der Schwerter, Kapitel 12, Tyrion II
    A Storm of Swords, Kapitel 12, Tyrion II
  4. 4,0 4,1 Das Erbe von Winterfell, Kapitel 12, Sansa II
    A Game of Thrones, Kapitel 51, Sansa IV
  5. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 2, Sansa I
    A Clash of Kings, Kapitel 2, Sansa I
  6. Die Herren von Winterfell, Kapitel 29, Sansa II
    A Game of Thrones, Kapitel 29, Sansa II
  7. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 10, Eddard IV
    A Game of Thrones, Kapitel 49, Eddard XIV
  8. Das Erbe von Winterfell, Kapitel 18, Sansa III
    A Game of Thrones, Kapitel 57, Sansa V
  9. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 13, Tyrion III
    A Clash of Kings, Kapitel 41, Tyrion IX
  10. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 29, Sansa III
    A Clash of Kings, Kapitel 57, Sansa V
  11. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 31, Tyrion VII
    A Clash of Kings, Kapitel 59, Tyrion XIII
  12. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 33, Tyrion VIII
    A Clash of Kings, Kapitel 61, Tyrion XIV
  13. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 37, Sansa VI
    A Clash of Kings, Kapitel 65, Sansa VIII
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.