FANDOM


Ser Manfrey Martell ist der Kastellan von Sonnspeer und der Vetter von Fürst Doran Martell.[1]

BiographieBearbeiten

Seit sich Doran Martells Gicht so weit verschlimmert hat, dass er nur noch in den Wassergärten leben will, damit seine Schwäche nicht bemerkt wird, hat er die Regierung an verschiedene Amtsträger übertragen: dem Namen nach regiert seine Erbin Arianne Martell, die allerdings nur repräsentative und organisatorische Aufgaben übernehmen darf; Dorans Vetter Ser Manfrey Martell wird als Kastellan eingesetzt, der alte blinde Ricasso als Seneschall, dazu seine Verwalter, um Abgaben und Steuern für seine Kämmerin Alyse Damenhell einzutreiben, seine Schulzen, um in der Schattenstadt die Ordnung zu wahren, seine Richter, um Gericht zu halten, und Maester Myl, um sich mit jeglichen Briefen zu befassen, die nicht die unmittelbare Aufmerksamkeit des Fürsten erfordern. Über sie alle hat Doran die Rote Viper Oberyn Martell gestellt, der die Wassergärten zweimal in vierzehn Tagen besucht, Arianne hingegen wird lediglich zweimal im Jahr zu Doran gerufen.[2]

Jüngste EreignisseBearbeiten

Band 7 - Zeit der KrähenBearbeiten

Er ist Teil des Empfangskomitees von Arianne Martell, als Fürst Doran Martell nach zwei Jahren in den Wassergärten nach Sonnspeer zurückkehrt.[3]

Band 8 - Die dunkle KöniginBearbeiten

Nach der misslungenen Entführung Myrcella Baratheons bringt Areo Hotah Arianne Martell zurück nach Sonnspeer, wo sie in den Speerturm gesteckt und unter die Aufsicht von Seneschall Ricasso und Ser Manfrey Martell gestellt wird.[4]

QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die dunkle Königin, VIII-Appendix
  2. Zeit der Krähen, VII-Der befleckte Ritter (Arys)
  3. Zeit der Krähen, VII-Der Hauptmann der Wache (Areo)
  4. Die dunkle Königin, VIII-Die Prinzessin im Turm (Arianne)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.