Das Lied von Eis und Feuer Wiki
Advertisement
Das Lied von Eis und Feuer Wiki

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Meraxes (Begriffsklärung) aufgeführt.

Meraxes war eine der drei Drachen, mit deren Hilfe Aegon I. Targaryen in den Eroberungskriegen Westeros eroberte. Sie ist nach einem alten valyrischen Gott benannt.[1] Meraxes war der Drache von Aegons jüngerer Schwester und Gemahlin Rhaenys Targaryen.

Eigenschaften & Erscheinung[]

Meraxes hatte goldene Augen und silberne Schuppen.[2]

Geschichte[]

Meraxes wurde während des Jahrhunderts des Blutes auf Drachenstein geboren.[2] Sie wurde nach einem alten valyrischen Gott benannt.[3][4]

Meraxes ist tödlich getroffen
(von Chase Stone ©Random House)

Zu Beginn von Aegons Eroberung war Meraxes bereits an Rhaenys gebunden, welche das Fliegen liebte und viel Zeit auf ihrem Drachen verbrachte. Nach der Landung der Targaryens an der Schwarzwassermündung unterwarf Rhaenys Rosby. Rhaenys begleitete Orys Baratheons Heer, welche Sturmkap und die Sturmlande einnehmen sollte. Als die Sturmländer aus dem Hinterhalt zuschlugen, setzte Rhaenys mit Meraxes die Wälder in Brand und zwang die Angreifer so zum Rückzug. Auf dem Feld des Feuers kamen zum einzigen Mal alle drei Drachen der Targaryens gleichzeitig zum Einsatz und sorgten für einen entscheidenden Sieg. Während Vhagar und Meraxes das trockene Gras im Rücken des gegnerischen Heers entzündeten, hüllte Balerion die feindlichen Soldaten in Flammen. Im weiteren Verlauf des Krieges unternahm Rhaenys einen Versuch zur Unterwerfung Dornes und flog über das dornische Heer im Fürstenpass hinweg zu mehreren Orten, welche jedoch größtenteils verlassen waren, da die Dornischen den direkten Kampf mieden, sodass Rhaenys die Region unverrichteter Dinge wieder verlassen musste.[2]

Zu Beginn des Ersten Dornischen Kriegs im Jahre 4 n. A. E. flog Rhaenys auf Meraxes erneut nach Dorne, wo sie die Plankenstadt niederbrannte und anschließend Zitronenhain, Sprenkelwald und Stinkwasser einnahm. Im Jahre 10 n. A. E. flog sie nach Höllhain. Während ihr Drache Meraxes über der Burg kreiste, schoss ein Verteidiger vom höchsten Turm einen Skorpion ab, dessen schrittlanger Eisenbolzen Meraxes ins rechte Auge traf. Der Drache stürzte ab und zerstörte in seinem Todeskampf Teile der Burg. Auch Rhaenys verlor dabei oder in der Folge ihr Leben.[5]

Im Jahre 13 n. A. E. schickte der neue Fürst Nymor Martell eine Abordnung unter Führung seiner Tochter und Erbin Deria mit dem Schädel von Meraxes nach Königsmund, um König Aegon ein Friedensangebot zu unterbreiten.[5] Von vielen wurde das Geschenk des Drachenschädels als Beleidigung aufgefasst, darunter auch von Visenya und Orys Baratheon.[6]

Jüngste Erignisse[]

Band 1 - Die Herren von Winterfell[]

Ihr Schädel befindet sich mit 18 anderen in den Kellergewölben des Roten Bergfrieds in Königsmund. Bis zu Robert Baratheons Machtübernahme hingen viele der alten Drachenschädel im Thronsaal des Roten Bergfrieds. Es wird berichtet, dass Meraxes' Kopf noch größer war als der von Vhagar, in deren Schlund man angeblich auf einem Pferd hätte hineinreiten können.[3]

Band 4 - Die Saat des Goldenen Löwen[]

Daenerys Targaryen benennt das Schiff Josos Streich nach ihm um.[7]

Siehe auch[]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. Der Thron der Sieben Königreiche, Kapitel 12, Daenerys I
    A Clash of Kings, Kapitel 12, Daenerys I
  2. 2,0 2,1 2,2 Feuer und Blut - Erstes Buch, Aegons Eroberung
  3. 3,0 3,1 Die Herren von Winterfell, Kapitel 13, Tyrion II
    A Game of Thrones, Kapitel 13, Tyrion II
  4. Die Königin der Drachen, Kapitel 19, Daenerys II
    A Storm of Swords, Kapitel 57, Daenerys V
  5. 5,0 5,1 Feuer und Blut - Erstes Buch, Die Herrschaft des Drachen - Die Kriege König Aegons I.
  6. Die Welt von Eis und Feuer, Dorne gegen die Drachen
  7. Die Saat des goldenen Löwen, Kapitel 35, Daenerys III
    A Clash of Kings, Kapitel 63, Daenerys V
Advertisement